In Google Maps Informationen zu belebten Umgebungen erhalten

In Google Maps sehen Sie, wann in bestimmten Gebieten wie Ihrem Stadtteil oder einem Bereich aus mehreren Straßen mehr als gewöhnlich los ist. Anhand dieser Informationen können Sie belebte Umgebungen vermeiden bzw. gezielt aufsuchen.

Wann sehe ich belebte Umgebungen?

Bereits beim Öffnen von Google Maps erkennen Sie, ob sich die Auslastung einem Höchstwert nähert. Wenn Sie auf das Label „Belebte Umgebung“ tippen, wird in einem Diagramm dargestellt, wie viel derzeit los ist. Sie sehen außerdem eine Liste mit Restaurants, Geschäften und Freizeiteinrichtungen wie einem Museum. Eventuell müssen Sie ein Gebiet heranzoomen, um Informationen zur Auslastung zu finden.

Ermittlung der Auslastung

Bei der Ermittlung des Auslastungsgrads kombinieren wir die Angaben zur aktuellen Besucherzahl verschiedener Orte in einem Gebiet, wie Geschäfte, Restaurants, Parks und Cafés. Weil uns bekannt ist, wie viel normalerweise in einem Gebiet los ist, kennzeichnen wir es in Google Maps als „Belebte Umgebung“, wenn sich die Auslastung dem Höchstwert nähert oder ihn bereits erreicht hat. Aus Datenschutzgründen verarbeiten unsere Systeme keine Informationen zur Auslastung von Wohnorten wie Häuser oder Wohnungen.

Zum Bestimmen von Stoßzeiten, Wartezeiten und Besuchsdauer verwendet Google aggregierte und anonymisierte Daten von Nutzern, die den Google-Standortverlauf aktiviert haben. Standardmäßig ist er deaktiviert. Diese Werte sind für ein Unternehmen nur zu sehen, wenn es von diesen Nutzern oft genug besucht wird. Sie können Ihrem Standort solche Informationen nicht selbst hinzufügen. Sie werden außerdem nur angezeigt, wenn Google genügend Besuchsdaten für ein Unternehmen hat.

Wir verwenden Differential Privacy, wodurch sichergestellt wird, dass Daten zur Auslastung nicht zu Ihrer Identifizierung genutzt werden können. Falls unsere Systeme nicht genügend Informationen haben, um präzise, anonyme Angaben zur Auslastung zu machen, veröffentlichen wir diese Daten nicht. Aus diesem Grund sehen Sie manchmal keine Informationen zur Auslastung für ein Gebiet.

Definition von Gebieten

In Google Maps werden bereits „interessierende Regionen“ auf der Karte dargestellt. Das sind Gebiete, in denen bekanntermaßen sehr viel los ist. Zur Ermittlung der Gesamtauslastung eines Gebiets werden Echtzeit-Auslastungstrends on Orten wie Geschäften, Restaurants, Parks, Cafés usw. kombiniert. Wenn sich die Auslastung dem Höchstwert nähert oder ihn bereits erreicht hat, kennzeichnen wir das Gebiet in Google Maps als „Belebte Umgebung“.

Wichtig:

Verschiedene Schutzmaßnahmen sollen Missbrauch verhindern:

  • Der Auslastungsgrad eines Gebiets zeigt nie den genauen Standort einer Person an. Mithilfe eines speziellen Verfahrens, der sogenannten „Differential Privacy“, sorgen wir dafür, dass alle Daten anonym, sicher und privat bleiben.
  • Die Gesamtzahl der Personen in einem Gebiet wird nicht angezeigt. Stattdessen wird ein Gebiet nur hervorgehoben, wenn seine Auslastung im Vergleich zur Auslastung in letzter Zeit hoch ist.
  • Die Auslastung wird für eine komplette vordefinierte „interessierende Region“ dargestellt. Der exakte Aufenthaltsort der Personen, die sich darin befinden, ist nicht zu sehen.
  • Darüber hinaus werden keine Informationen zur Auslastung von Wohnorten wie Häuser oder Wohnungen verarbeitet.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
true
true
true
76697
false
false