Zugangspunkte und Standortdienste von Google

Google verwendet öffentlich übertragene Daten von Wifi-Zugangspunkten sowie GPS-, Mobilfunk- und Sensordaten, um den Standort eines Geräts zu ermitteln und entsprechende Dienste zu optimieren. Es handelt sich dabei ausschließlich um Informationen über den Zugangspunkt, einschließlich seines Standorts.

Auch Apps wie Google Maps funktionieren noch besser, wenn Ihr Wifi-Zugangspunkt durch die Standortdienste von Google genutzt werden kann.

Wie kann ich deaktivieren, dass die Standortdienste von Google meinen Zugangspunkt nutzen?

Ändern Sie einfach die SSID Ihres Wifi-Zugangspunkts (also den Namen Ihres WLAN-Netzwerks) so, dass sie auf _nomap endet. Wenn Ihre SSID zum Beispiel 12345 ist, müssen Sie 12345_nomap daraus machen.

Vorgehensweise für Ihren Zugangspunkt

Wenden Sie sich an den Internetanbieter, von dem Sie den Zugangspunkt erhalten haben, oder sehen Sie auf der Website des Herstellers nach:

Allgemeine Vorgehensweise für viele Zugangspunkte

  1. Verbinden Sie den Zugangspunkt und Ihren Computer mit einem Ethernet-Kabel.
  2. Finden Sie heraus, wie das Standard-Gateway Ihrer Verbindung lautet:
    • Rufen Sie unter Windows das Startmenü auf und geben Sie an der Eingabeaufforderung "ipconfig" ein.
    • Geben Sie unter Mac OS an der Eingabeaufforderung "ifconfig" ein.
    • Geben Sie unter Linux an der Eingabeaufforderung "ifconfig" ein.
  3. In vielen Fällen ist das Standard-Gateway 192.168.0.1. Nachdem Sie es abgerufen haben, geben Sie es in die Adresszeile Ihres Webbrowsers (z. B. Chrome oder Firefox) ein. Das Steuerfeld für Ihren Zugangspunkt wird angezeigt.
  4. Wenn Sie aufgefordert werden, sich bei Ihrem Zugangspunkt anzumelden, geben Sie den Nutzernamen und das Passwort ein. Informationen dazu finden Sie in der Anleitung für Ihren Zugangspunkt.

Wenn Sie Ihre SSID geändert haben, stellen Sie mit dem neuen Namen erneut eine Verbindung mit dem Netzwerk her. Dazu können Sie ein beliebiges WLAN-fähiges Gerät wie einen Laptop oder ein Smartphone verwenden. Wenn Ihr Netzwerk mit einem Passwort gesichert ist, geben Sie es ein.

Damit Ihre geänderte SSID schnell an Google übermittelt wird, öffnen Sie Google Maps auf einem Android-Gerät mit aktiviertem WLAN. Bestimmen Sie einen Standort in der Umgebung Ihres Wifi-Zugangspunkts, indem Sie auf "Mein Standort" Standort tippen.

Wird mein Zugangspunkt auch aus anderen Standortdiensten entfernt?

Die einzelnen Anbieter von Standortdiensten arbeiten unabhängig voneinander. Andere Anbieter können sehen, dass Sie zum Deaktivieren die SSID-Methode verwendet haben. Wir empfehlen ihnen aber, mit dem Tag "_nomap" genauso zu verfahren wie wir.

Wie kann ich mein WLAN mit einer starken Passwortverschlüsselung sichern?

Neben Informationen zum Entfernen Ihres Zugangspunkts aus den Standortdiensten von Google finden Sie im Google Sicherheitscenter auch Tipps dazu, wie Sie Ihr WLAN mit einer starken Passwortverschlüsselung noch sicherer machen können.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?