Richtlinien für das Produktbewertungsprogramm

Wenn Sie durch Einreichen eines Produktbewertungsfeeds am Produktbewertungsprogramm teilnehmen möchten, muss dieser Feed mindestens 50 Rezensionen umfassen.

Wenn Sie über Google Kundenrezensionen am Produktbewertungsprogramm teilnehmen, werden Ihre Rezensionen von Google Kundenrezensionen erfasst und an das Merchant Center weitergeleitet.

Im Folgenden finden Sie einige zusätzliche Programmrichtlinien, die für alle Händler gelten, die für Produktbewertungen registriert sind:

Händler müssen ihre Rezensionen in Form monatlicher Aktualisierungen an Google senden.
Damit die Kunden beim Einkauf transparent und umfassend informiert werden, sind Sie als Händler verpflichtet, alle Rezensionen (auch die mit niedriger Anzahl an Sternen) an Google weiterzugeben. Die Aktualisierung der Rezensionen muss mindestens einmal pro Monat erfolgen und an Google übermittelt werden. Unsere Erfahrung zeigt: Je aktueller die Rezensionen, umso relevanter sind sie für die Käufer. Wenn die Rezensionen nicht monatlich aktualisiert werden, gilt der Feed als veraltet und wird aus dem Produktbewertungsprogramm entfernt.
Rezensionsfeeds müssen mit Inhaltsrichtlinien konform sein
Alle Rezensionen müssen den Inhaltsrichtlinien von Google entsprechen. Rezensionen, die gegen diese Richtlinien verstoßen, werden von uns entfernt.
  • Spam: Achten Sie darauf, dass Ihre Rezensionsfeeds frei von irrelevanten, sich wiederholenden oder unverständlichen Texten sind.
  • Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder URLs: Geben Sie im Rezensionstext keine Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder Links zu anderen Websites an.
  • Personenbezogene und vertrauliche Daten: Senden Sie uns keine Rezensionen, die personenbezogene Daten enthalten. Das sind insbesondere vollständige Namen, Angaben aus Kreditkarten, Führerscheinen, Ausweisnummern usw.
  • Korrekt und sachlich bleiben: Verwenden Sie keine obszönen, anstößigen oder verletzenden Formulierungen. Wir entfernen Rezensionen, in denen andere persönlich angegriffen werden.
  • Interessenkonflikte: Rezensionen sind am wertvollsten, wenn sie ehrlich und unvoreingenommen sind. Wir entfernen Rezensionen, bei denen der Eindruck entsteht, dass ein Interessenkonflikt vorliegt und/oder der Beitrag von Mitarbeitern des betreffenden Unternehmens oder von Personen mit einem persönlichen Interesse am Artikel verfasst wurde. Reichen Sie Rezensionen ein, die von echten Käufern erstellt wurden. Bezahlte Rezensionen sind nicht zulässig.
  • Illegale Inhalte: Senden Sie keine Rezensionen, die rechtswidrige Inhalte enthalten oder darauf verlinken, wie etwa Links, die den Verkauf von verschreibungspflichtigen Medikamenten ohne Rezept ermöglichen.
  • Urheberrechtlich geschützte Inhalte: Senden Sie uns keine Rezensionen, die die Rechte anderer, einschließlich Urheberrechten, verletzen. Weitere Informationen hierzu und zum Einreichen eines DMCA-Antrags finden Sie in unseren Verfahren zum Urheberrecht.
  • Plagiate: Die ungenehmigte Verwendung von Inhalten Dritter in Rezensionen ist nicht zulässig.
  • Sexuell anstößiges Material: Wir erlauben keine Rezensionen, die sexuell anstößiges Material enthalten. Rezensionen, die sexuelle Ausbeutung von Kindern beinhalten oder Kinder auf sexuelle Weise darstellen, sind ebenfalls verboten. Wenn wir auf solche Inhalte stoßen, entfernen wir die Rezension, löschen den Feed und senden eine Meldung an das nationale Zentrum für vermisste und ausgebeutete Kinder (National Center for Missing & Exploited Children; NCMEC) in den USA und erstatten Anzeige bei der zuständigen Strafverfolgungsbehörde.
  • Hassreden: Wir erlauben keine Rezensionen, die zum Hass gegen Personengruppen aufgrund von Rasse oder ethnischer Herkunft, Nationalität, Religion, Behinderung, Geschlecht, Alter, Veteranenstatus, sexueller Orientierung oder geschlechtlicher Identität aufrufen. Gewalttätige Sprache darf in Rezensionen nicht vorkommen.
  • Cross-Promotion anderer Artikel/Websites: Rezensionen dürfen keine Werbung für andere Websites, Artikel, Dienstleistungen usw. enthalten.
  • Themenfremde Rezensionen: Wir lassen keine Rezensionen zu, in denen hauptsächlich Themen diskutiert werden, die mit dem eigentlichen Artikel nicht in Zusammenhang stehen. Hierzu gehören Kommentare über Versand und Lieferung, Erfahrungen mit bestimmten Händlern, politische oder soziale Kontroversen und Angriffe auf andere. Wir entfernen Rezensionen, die nicht auf eigenen Erfahrungen des Rezensenten mit dem Artikel beruhen.
  • Identitätsdiebstahl: Wir lassen keine Rezensionen von Personen zu, die sich als jemand anderes ausgeben.
  • Sprache: Rezensionen sollten in der Originalsprache zur Verfügung gestellt werden. Ausnahme: In den USA werden nur englischsprachige Bewertungen angezeigt. In allen anderen Ländern werden die Rezensionen in der Sprache angezeigt, in der sie verfasst wurden. Optional können sie jedoch auf der Shopping-Seite in die Sprache des Nutzers übersetzt werden.
  • Duplizierte Inhalte: Jede Rezension sollte in maximal einem Feed auftauchen. Die gleiche Rezension sollte nicht in den Feeds verschiedener Händler angezeigt werden. Im Wesentlichen bedeutet dies, dass dem Händler die Rezension gehört und er keine Inhalte aus anderen Quellen verwenden darf. Bei duplizierten Rezensionen aus mehreren Feeds behalten wir uns das Recht vor, eine oder mehrere Rezensionen oder ganze Feeds auf eine schwarze Liste zu setzen.
Rezensionsfeeds sollten qualitativ hochwertig sein
Je besser die Gesamtqualität der von Ihnen eingereichten Rezensionen, umso mehr Einfluss haben diese auf die Kaufentscheidung der Kunden. Ihre Rezensionen für feedbasierte Produktbewertungen sollten relevant sein und den Käufer bei seiner Recherche nach Artikeln unterstützen. Die Rezension "Supi!!!!!!!!!!!!!!! :):)" beispielsweise enthält keine relevanten Informationen und würde nicht als qualitativ hochwertig betrachtet werden. Rezensionen von niedriger Qualität werden möglicherweise nicht angezeigt.

Nach unseren Programmrichtlinien ist es nicht gestattet, dass ein vorhandenes Rezensionssystem mit weniger als fünf Sternen in ein System mit fünf Sternen umgewandelt wird. Der Grund: Einer Ja/Nein-Frage wie "Würden Sie diesen Artikel noch einmal kaufen?" könnte beispielsweise keine Bewertung zugeordnet werden.
Rezensionen sollten vom Händler erfasst sein und sich in seinem Besitz befinden
Sie als Händler müssen die Rezensionen, die Sie mit Google teilen, selbst erfassen und besitzen. Sie können die Rezensionen direkt oder über einen genehmigten Dienstleister an Google weitergeben, es werden jedoch keine Rezensionen aus anderen Quellen akzeptiert.

Von dieser Richtlinie sind folgende Händlergruppen oder Unternehmen ausgenommen:

  • Händler, deren E-Commerce-Website von einem Online-Marktplatz gehostet wird, der für diese Händler Rezensionen erfasst und weitergibt.
  • Unternehmen, die Artikel nicht online direkt an Nutzer verkaufen, sind zum Produktbewertungsprogramm nicht zugelassen. Verwaltet jedoch ein Unternehmen Konten im Namen eines Händlers, der Rezensionen an Google weitergeben möchte, sind diese verwalteten Konten zugelassen.
  • Ein Händler darf einen einzelnen Rezensionsfeed für alle seine Tochtergesellschaften senden, wenn er für alle diese Tochterunternehmen Rezensionen erfasst und es keine Möglichkeit gibt, die Rezensionen den einzelnen Gesellschaften zuzuordnen. Wenn diese Situation auf Sie zutrifft, kontaktieren Sie uns bitte.
  • Händler, die über Google Kundenrezensionen am Produktbewertungsprogramm teilnehmen.
War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?