Benutzerdefinierte Bereiche für Autoren

Über das Verzeichnis für benutzerdefinierte Bereiche können Sie Nachrichten erhalten, die speziell auf Ihre Interessen zugeschnitten sind. Sie können Ihre eigene Google News-Startseite personalisieren, indem Sie benutzerdefinierte Bereiche für Ihre Lieblingssuchanfragen erstellen und sich vorhandene Standardbereiche aus den verschiedenen Regional- und Sprachausgaben von Google News aussuchen und zusammenstellen.

Benutzerdefinierten Bereich erstellen

Wenn Sie keinen vorhandenen Bereich über das für Sie interessante Thema finden, können Sie jederzeit einen neuen Bereich erstellen. Klicken Sie dazu am Rand der Seite Nachrichtenbereichsverzeichnis auf die blaue Schaltfläche "Benutzerdefinierten Bereich erstellen".

  • Bereichstitel: Titel Ihres Bereichs. Dieser wird auf Ihrer personalisierten Google News-Startseite angezeigt.
  • Suchbegriffe: Suchbegriffe, über die sich Ihr Bereich definiert. Wählen Sie relevante und kreative Begriffe und trennen Sie sie durch ein Komma. Wenn Sie sich zum Beispiel für Nachrichten zur Unternehmensgründung interessieren, empfiehlt es sich, mehrere Suchausdrücke wie "Startup", "Unternehmer", "Venture Capital" und "Innovation" zu verwenden. Zu Ihrer Erleichterung werden während Ihrer Eingabe verwandte Suchbegriffe vorgeschlagen.
  • Elemente ausschließen: Wenn Sie ein bestimmtes Element von Ihren Suchbegriffen ausschließen möchten, können Sie ein Minuszeichen (-) vor das Element setzen. Wenn Sie zum Beispiel einen benutzerdefinierten Bereich über Fußball einrichten möchten, können Sie "Fußball, -VfB Stuttgart" eingeben.
  • Ausgabe: Sprachausgabe von Google News, aus der Ihre Artikel ausgewählt werden.
  • Standort der Quelle (optional): Hiermit können Sie die Suche auf Quellen aus einem bestimmten geografischen Standort einschränken. Wenn Sie sich zum Beispiel für den Immobilienmarkt in Irland interessieren, können Sie die Suche auf Nachrichtenartikel aus irischen Quellen eingrenzen. Dieses Feld ist optional, sie müssen es nicht ausfüllen. Derzeit ist eine geografische Beschränkung nur auf Staatenebene innerhalb der USA oder auf Landesebene außerhalb der USA möglich.

Während Sie die Einstellungen für die obigen Felder vornehmen, wird im Vorschaubereich der Seite eine dynamische Vorschau mit Beispielergebnissen für Ihren benutzerdefinierten Bereich angezeigt. Dadurch können Sie sehen, wie sich die einzelnen Einstellungen auf Ihren benutzerdefinierten Bereich auswirken, und sie entsprechend optimieren.

Benutzerdefinierten Bereich im Verzeichnis veröffentlichen

Hinweis: Diese Funktion ist nicht in allen Ausgaben verfügbar.

Nachdem Sie Ihren benutzerdefinierten Bereich festgelegt haben, können Sie in einigen Ausgaben die Option Diesen Bereich im Verzeichnis veröffentlichen nutzen. Aktivieren Sie dazu das entsprechende Kontrollkästchen. Dadurch wird Ihr benutzerdefinierter Bereich in das Verzeichnis für benutzerdefinierte Bereiche aufgenommen und andere Benutzer können ihn ihrer personalisierten Google News-Seite hinzufügen und bewerten.

Wenn Sie Ihren benutzerdefinierten Bereich veröffentlichen, werden Sie gebeten, eine Beschreibung zu verfassen und die Kategorie in einem Dropdown-Menü auszuwählen.

Klicken Sie danach auf Erstellen, um Ihren benutzerdefinierten Bereich zu erstellen und ihn zu Ihren personalisierten Nachrichten in Google News hinzuzufügen. Sie können Ihren benutzerdefinierten Bereich jederzeit bearbeiten oder aus dem Verzeichnis entfernen. Klicken Sie dazu auf die entsprechende Schaltfläche Bereich bearbeiten in Google News.

Bitte beachten Sie, dass alle benutzerdefinierten Bereiche, die unsere Programmrichtlinien verletzen, entweder aus dem Verzeichnis entfernt werden, sodass nur noch der Ersteller den Bereich sehen kann, oder gelöscht werden. Außerdem behalten wir uns das Recht vor, benutzerdefinierte Bereiche zu löschen, die über längere Zeit nicht verwendet oder gewartet werden.

Informationen über das Durchsuchen benutzerdefinierter Bereiche durch andere Personen sowie über das Hinzufügen lokaler und standardmäßiger Bereiche finden Sie in diesem Hilfeeintrag.