Informationen über den Bericht zu Artikelempfehlungen

Im Bericht zu Artikelempfehlungen sehen Sie die beliebtesten Artikel in Shopping-Anzeigen, die Sie nicht bewerben. Die Angaben zur Popularität werden nach Google-Produktkategorie angezeigt. Sie können Ihnen bei der Entscheidung helfen, welche neuen Artikel Sie aufnehmen und zu welchen Preisen Sie sie anbieten sollten.

In diesem Artikel wird erklärt, wie der Bericht zu Artikelempfehlungen funktioniert und wie Sie ihn optimal nutzen.

Vorteile

  • Bieten Sie die richtigen Artikel an: Da im Bericht zu Artikelempfehlungen die aktuell beliebtesten Artikel angezeigt werden, erfahren Sie mehr über Marken oder Artikel, die Sie in Ihr eigenes Sortiment aufnehmen könnten. Filtern Sie den Bericht nach Google-Produktkategorie, um nur die Artikel anzuzeigen, die zu Ihrem Unternehmen passen.
  • Setzen Sie den richtigen Preis fest: Im Bericht zu Artikelempfehlungen werden für jeden Artikel bis zu fünf Vergleichspreise angegeben. Dies kann für Sie hilfreich sein, wenn Sie die Preise der Artikel festlegen, die Sie in Shopping-Anzeigen anbieten.

So gehts

Im Bericht zu Artikelempfehlungen sehen Sie die beliebtesten Artikel in Shopping-Anzeigen der letzten sieben Tage in Ihrem Zielland, für die Sie keine Impressionen erhalten haben. Marken, die nur von einem einzigen Händler angeboten werden, sind von dem Bericht ausgeschlossen.

Filtern Sie zuerst die im Bericht angezeigten Informationen, indem Sie eine Google-Produktkategorie wählen. Sie können nur aus den Kategorien wählen, in denen Sie derzeit Anzeigenimpressionen erhalten. In der Google-Produkt-Taxonomie finden Sie eine Liste aller Google-Produktkategorien.

Folgende Informationen sind im Bericht enthalten:

  • Rang: Die Beliebtheit des Artikels in Shopping-Anzeigen basierend auf der Anzahl der Nutzerklicks und anderen Indikatoren. In der Liste mit 100 Artikeln bezeichnet 1 den beliebtesten Artikel und 100 den am wenigsten beliebten.
  • Bild: Ein beispielhaftes Hauptbild, das Händler bei Shopping-Anzeigen für das Attribut image_link [Bildlink] angeben.
  • Marke: Der Hersteller des Artikels.
  • Titel: Ein beispielhafter Titel für den Artikel, den Händler bei Shopping-Anzeigen für das Attribut title [Titel] angeben.
  • Beschreibung: Eine beispielhafte Artikelbeschreibung, die Händler bei Shopping-Anzeigen für das Attribut description [Beschreibung] angeben.
  • Kategorie: Die Google-Produktkategorie, der dieser Artikel bei Shopping-Anzeigen zugeordnet ist.
  • Vergleichspreise: Bis zu fünf Preise, zu denen der Artikel gerade in Shopping-Anzeigen angeboten wird. Diese Werte verstehen sich zuzüglich Versandkosten.

Wenn Sie Artikel in mehreren Ländern anbieten, können Sie im Drop-down-Menü über der Berichtstabelle das Land auswählen.

Sie können die Ergebnisse des Berichts in einer CSV-Datei über die Schaltfläche Herunterladen oben rechts in der Tabelle herunterladen.

Empfehlungen

Je nach Art Ihres Geschäfts können Sie den Bericht auf unterschiedliche Arten verwenden.

  • Händler, die Produkte in vielen Kategorien verkaufen: Filtern Sie Ihre Ergebnisse nach einer wichtigen Google-Produktkategorie wie "Medien" oder "Heim und Garten". Auf diese Weise erhalten Sie die breitestmögliche Übersicht über die Beliebtheit des Produkts, da die Ergebnisse Produkte aller Unterkategorien der gewählten Kategorie beinhalten.
  • Händler, die auf eine bestimmte Kategorie spezialisiert sind: Grenzen Sie die Ergebnisse enger ein, indem Sie zum Beispiel nach "Heim und Garten > Pflanzen > Bäume" filtern. So erhalten Sie eine genaue Vorstellung von der Beliebtheit des Produkts in einer bestimmten Kategorie.

Fehlerbehebung

Im Folgenden werden häufige Probleme bei der Verwendung des Berichts zu Artikelempfehlungen sowie Möglichkeiten zur Fehlerbehebung beschrieben.

Für die ausgewählte Kategorie ist kein Bericht verfügbar

Der Bericht enthält nur Artikel, die von mehreren Händlern beworben werden. Wenn auf dem Tab Artikelempfehlungen die Meldung "Für die ausgewählte Kategorie ist kein Bericht zu Artikelempfehlungen verfügbar" angezeigt wird, gibt es nicht genug Händler, die dieselben Artikel in der ausgewählten Kategorie und im ausgewählten Land bewerben.

Ein Artikel, den Sie anbieten, wird im Bericht angezeigt

Dafür kann es verschiedene Gründe geben:

  • Sie verwenden keine GTINs (auch UPCs oder EANs genannt) zur Identifizierung Ihrer Artikel. GTINs (Global Trade Item Numbers) ordnen Ihre Artikel offiziellen Artikeldatensätzen gemäß GS1 zu. Weitere Informationen zur Verwendung von GTINs
  • Sie bieten die im Bericht angezeigte Produktvariante nicht an. Der Bericht kann Produktvarianten enthalten, die Sie nicht in Ihren Produktdaten angegeben oder nicht vorrätig haben. Wenn Sie beispielsweise das Nexus 9-Tablet nur in Schwarz anbieten, sehen Sie vielleicht die weiße Produktvariante im Bericht, wenn diese sehr beliebt ist. Weitere Informationen zu Varianten und dazu, wie Sie diese in Ihren Produktdaten angeben sollten
  • Sie bieten den Artikel auf Ihrer Website an, aber er ist nicht in Ihren Produktdaten enthalten. Fügen Sie den Artikel Ihren Produktdaten hinzu, um ihn zu bewerben.
Einige Produkte im Bericht sind für Sie nicht zum Verkauf geeignet

Welche Produkte im Bericht aufgeführt sind, basiert ausschließlich auf dem Interesse, das Google-Nutzer für sie zeigen. Für viele Händler sind die im Bericht enthaltenen Markteinblicke nützlich für die Planung des Sortiments. Es kann aber vorkommen, dass einige der angezeigten Produkte für die Art Ihres Geschäfts nicht geeignet sind, beispielsweise wegen sehr hoher oder niedriger Preise oder aufgrund eines auf bestimmte Händler beschränkten Vertriebs.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben