Problemlösung: Nicht verfügbare mobile Landingpage

Aktualisieren Sie die URL Ihrer Website oder Landingpage, um Zugriff von Mobilgeräten zu ermöglichen.

Sie haben bei mindestens einem Ihrer Produkte über das Attribut mobile_link [mobiler_Link] eine Landingpage eingereicht, auf die Google beim Crawlen mit einem mobilen User-Agent keinen Zugriff hat. Das bedeutet, dass sie eventuell auch für Google-Nutzer mit Mobilgeräten nicht verfügbar ist. Nicht verfügbare Landingpages Ihrer Anzeigen oder Einträge wirken sich negativ auf die Nutzererfahrung und auf Ihren ROAS (Return on Advertising Spend) aus. Deshalb deaktivieren wir Produkte mit einer nicht verfügbaren Landingpage.

Diese Produkte erscheinen erst dann wieder in Shopping-Anzeigen und kostenlosen Produkteinträgen auf Computern und Mobilgeräten, wenn Google auf die Landingpage zugreifen kann. Um das Problem zu beheben, müssen Sie dafür sorgen, dass Ihre Landingpages von jedem Gerät (inklusive Mobilgeräten), Standort und Browser aus aufgerufen werden können.

Sie können Ihre aktuelle Konfiguration mit dem URL-Prüftool testen. Wichtig: Wählen Sie als Abruftyp „Smartphone“ aus.

Anleitung

Schritt 1: Betroffene Produkte aufrufen

  1. Melden Sie sich in Ihrem Merchant Center-Konto an.
  2. Klicken Sie im Navigationsmenü auf Produkte und dann auf Diagnose.
  3. Klicken Sie auf den Tab Artikelprobleme, um die aktuellen Probleme bei Ihren Produkten zu sehen.

So laden Sie eine Liste (.csv) aller Produkte herunter, die von mindestens einem der möglichen Probleme betroffen sind:

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Herunterladen Download. Diese befindet sich neben der Schaltfläche „Filter“ Filtern unter der Grafik und über der Liste der Probleme.

So laden Sie eine Liste (.csv) aller Produkte herunter, die von einem bestimmten Problem betroffen sind:

  • Suchen Sie in der Spalte „Problem“ nach dem Problem und klicken Sie am Ende der betreffenden Zeile auf die Schaltfläche Herunterladen Download.

So rufen Sie eine Liste von bis zu 50 Produkten mit einem bestimmten Problem ab:

  • Suchen Sie in der Spalte „Problem“ nach dem Problem und klicken Sie in der Spalte „Betroffene Artikel“ auf Beispiele ansehen.

Schritt 2: Landingpages prüfen

  1. Filtern Sie den heruntergeladenen Bericht so, dass nur Produkte mit der folgenden Kennzeichnung angezeigt werden:
    „Art des Problems“ = Nicht verfügbare mobile Landingpage
  2. Prüfen Sie die Landingpages für diese Produkte (anhand der ID). In der Spalte „Crawling-Fehler“ sehen Sie, warum wir nicht auf die Landingpage zugreifen konnten.
  3. Zu den häufigsten Crawling-Fehlern gehören:
    • Seite nicht gefunden (404): Die Landingpage wurde nicht auf dem Server gefunden. Geben Sie mithilfe des Attributs mobile_link [mobiler_Link] eine korrekte Landingpage-URL an.
    • Verbindungsaufbau nicht möglich/ Antwort von HTTP 5xx: Als wir auf die Landingpage zugreifen wollten, war der Server nicht verfügbar (z. B. wegen Wartungsarbeiten). Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Website immer verfügbar ist.
    • Hostname kann nicht aufgelöst werden: Google konnte den Hostnamen nicht auflösen. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre DNS-Konfiguration korrekt ist.
    • URL-Protokoll: Die im Attribut mobile_link [mobiler_Link] bereitgestellte URL muss mit „http://“ oder „https://“ beginnen und der Domainname muss dem entsprechen, den Sie entweder bei der Erstellung Ihres Merchant Center-Kontos oder in Ihrem Merchant Center-Konto unter „Informationen zum Unternehmen“ auf dem Tab „Website“ bestätigt haben. Alle verwendeten Symbole müssen durch URL-codierte Elemente ersetzt werden (z. B. Komma = %2C). Weitere Informationen zu häufigen Problemen beim Crawlen

Schritt 3: Produktdaten noch einmal einreichen

  1. Nachdem Sie die Produktdaten aktualisiert haben, können Sie diese mit einer der folgenden Methoden noch einmal senden:
  2. Überprüfen Sie als Nächstes, ob das Problem behoben wurde. Ist dies der Fall, wird es nicht mehr auf der Seite „Diagnose“ aufgeführt.

    Hinweis: Es kann einige Zeit dauern, bis Ihre Änderung auf der Seite „Diagnose“ angezeigt wird.

Wenn Sie diese Probleme behoben und Ihre Artikel über einen neuen Feed-Upload oder über die Content API aktualisiert haben, werden die hier aufgeführten Fehler in wenigen Tagen nicht mehr angezeigt. In diesem Zeitraum können wir prüfen, ob wir auf die bereitgestellten Landingpages zugreifen können. Anschließend erscheinen die Artikel wieder in Shopping-Anzeigen und kostenlosen Einträgen. Um diesen Vorgang zu beschleunigen, können Sie die Crawling-Frequenz von Google erhöhen.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
71525
false