Private Chats mit Spamerkennung

Dank der Spamerkennung in Echtzeit ist das Chatten in Messages noch einfacher und sicherer. Dabei werden zwar bestimmte Daten aus Ihren Nachrichten verwendet, diese bleiben aber immer privat. Außerdem ist die Funktion optional – Sie können also jederzeit entscheiden, ob Sie sie nutzen möchten oder nicht.

Funktionsweise der Spamerkennung

Messages versucht, mögliche Spamnachrichten zu erkennen, und legt sie im Spamordner ab. Wenn in Messages eine Warnung über mögliche Spamnachrichten angezeigt wird, können Sie Google mitteilen, ob es sich tatsächlich um Spam handelt. Dazu tippen Sie einfach auf "Spam melden" oder "Kein Spam".

So schützen wir Ihre Daten

Wir verwenden Daten, ohne Sie persönlich zu identifizieren.

Wenn der Spamschutz aktiviert ist, werden auf Ihrem Gerät Modelle für maschinelles Lernen verwendet, um bekannte Spammuster in Ihren Nachrichten zu erkennen. Die App analysiert diese Muster, um mehr Spamnachrichten abzufangen und Sie schneller zu warnen. Spam wird auf dem Gerät erkannt. Deshalb erhalten Sie auch dann Warnungen, wenn Sie keine Datenverbindung haben.

Um Spammer zu identifizieren, werden die Telefonnummern eingehender Nachrichten vorübergehend gespeichert, wenn sie nicht zu Ihren Kontakten gehören. Diese Daten werden nicht mit Ihnen oder personenidentifizierbaren Informationen wie Ihrem Namen oder Ihrer Telefonnummer in Verbindung gebracht – Google weiß also nicht, mit wem Sie sich schreiben.

Messages gibt die Inhalte Ihrer Nachrichten nur an die Server von Google weiter, wenn Sie sie als Spam melden.

Weitere Informationen zum Melden von Spam und Blockieren von Telefonnummern

Sie haben die Kontrolle

Der Spamschutz wird automatisch aktiviert. Sie erhalten eine entsprechende Benachrichtigung. Sie können die Funktion jederzeit in den Einstellungen deaktivieren.

  1. Öffnen Sie die Messages App Rundes Messages-Logo.
  2. Tippen Sie auf das Dreipunkt-Menü Mehr und dann Einstellungen und dann Spamschutz.
    • "Spamschutz" wird nur dann angezeigt, wenn die Funktion auf Ihrem Gerät verfügbar ist.
  3. Stellen Sie den Schieberegler neben Spamschutz aktivieren auf "Ein" oder "Aus".
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?