Ziele in Optimize

Weitere Informationen zu dieser wichtigen Testkonfiguration

Ziele sind ein wichtiger Bestandteil von Tests, da anhand von ihnen die Leistung von Varianten ermittelt wird. Zudem werden sie in statistischen Modellen herangezogen, um die besten Varianten zu identifizieren.

Themen in diesem Artikel:

In diesem Artikel werden die in Optimize verfügbaren Zieltypen beschrieben und deren Konfiguration erläutert. Zudem erfahren Sie, inwiefern sich Ziele der Kategorien Test und Zusätzlich voneinander unterscheiden und welche drei Zieltypen in Optimize verfügbar sind.

Voraussetzungen

Um Testziele in Optimize zu konfigurieren, benötigen Sie Folgendes:

  1. Ein Konto und einen Container in Optimize
  2. Eine Website mit dem Optimize-Plug-in
  3. Einen neuen Testentwurf
  4. Mindestens eine Variante

Um Ziele zu erstellen oder einzurichten benötigen Sie außerdem Folgendes:

Ziele

Als Ziel für Ihren Test sollten Sie die Funktion Ihrer Website auswählen, die Sie optimieren möchten. Bei Websites von Publishern sind dies häufig Seitenaufrufe oder Abonnements. Für E-Commerce-Websites werden hingegen typischerweise Umsatz oder Conversions als Ziele ausgewählt.

In Optimize gibt es drei Zieltypen: System, Zielvorhaben und benutzerdefinierte Ziele. Hinzugefügt werden Ziele auf der Konfigurationskarte der Optimize-Testansicht.

Ziel auswählen

Für jeden Test benötigen Sie ein Ziel, anhand dessen später in manchen Fällen die beste Variante ermittelt wird. Neben "Test" gibt es die Zielkategorie "Zusätzlich". Mit zusätzlichen Zielen können Sie die Testergebnisse mit anderen Messwerten vergleichen. Ob es eine beste Variante gibt, erfahren Sie dabei allerdings nicht.

So wählen Sie ein Testziel aus:

  1. Rufen Sie den Tab ZIELE auf.
  2. Wählen Sie TESTZIEL HINZUFÜGEN aus und fügen Sie dann ein Ziel aus der Drop-down-Liste hinzu oder erstellen Sie ein benutzerdefiniertes Ziel.
  3. (Optional) Zusätzliche Ziele können Sie über die Option + ZIEL HINZUFÜGEN festlegen.
  4. (Optional) Fügen Sie eine Beschreibung und eine Hypothese hinzu.
  5. Klicken Sie auf SPEICHERN.
Choosing objectives in Optimize

Maximale Anzahl an Zielen

Optimize-Nutzer können bis zu drei vorab ausgewählte Ziele pro Test verwenden und Daten für diese Ziele über die Optimize-Berichte abrufen. Als Optimize 360-Nutzer haben Sie die Möglichkeit, insgesamt zehn zusätzliche Ziele pro Test auswählen. Außerdem lassen sich in Optimize 360 auch nach Beginn des Tests Ziele der Typen "System" und "Google Analytics-Zielvorhaben" zu den Testberichten hinzufügen.

Mehr über die Unterschiede zwischen Optimize und Optimize 360 erfahren Sie hier.

Zieltypen

In Optimize werden folgende Zieltypen unterstützt:

  • Systemziele
  • Zielvorhaben in Google Analytics
  • Benutzerdefinierte Ziele

Systemziele

Systemziele sind eine Gruppe gängiger Ziele und werden häufig für Tests verwendet. Sie sind in Optimize in allen Tests verfügbar.

Systemzieltypen

Ziel Typ Beschreibung
Seitenaufrufe System "Seitenaufrufe" entspricht der Gesamtzahl der aufgerufenen Seiten, wobei auch wiederholte Zugriffe auf dieselbe Seite gezählt werden.
Sitzungsdauer System Länge der Sitzung in Sekunden. Eine Sitzung kann so lange dauern, wie Aktivitäten gemessen werden.
Absprünge System "Absprünge" entspricht der Anzahl der Besuche einer einzigen Seite.
Transaktionen System "Transaktionen" entspricht der Gesamtzahl der abgeschlossenen Käufe auf Ihrer Website.
Umsatz System Der Gesamtumsatz aus E-Commerce im Internet oder In-App-Transaktionen. Abhängig von Ihrer Implementierung kann dieser Wert auch Steuern und Versand umfassen.
AdSense-Impressionen System Eine AdSense-Anzeigenimpression wird erfasst, sobald eine Einzelanzeige auf Ihrer Website erscheint. Wenn eine Seite mit zwei Anzeigenblöcken einmal aufgerufen wird, werden zwei Impressionen gezählt.
Aufgerufene AdSense-Anzeigen System Gibt an, wie oft AdSense-Anzeigen auf Ihrer Website angeklickt wurden
AdSense-Umsatz System Der gesamte geschätzte Umsatz aus AdSense-Anzeigen

Die Ziele "Transaktionen" und "Umsatz" sind nur verfügbar, wenn E-Commerce in der verknüpften Analytics-Datenansicht aktiviert ist.

Die Systemziele, die sich auf AdSense beziehen (Impressionen, aufgerufene Anzeigen und Umsatz), sind nur verfügbar, wenn die verknüpfte Analytics-Datenansicht zusätzlich mit AdSense verknüpft ist. Mehr über die Integration von AdSense und Analytics erfahren Sie hier.

Zielvorhaben in Analytics

Zielvorhaben aus der verknüpften Analytics-Datenansicht werden als Testziel in Optimize importiert. Um detaillierte Analytics-Zielvorhaben in Optimize zu sehen, benötigen Sie für die verknüpfte Datenansicht mindestens die Berechtigung zum Lesen und Analysieren. Optimize-Nutzer ohne Zugriff auf die verknüpfte Analytics-Datenansicht können dennoch Analytics-Zielvorhaben als Testziele festlegen. Details wie den Namen des Zielvorhabens sehen sie jedoch nicht.

Benutzerdefinierte Ziele

Neben Systemzielen und Zielvorhaben in Google Analytics können Sie direkt in Optimize auch benutzerdefinierte Ziele festlegen. Damit geht die Erstellung von Testzielen am schnellsten. Benutzerdefinierte Ziele sind sinnvoll, wenn Systemziele und Ziele für Analytics-Zielvorhaben für die Messungen in einem Test nicht ausreichen.

Typen benutzerdefinierter Ziele

In Optimize werden die folgenden Typen benutzerdefinierter Ziele unterstützt:

Ereignisse: Analytics-Messwerte, mit denen Interaktionen des Nutzers – sogenannte Ereignisse – unabhängig von den Seitenaufrufen erfasst werden, zum Beispiel Videowiedergaben oder Dateidownloads. Ein Ereignisziel muss eine der folgenden Variablen enthalten (außer URL):

  • Ereigniskategorie
  • Ereignisaktion
  • Ereignislabel
  • Ereigniswert
  • URL

Seitenaufrufe: Die Anzahl der Aufrufe einer bestimmten Webseite. Die URL-Variable wird beim Konfigurieren eines benutzerdefinierten Ziels für Seitenaufrufe verwendet.

Benutzerdefinierte Ziele erstellen

So erstellen Sie ein benutzerdefiniertes Ziel:

  1. Rufen Sie den Tab ZIELE auf.
  2. Klicken Sie auf TESTZIEL HINZUFÜGEN.
  3. Wählen Sie in der Drop-down-Liste die Option Benutzerdefiniertes Ziel erstellen aus.
  4. Legen Sie den Zieltyp fest (Ereignisse oder Seitenaufrufe).
  5. Erstellen Sie eine Regel, indem Sie Folgendes auswählen:
    1. Eine Variable
    2. Einen Übereinstimmungstyp (z. B. "ist gleich")
    3. Einen Wert
  6. (Optional) Erstellen Sie zusätzliche Regeln, indem Sie auf das Pluszeichen ("+") klicken.
  7. Wählen Sie eine Zählmethode aus (z. B. "Einmal pro Sitzung").
  8. (Optional) Klicken Sie in der Regelprüfung auf REGEL PRÜFEN.
  9. Klicken Sie auf SPEICHERN.

Optimize objective configuration screenshot

Übereinstimmungstypen

Hinweis: Bei Übereinstimmungstypen für benutzerdefinierte Ziele wird die Groß- und Kleinschreibung nicht berücksichtigt.
  • ist gleich: Damit die Bedingung als "true" eingestuft wird, müssen alle Zeichen der Regel ganz genau und von Anfang bis Ende mit dem eingegebenen Wert übereinstimmen.
  • beginnt mit: Hier werden identische Zeichen vom Anfang bis zum letzten Zeichen des eingegebenen Strings gesucht.
  • RegEx: Ein regulärer Ausdruck enthält Sonderzeichen, was den Abgleich mit Platzhaltern und sowie flexible Übereinstimmungen ermöglicht.
  • ist größer als: Damit die Bedingung als "true" eingestuft wird, muss der Wert des Treffers größer als der angegebene Wert sein.
  • ist kleiner als: Damit die Bedingung als "true" eingestuft wird, muss der Wert des Treffers kleiner als der angegebene Wert sein.

Operatoren

In zusätzlichen Regeln wird der UND-Operator verwendet. Nur wenn alle Werte die Bedingung erfüllen, wird sie als "true" eingestuft.

Zählmethoden

Wählen Sie beim Konfigurieren eines benutzerdefinierten Ziels eine der folgenden Zählmethoden aus:

  • Einmal pro Sitzung: In Optimize wird für die Aktion pro Sitzung nur ein Treffer gezählt, auch wenn die Aktion mehrmals erfolgt. Diese Methode eignet sich für Aktionen, die nur einmal Nutzen bringen, beispielsweise ein Kontaktformular. Wenn ein Nutzer es mehrmals ausfüllt, bringt es keinen zusätzlichen Vorteil. Daher ist hier die Methode "Einmal pro Sitzung" sinnvoll.
  • Viele pro Sitzung: In Optimize wird innerhalb einer Sitzung jeder Treffer für die Aktion einzeln gezählt, zum Beispiel alle Ereignistreffer für eine Kategorie, die gleich "Video" ist. Sie sollten sich für diese Methode entscheiden, wenn jede einzelne Aktion, z. B. ein Verkauf, Ihrem Unternehmen einen Mehrwert bringt.

Auf Basis der ausgewählten Zählmethode wird das statistische Modell festgelegt, anhand dessen die beste Variante eines Tests ermittelt wird.

Regelprüfung

Die Werte, die Sie beim Erstellen eines benutzerdefinierten Ziels angeben, müssen den Werten in der verknüpften Analytics-Datenansicht entsprechen. Um Ihnen die Konfiguration eines zulässigen benutzerdefinierten Ziels zu erleichtern, wird angezeigt, ob Ihre Konfiguration den Sitzungen in der verknüpften Analytics-Datenansicht entspricht. In der Regelprüfung werden automatisch die Daten der verknüpften Analytics-Datenansicht aus den letzten sieben Tagen untersucht und das Ergebnis des konfigurierten Ziels wird ausgegeben. Bei der Regelprüfung werden keine Ausrichtungseinstellungen berücksichtigt, die bereits auf den Test angewendet wurden.

Wenn das Ergebnis der Regelprüfung 0 Sitzungen lautet, ist Ihre Konfiguration möglicherweise ungültig. Bevor Sie das benutzerdefinierte Ziel speichern, sollten Sie dessen Werte nochmals überprüfen.

Berechtigungen

Welche Optionen Sie auf der Optimize-Benutzeroberfläche sehen, hängt von Ihren Berechtigungen für Analytics und Optimize ab.

Sie benötigen Lesezugriff auf die verknüpfte Analytics-Datenansicht, um die Regelprüfung verwenden zu können. Andernfalls ist sie ausgegraut. Wenden Sie sich an den für diese Datenansicht zuständigen Administrator, um zu prüfen, ob Sie die entsprechende Berechtigung haben.

Berechtigungen für Analytics: Um Details der Analytics-Zielvorhaben und der benutzerdefinierten Ziele zu sehen, benötigen Sie zumindest Lesezugriff auf die verknüpfte Analytics-Datenansicht.

Berechtigungen in Optimize: Nutzer mit Lesezugriff auf den Optimize-Container sehen, wenn ein benutzerdefiniertes Ziel in einem Test verwendet wurde, und dessen Konfiguration.

Weitere Überlegungen

Wenn es bestimmte E-Commerce- oder Publisher-Messwerte gibt, die Sie als Ziele in Optimize verwenden möchten, wählen Sie in der App-Leiste von Optimize das Dreipunkt-Symbol (Mehr) und dann entweder Feedback geben oder Nutzerforum aus.

Weitere Informationen zu neuen Funktionen finden Sie in den Versionshinweisen für Optimize.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?