/maps/community?hl=de
Diese Inhalte sind wahrscheinlich nicht mehr relevant. Probieren Sie es mit einer Suche oder stöbern Sie in kürzlich gestellten Fragen.
Google Earth - Häufig gestellte Fragen 0 empfohlene Antworten 0 Antworten 41 "Ich auch!"-Angaben
1 empfohlene Antwort
$0 empfohlene Antworten
    
 
 
Liebe Google Earth-Nutzer,
 
Sie möchten gerne mehr über Google Earth wissen? In diesem Artikel finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen von unseren Nutzern.  Falls Ihre Frage hier oder in der Google Earth-Hilfe nicht beantwortet wird, können Sie auch einen Thread mit Ihrer Frage eröffnen. Unsere Experten helfen Ihnen dann gerne weiter.

Werfen Sie aber zuerst einen Blick auf die Fragen, für die sich unsere Nutzer am meisten interessieren, bevor Sie einen solchen Thread im Hilfeforum posten. So finden Sie die passende Antwort hoffentlich noch schneller.

Falls Ihre Frage nicht dabei ist, können Sie auch noch eine Suche im Hilfeforum starten.
 
 
Weshalb ist die neue Version von Google Earth webbasiert?
Die klassische Desktopversion von Google Earth muss heruntergeladen und auf Ihrem Windows-, Mac- oder Linux-Computer installiert werden. Für die neue Web-App von Earth, die es vorerst nur für Chrome gibt, ist kein Download mehr nötig. Sie können sie auf den meisten Computern, beispielsweise Chromebooks, direkt im Browser nutzen. Die webbasierte Version ist für uns außerdem einfacher aktualisierbar, sodass Sie immer das neueste Produkt verwenden. Und nicht zuletzt können Sie Ihre Erfahrungen mit Google Earth über einen Link ganz leicht teilen.
 
 
Funktioniert die Web-App auf Chromebooks und in Chrome für Android/iOS?
Sie können Google Earth auf Chromebooks im vorinstallierten Chrome-Browser nutzen. Unter Android und iOS wird die Webversion von Chrome nicht unterstützt. Daher bitten wir Sie, Google Earth aus dem Play Store bzw. App Store herunterzuladen und die App auf Ihrem Gerät zu installieren.
 
 
Warum ist die Webversion nur für Chrome verfügbar?
Unser neues plattformübergreifendes 3D-Renderingmodul für die Webversion von Google Earth basiert derzeit auf Native Client, einer Technologie, die nur für Chrome entwickelt wurde. Wir möchten Earth aber bald auch für andere gängige Browser wie Edge, Firefox und Safari verfügbar machen.
 
 
Mit welchen Smartphones und Betriebssystemversionen kann ich das neue Google Earth verwenden?
Für Google Earth ist Android 4.1 (Jelly Bean) oder höher erforderlich. Optimal funktioniert es auf neueren Smartphones und Tablets mit Betriebssystemen ab Android 4.4 (KitKat). Sie können Google Earth außerdem auf Geräten mit iOS ab Version 9 nutzen, ideal sind auch hier neuere Modelle.
 
 
Weshalb werden Inhalte aus Voyager auf meinem älteren Android-Gerät nicht richtig angezeigt?
Auf älteren Geräten werden HTML5 und CSS nur eingeschränkt unterstützt, deshalb funktionieren einige Voyager-Beiträge in Android 4.1 bis 4.3 (Jelly Bean) eventuell nicht richtig.
 
 
Wo finde ich meine Lieblingsfunktionen aus Google Earth Pro, z. B. historische Bilder oder Ortsmarkierungen?
Wir haben Google Earth von Grund auf neu gestaltet. Zuerst haben wir die Funktionen integriert, die Sie benötigen, um die Welt zu erkunden: Voyager, Wissenskarten und "Auf gut Glück!".  Genau wie Sie vermissen auch wir einige bewährte Funktionen und arbeiten mit Hochdruck daran, viele davon an die neue Version anzupassen. Bis dahin stehen sie weiter in der Desktopversion von Google Earth zur Verfügung.
 
 
Was passiert mit der klassischen Desktopversion von Google Earth?
Die neue Version bietet momentan noch nicht alle Funktionen, die Nutzer der Desktopversion von Earth schätzen. Während wir diese Kernfunktionen noch in die neue Web-App integrieren, kümmern wir uns parallel auch weiterhin um die klassische Desktop-App, sodass Sie diese weiter nutzen können.
 
 
Warum werden meine KML- bzw. KMZ-Dateien im neuen Google Earth nicht richtig ausgeführt?
In der neuen Version von Google Earth müssten die meisten KML-Dateien normaler Größe und grundlegende Funktionen problemlos funktionieren. Bald werden auch komplexere Funktionen unterstützt. Bis dahin können Sie, wenn nötig, weiter die Desktopversion verwenden.
 
Wie werden Satelliten- und Luftbilder aktualisiert?
Die Satellitenbilder in Google Earth sind zum Teil niedrig und zum Teil hoch aufgelöst. Dies hängt vom allgemeinen Interesse der Nutzer an einem bestimmten Standort ab.  Die Bilder stammen von vielen verschiedenen Drittpartnern.  Gemeinsam mit ihnen entwickeln wir einen Aktualisierungsplan, damit vor allem Bilder von dicht besiedelten und kulturell bedeutenden Orten möglichst aktuell sind.
 
Google Earth enthält außerdem zahlreiche 3D-Bilder in hoher Auflösung, insbesondere von Stadtgebieten, in denen die Aufnahme solcher Bilder gesetzlich erlaubt ist.  3D-Bilder müssen mit speziellen, an Flugobjekten befestigten Kameras aufgenommen werden und für ihre Erfassung gelten Bestimmungen auf lokaler sowie nationaler Ebene. 
 
Weitere Informationen hierzu finden Sie in diesem Artikel der Google Earth-Hilfe. Neuigkeiten zu aktuellen Bildern erfahren Sie in unserem Blog.
 
 
Kann ich einen Bereich empfehlen, für den die Bilder aktualisiert werden sollten?
Ja.  Über das Feedbacktool in Earth können Sie ein Gebiet empfehlen, dessen Bilder aktualisiert werden sollen. Der gewünschte Bereich muss sich in der Mitte Ihres Screenshots befinden, wenn Sie das Feedback an uns senden. Verwenden Sie im Feedbackfenster außerdem den Text "I would like to recommend an imagery refresh" (Ich möchte eine Bildaktualisierung empfehlen).
 
Ihre Empfehlungen sind sehr wichtig für uns, darum sammeln wir die Anfragen und berücksichtigen sie bei der Entscheidung, welche Bereiche wie oft aktualisiert werden.  Wir gehen dabei so sorgfältig wie möglich vor. Der gesamte Prozess vom Erfassen bis zum Aktualisieren der Bilder kann mehrere Monate bis hin zu einigen Jahren dauern.  So kann es zum Beispiel zu Verzögerungen kommen, wenn Bilder von Drittanbietern nicht verfügbar sind oder schlechtes Wetter keine Aufnahmen zulässt.  In vielen Gebieten der Welt herrscht oft wolkiges Wetter. Deshalb müssen wir uns manchmal etwas länger gedulden, bis wir die gewünschten Bilder aufnehmen können.
 
 
Wie kann ich Änderungen für Straßen, Ortsnamen, Unternehmensinformationen oder andere Kartenfunktionen vorschlagen?
Sie können gerne Feedback über die Earth-App an uns senden. Wenn es aber um die Qualität und Genauigkeit von Kartendaten geht, empfehlen wir Ihnen, die Tools in Google Maps zu nutzen.  Im Menü von Google Maps finden Sie beispielsweise die Option "Fehlenden Ort hinzufügen".  Oder Sie klicken einfach in Google Maps mit der rechten Maustaste auf einen Ort und wählen "Datenproblem melden" aus.  Hierüber können Sie Änderungen für Ortsnamen oder Straßen vorschlagen und uns über andere falsche Angaben wie Öffnungszeiten oder Telefonnummern informieren.  
 
 
 
Welche Gebiete kann ich in 3D sehen?
Wenn Sie die Ebene für 3D-Bilder in Voyager auswählen, sehen Sie, von welchen Orten es Aufnahmen in 3D gibt. Nicht überall sind 3D-Bilder verfügbar.  Aufgrund regionaler Flugvorschriften finden Sie sie eher für Ballungsgebiete in Nordamerika und Europa als in Asien und Australien.
 
 
Wie oft werden 3D-Bilder aktualisiert?
Für 3D-Bilder gibt es keinen festen Aktualisierungsplan.  Manche werden gar nicht aktualisiert und andere eventuell durch neuere 2D-Bilder ersetzt, wenn diese nützlicher sind.  Wir möchten unsere 3D-Aufnahmen aber insbesondere für die wichtigsten Bereiche auf einem möglichst aktuellen Stand halten und bestenfalls sogar erweitern.
 
Mehr darüber, wie wir 3D-Bilder erfassen und erstellen, erfahren Sie in diesem Video.

 
Kann ich 3D-Bilder für einen Bereich vorschlagen?
Ja.  Es erfordert einen hohen Aufwand, diese Bilder zu erfassen und zu aktualisieren. Trotzdem sind uns Ihre Vorschläge für neue 3D-Aufnahmen selbstverständlich jederzeit willkommen.  Sie können dazu im Google Earth-Menü auf "Feedback" klicken und den Text "I would like to recommend a 3D imagery collect" (Ich möchte eine 3D-Aufnahme empfehlen) im Feedbackfenster eingeben.   Wie bei allen Bildanfragen muss sich der gewünschte Bereich in der Mitte Ihres Screenshots befinden. Wir sehen uns Ihren Vorschlag dann gerne an, können aber nicht zusagen, dass er auch umgesetzt wird.
 
 
Wie kann ich Google Earth im Unterricht einsetzen?
Wir haben viele Ressourcen und Tools für Pädagogen zusammengestellt, mit denen sie Google Earth als Lernwerkzeug nutzen können. Dazu gehören beispielsweise Unterrichtsaktivitäten, Leitfäden und Anleitungen sowie Unterrichtspläne. 
 
 
 
Warum wirken manche Bilder unscharf?
In den meisten Fällen sind die Bilder nicht tatsächlich unscharf, sondern werden nur so wahrgenommen. Dafür kann es verschiedene Gründe geben. Zu den Hauptursachen gehören:
 
1) Die Bilder werden noch geladen.  Dies kommt besonders oft in Gebieten mit detailreichen Gelände- und Infrastrukturdaten oder in Regionen mit langsamer Internetverbindung vor.  Auch auf älteren Smartphones, Tablets und Computern mit älteren Betriebssystemen oder Produktversionen kann es länger dauern, bis die Bilder vollständig dargestellt werden.   Unten rechts auf dem Bildschirm befindet sich jetzt eine Ladeanzeige, an der Sie erkennen können, ob die Bilder schon komplett geladen sind.
 
2) Es sind keine Bilder in hoher Auflösung vorhanden.  Damit wir Ihnen eine aktuelle, einheitliche und vollständige Basiskarte zur Verfügung stellen können, verwenden wir in wenig nachgefragten Gebieten Satellitenbilder mit niedrigerer Auflösung.  Bilder in hoher Auflösung sind vor allem für die Gebiete verfügbar, die sich Nutzer am häufigsten ansehen. Dazu gehören beispielsweise Stadtgebiete oder Orte mit kultureller Bedeutung.
 
3) Sie haben zu nah herangezoomt.  Ähnlich wie bei einem Foto, das Sie mit Ihrer Kamera aufnehmen, haben die Bilder eine feste Maximalauflösung, bis zu der sie optimal dargestellt werden.  Sie können mit einer Profikamera ein kristallklares Bild aufnehmen, aber wenn Sie nur nah genug heranzoomen, wird selbst dieses irgendwann pixelig und unscharf.  Oder denken Sie an Ihren Fernseher.  Wenn Sie zu nah an den Bildschirm gehen, verschwimmt auch auf dem besten Gerät das Bild und Sie können die einzelnen Pixel erkennen.  Denselben Effekt erleben Sie bei Google Earth-Bildern, wenn Sie über die optimale Auflösung hinaus zoomen.
 
Wie Sie Probleme mit verschwommenen Bildern beheben können, erfahren Sie in diesem Artikel der Google Earth-Hilfe.
 
 
Warum gibt es nicht für alle Gebiete Bilder in hoher Auflösung?
Es ist sehr aufwendig, Bilder in hoher Auflösung, also mit Pixeln in weniger als 1 Meter Breite, zu erfassen.  Für eine vollständige hoch aufgelöste Karte der Erde bräuchte man bis zu 700.000 Bilder – nur für die Landmasse. Inklusive der Ozeane wären es sogar 2,3 Millionen Bilder.  Aufgrund der verfügbaren Ressourcen für die Bilderfassung und der Bedeckung durch Wolken insbesondere über Ackerland ist eine hoch aufgelöste Karte des gesamten Planeten nicht realisierbar.  Wir setzen unsere Ressourcen stattdessen dafür ein, die Bilder der wichtigsten Gebiete regelmäßig zu verbessern.
 
 
Woher weiß ich, wann ein Bild aufgenommen wurde?
Derzeit gibt es auf der Karte keinen Hinweis dazu, wann ein Bild aufgenommen wurde.  Wir wissen aber, dass Aufnahmedaten beispielsweise als Hintergrundinformation oder zur Dokumentation von Veränderungen von Interesse sind.
 

Wie kann ich mir historische Bilder ansehen?
In Google Earth Web und Google Earth Mobile gibt es diese Möglichkeit derzeit nicht. Sie können sich aber in Earth Pro Desktop Bilder mit anderem Datum ansehen.  Wir halten es für sehr wichtig, den Wandel unseres Planeten im Lauf der Zeit zu beobachten. Darum loten wir verschiedene Möglichkeiten aus, die Dimension der Zeit umfassender verfügbar zu machen.

 
Kann ich mir in Google Earth andere Planeten ansehen?
Nein, in Google Earth sind derzeit keine anderen Planeten oder Himmelskörper zu sehen.
 
 
Wie kann ich eigene Geschichten schreiben und Touren erstellen?
Sie können den Tour Builder in Google Earth Pro Desktop nutzen, um eigene Geschichten zu verfassen. Wir arbeiten daran, unseren Nutzern auch in Google Earth Web und Google Earth Mobile die Möglichkeit zu geben, Wissen über unseren Planeten zu vermitteln und mit anderen zu teilen.
 
 
Wo kann ich mehr über Voyager erfahren?
Mit Voyager möchten wir Geschichten über unseren Planeten visuell ansprechend und interaktiv erzählen. Dazu nutzen wir vielfältige Rich Media-Quellen. Unterstützt werden wir außerdem von namhaften Einrichtungen wie der National Geographic Society, dem National Earth Observatory und BBC Earth. 
 
Mehr über Voyager und darüber, wie Sie es einsetzen können, erfahren Sie auf dieser Website.
 
 
Warum verschwinden 3D-Bilder manchmal aus Google Earth?
Dies geschieht im Rahmen unseres Aktualisierungsplans.  Wir sind ständig dabei, die Qualität und den Nutzen der Karte zu verbessern, und entfernen zu diesem Zweck gelegentlich 3D-Bilder.  Dies kann verschiedene Gründe haben. So ersetzen wir Bilder, wenn es einen neueren Datensatz von höherer Qualität gibt, oder nehmen sie vorübergehend von der Karte, um sie zu verbessern. In anderen Fällen werden 3D-Bilder auch durch neuere 2D-Aufnahmen ausgetauscht, wenn diese für unsere Nutzer hilfreicher sind.
 
 
Wo sind Street View-Bilder verfügbar?
Wenn Sie im Hauptfenster auf das Pegman-Symbol klicken, erscheint ein blaues Overlay, auf dem zu sehen ist, wo Street View-Bilder verfügbar sind. 
 
Mehr über Street View und darüber, welche Orte bald hinzugefügt werden, erfahren Sie auf dieser Website.
 
 
Wie kann ich Bilder ausdrucken?
Wir empfehlen, Bilder nicht direkt über Chrome, sondern als Screenshot zu drucken. Wie in den Nutzungsbedingungen angegeben, muss immer die entsprechende Quellenangabe hinzugefügt werden.
 
 
Wie kann ich das Entfernen oder Unkenntlichmachen von Street View-Bildern beantragen?
Wenn Sie ein Street View-Bild in Google Earth aufgerufen haben, klicken Sie unten rechts in der Infoleiste auf "Problem melden".  Sie können dann in einem Formular die gewünschten Änderungen angeben.  Weitere Informationen finden Sie in den Richtlinien für von Google stammende Street View-Bilder.
 
 
Wie kann ich mir Wetterdaten ansehen?
Mithilfe der Ebenen in Voyager können Sie sich unter anderem über Temperatur, Niederschlag und Windstärke an einem Ort informieren.  Zum Beispiel sehen Sie hier die aktuellen Temperaturen rund um den Globus.
 
Hinweis: Da es sich um dynamische Daten handelt, kann es bei den Wetterebenen zu Verzögerungen und Erfassungslücken kommen. Aktualisieren Sie am besten regelmäßig Ihren Browser, damit Sie vollständige und aktuelle Ergebnisse erhalten.  Die Ebenen werden außerdem alle 15 Minuten neu geladen, sodass dann die neuesten Wetterdaten verfügbar sind.
 
 
Wie kann ich mir Höhendaten in Google Earth Pro Desktop ansehen?
Wenn Sie den Mauszeiger über die Karte bewegen, werden unten rechts auf dem Bildschirm dynamische Höhendaten angezeigt.  Die Daten sind nur verfügbar, wenn die Geländeebene ausgewählt ist. Dazu muss im Bereich mit den Ebenen neben "Gelände" ein Häkchen gesetzt sein.
 
 
Warum befindet sich der blaue Punkt "Mein Standort" an der falschen Stelle?
Der blaue Standortpunkt ist normalerweise auf zehn Meter genau.  Um den Standort zu bestimmen, wird von Ihrem Gerät eine Kombination aus Mobilfunk, WLAN, Bluetooth und GPS verwendet.  Die Genauigkeit des Standorts hängt von verschiedenen Faktoren ab, z. B. dem Gerätetyp, der Sichtlinie zu GPS-Satelliten, der WLAN-Verbindung und der Nähe zu Hochgeschwindigkeits-Mobilfunkmasten. Dies kann dazu führen, dass der blaue Punkt nicht korrekt platziert wird.
 
 
In welchen Sprachen gibt es die Voyager-Touren?
Die Touren in Voyager gibt es auf Deutsch, Englisch, Französisch, Hindi, Italienisch, Japanisch, Portugiesisch (Brasilien) und Spanisch. Wenn Sie Google Earth in einer dieser Sprachen verwenden, werden auch die Voyager-Touren in dieser Sprache angezeigt.  Falls Sie Earth in einer Sprache nutzen, für die es in Voyager keine Übersetzung gibt, sind die Touren auf Englisch verfügbar.
 
 
Wie kann ich 3D-Bilder deaktivieren?
Wenn Sie keine 3D-Bilder sehen möchten, öffnen Sie im Menü das Fenster "Kartenstil" und suchen Sie nach der Schaltfläche "3D-Gebäude aktivieren".  Darüber können Sie nach Belieben zwischen 3D- und 2D-Bildern wechseln.  2D-Bilder werden öfter aktualisiert, sodass Sie dadurch im Allgemeinen neuere Bilder sehen und auch insgesamt eine bessere Leistung erzielt wird.
Noch keine Antworten.
Diese Frage ist gesperrt und die Antwortfunktion wurde deaktiviert.
Beitrag verwerfen? Alles, was Sie bisher geschrieben haben, geht verloren.
Antwort schreiben
10 Zeichen erforderlich
Fehler beim Anhängen der Datei. Klicken Sie hier, um es noch einmal zu versuchen.
Beitrag verwerfen?
Alles, was Sie bisher geschrieben haben, geht verloren.
Personenbezogene Daten gefunden

Wir haben die folgenden personenbezogenen Daten in Ihrem Beitrag gefunden:

Diese Daten sind für jeden sichtbar, der diesen Beitrag aufruft oder abonniert. Möchten Sie wirklich fortfahren?

Ein Problem ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es noch einmal.
Antwort erstellen
Antwort bearbeiten
Beitrag löschen?
Hierdurch wird die Antwort aus dem Abschnitt "Antworten" entfernt.
Benachrichtigungen sind deaktiviert
Die Benachrichtigungsoption ist derzeit deaktiviert und Sie erhalten keine Abo-Neuigkeiten. Diese können Sie auf Ihrer Profilseite unter Benachrichtigungseinstellungen aktivieren.
Missbrauch melden
Google nimmt jegliche Art von Missbrauch seiner Dienste sehr ernst. Wir schöpfen im gesetzlichen Rahmen Ihres Landes alle Möglichkeiten aus, Missbrauch nachzugehen und zu unterbinden. Wenn Sie einen Bericht senden, stellen wir Nachforschungen an und ergreifen entsprechende Maßnahmen. Wir melden uns nur dann bei Ihnen, wenn wir zusätzliche Angaben benötigen oder weitere Informationen für Sie haben.

Rufen Sie die Rechtliche Hinweise-Hilfe auf, um inhaltliche Änderungen aus rechtlichen Gründen zu beantragen.

Beitrag wurde wegen Missbrauchs gemeldet.
Bericht kann nicht gesendet werden.
Beitrag melden
Welche Art von Beitrag möchten Sie melden?
Google nimmt jegliche Art von Missbrauch seiner Dienste sehr ernst. Wir schöpfen im gesetzlichen Rahmen Ihres Landes alle Möglichkeiten aus, Missbrauch nachzugehen und zu unterbinden. Wenn Sie einen Bericht senden, stellen wir Nachforschungen an und ergreifen entsprechende Maßnahmen. Wir melden uns nur dann bei Ihnen, wenn wir zusätzliche Angaben benötigen oder weitere Informationen für Sie haben.

Rufen Sie die Rechtliche Hinweise-Hilfe auf, um inhaltliche Änderungen aus rechtlichen Gründen zu beantragen.

Beitrag wurde wegen Missbrauchs gemeldet.
Bericht kann nicht gesendet werden.
Diese Antwort ist nicht mehr verfügbar.
/maps/threads
//accounts.google.com/ServiceLogin
Sie erhalten E-Mail-Benachrichtigungen, wenn neue Beiträge bei gepostet werden.
Frage kann nicht gelöscht werden.
"Ich auch"-Anzahl kann nicht aktualisiert werden.
Abo konnte nicht aktualisiert werden.
Sie wurden abgemeldet.
Gelöscht
Antwort kann nicht gelöscht werden.
Von Antworten entfernt
Als empfohlene Antwort markiert
Empfehlung entfernt
Rückgängig
Antwort kann nicht aktualisiert werden.
Bewertung kann nicht aktualisiert werden.
Vielen Dank. Ihre Antwort wurde gespeichert.
Bewertung kann nicht rückgängig gemacht werden.
Vielen Dank. Diese Antwort wird ab jetzt im Abschnitt mit den Antworten angezeigt.
Link kopiert
Gesperrt
Entsperrt
Kann nicht gesperrt werden
Kann nicht entsperrt werden
Angepinnt
Gelöst
Anpinnen nicht möglich
Loslösen nicht möglich
Markiert
Markierung aufgehoben
Kann nicht markiert werden
Reported as off topic
/maps/profile/0?hl=de