Inhaltsrichtlinien für Feeds

Google News bringt hochwertige Inhalte auf die Mobilgeräte der Nutzer, die sie damit schnell und offline lesen können. Ob wir unseren Nutzern gute Inhalte bieten können, hängt aber von der Qualität der Publikationen ab, die in Google News erscheinen.

Wenn Sie Ihre Publikation durchsuchbar machen möchten, folgen Sie den Google News-Feedrichtlinien, deren Einhaltung von unserem Team nach der Veröffentlichung Ihres Feed-Contents genau überprüft wird. Diese Richtlinien legen fest, ob eine Ausgabe im Google News-Katalog verbleibt.

Tipp: Wir können kein spezifisches Feedback zum Erstellen Ihres XML-Standardfeeds geben. Sie können sich jedoch von anderen Verlagen und Webpublishern in unserem Google News-Hilfeforum beraten lassen. Achten Sie darauf, dass Ihre Feeds den Anforderungen für technische Feeds von Google News entsprechen.

  • Aktualität der Inhalte: Feeds müssen aktuelle Inhalte bieten, die der Aktualität Ihrer Website-Inhalte entsprechen. Versuchen Sie daher, nur aktuelle Inhalte in Ihre Feeds aufzunehmen.

  • Vollständiger Inhalt: Nutzer müssen Artikel in voller Länge lesen können, ohne die App zu beenden. Möglicherweise müssen Sie dazu Ihren Feed aktualisieren, um vollständige Artikel hinzuzufügen, oder einen Feed speziell für Google News erstellen. Wir bitten Sie, Maßnahmen in allen folgenden Bereichen zu ergreifen:

    • Fehlende Inhalte und "Mehr erfahren"-Links

    • Ein-Absatz-Artikel

    • Artikel, die mitten im Satz abbrechen

  • Große Bilder: Nutzer möchten schöne, große Bilder sehen. Die kürzeste Kante eines Bildes sollte 800 Pixel messen, zur Darstellung auf größeren Bildschirmen aber idealerweise größer sein.

  • Doppelte Bilder: Vermeiden Sie es, Miniaturansichten oder dasselbe Bild in mehreren Größen oder in leicht unterschiedlichen Ausschnitten in Ihrem Feed einzubetten, da sie alle im Artikel erscheinen können. Weitere Informationen zum Vermeiden doppelter Bilder

  • Doppelte Artikel: Unser System verwendet das <guid>-Tag im Feed, um neue Artikel zu erkennen. Wenn beim Aktualisieren eines Artikels auf Ihrer Website ein neues <guid>-Tag generiert wird, zeigen wir beide Versionen des Artikels in der Ausgabe. So vermeiden Sie ein solches Duplikat:

    • Ihr Feed sollte keine neue ID für Artikel-Updates erstellen. 

    • In unseren Feedrichtlinien wird beschrieben, wie und wann der "isPermaLink"-Wert zu verwenden ist.

  • Fehlende Medien: Richten Sie sich nach unseren Feedrichtlinien, wenn Sie Medien einbetten. Wir prüfen Ihre Ausgabe und würden Sie gegebenenfalls darum bitten, folgende Probleme zu beheben:

    • Podcasts ohne Audio

    • Artikel, die auf Audioinhalte verweisen, sie jedoch nicht enthalten

    • Defekte Diashows

    • Verweise auf Bilder im Text, die nicht angezeigt werden

    • Verweise auf Videos im Text, die nicht angezeigt werden

  • Artikeldarstellung: Artikel mit guter Formatierung bringen Ihre Publikation besser zur Geltung. Mit einem gut formatierten Content-Feed können Sie Ihre Artikel richtig anzeigen. Dazu zählen:

    • Absatzumbrüche
      Tipp: Achten Sie auf Umbrüche nach Überschriften, Zwischenüberschriften und Absätzen.

    • Korrekte Zeichencodierung

    • Bildbeschriftungen bei den zugehörigen Bildern

  • Lesbarkeit: Präzise formulierte Artikel mit einwandfreier Rechtschreibung und Grammatik tragen ebenfalls zu einer besseren Lesbarkeit für die Nutzer bei.

  • Inhaltsrichtlinien: Ihre Inhalte müssen unseren Richtlinien entsprechen.

 

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?