Suchbegriffe und Suchanfragen

Wenn Sie erreichen möchten, dass Ihre Website bei bestimmten Nutzeranfragen angezeigt wird, sollte Ihr Artikel die für den jeweiligen Nachrichtenbeitrag zentralen Wörter, Namen und Zahlen als Bestandteil des normalen Artikeltextes enthalten. Wenn Sie in den Informationsinhalten Ihrer Website die jeweiligen Sachverhalte deutlich und präzise beschreiben, verbessern Sie damit die Chance, dass Ihr Artikel bei entsprechenden Anfragen in unseren Suchergebnissen erscheint.

Außerdem nutzt unser Crawler ein Google-spezifisches Meta-Tag zur Klassifizierung Ihrer Inhalte. Mit diesem Meta-Tag namens news_keywords können Sie angeben, welche Suchbegriffe Ihren Artikel am besten beschreiben. Für einen Artikel zur Fußballweltmeisterschaft könnten Sie beispielsweise den folgenden Code hinzufügen, um Google News den Inhalt zu verdeutlichen:

<meta name="news_keywords" content="WM, Brasilien 2014, Spanien gegen Niederlande">

Suchbegriffe können auch verwendet werden, um Mehrdeutigkeiten zwischen verwandten Begriffen zu vermeiden. Bei diesem Beispiel könnte beispielsweise nicht eindeutig sein, dass es um die Weltmeisterschaft im Fußball und nicht um die im Rugby geht. Der Verleger könnte dann folgende Suchbegriffe angeben:

<meta name="news_keywords" content=" WM, Brasilien 2014, Spanien gegen Niederlande, Fußball">

Verwenden Sie Kommas, um Wortgruppen oder Gruppen von Suchbegriffen voneinander zu trennen. Kommas sind als einzige Satzzeichen in diesem Feld zulässig. Sie können bis zu zehn Wortgruppen für einen Artikel angeben. Alle Suchbegriffe werden als gleich wichtig behandelt. Der erste Suchbegriff hat also nicht mehr Gewicht als der zehnte.

Beachten Sie bitte, dass sich das Ranking Neues Fenster nicht nur nach der Häufigkeit bestimmter Suchbegriffe richtet, sondern auch nach einer Reihe anderer Kriterien.