Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü

Fehlermeldungen in Gmail

Wenn Sie in Gmail eine Fehlermeldung wie "Vorübergehender Fehler" oder "Hoppla" erhalten, erfahren Sie in diesem Artikel, wie Sie das Problem lösen können.

"Vorübergehender Fehler"

Wenn bei der Anmeldung in Gmail die Meldung "Vorübergehender Fehler (502)" angezeigt wird, steht Gmail vorübergehend nicht zur Verfügung. Dieser Fehler verschwindet normalerweise nach kurzer Zeit. Versuchen Sie daher später noch einmal, sich in Gmail anzumelden. Auch wenn Sie sich im Moment nicht anmelden können, sind Ihre Nachrichten und persönlichen Daten weiterhin sicher.

"Hoppla" oder andere Fehler

Wenn Sie eine der folgenden Fehlermeldungen (bzw. eine hier nicht aufgeführte Fehlermeldung) erhalten, führen Sie zur Behebung des Problems die unten beschriebenen Schritte aus:

  • "Falsche Anfrage: Ihr Client hat eine falsch formatierte oder unzulässige Anfrage gesendet"
  • "Hoppla" (602, 500, 102, 009, 103…)
Schritt 2: Überprüfen Sie die Browsererweiterungen oder Anwendungen.

In manchen Fällen sind in Ihrem Browser aktivierte Erweiterungen oder Add-ons bzw. auf Ihrem Computer installierte Anwendungen die Ursache für Probleme mit Gmail.

Möglicherweise wird das Problem gelöst, indem Sie diese Erweiterungen und Anwendungen vorübergehend einzeln deaktivieren und dann Gmail erneut aufrufen.

Sie können auch versuchen, in den Inkognito-Modus (privates Surfen) des Browsers zu wechseln und Gmail ohne Erweiterungen zu nutzen.

Schritt 3: Leeren Sie den Cache Ihres Browsers und löschen Sie die Cookies.

Versuchen Sie, den Cache Ihres Browsers zu leeren und die Cookies zu loschen und Gmail dann erneut aufzurufen. Möglicherweise wird das Problem dadurch gelöst.

Schritt 4: Überprüfen Sie die Gmail-Labs.

Falls Sie Labs aktiviert haben, öffnen Sie Gmail ohne Labs über https://mail.google.com/?labs=0.

Wenn das Problem dadurch gelöst wird, deaktivieren Sie die Labs einzeln, um herauszufinden, welches davon das Problem verursacht:

  1. Öffnen Sie Gmail.
  2. Klicken Sie rechts oben auf das Symbol für Einstellungen Einstellungen.
  3. Klicken Sie auf Einstellungen.
  4. Klicken Sie auf den Tab Labs.
  5. Klicken Sie neben allen aktivierten Labs auf Deaktivieren.
  6. Klicken Sie unten auf der Seite auf Änderungen speichern.

Das Problem lässt sich anhand der oben aufgeführten Schritte nicht beheben

Wenn das Probleme weiterhin besteht, sehen Sie im Google Apps Status Dashboard nach, ob ein bekanntes Problem mit Gmail vorliegt.

Vivian ist Gmail-Expertin. Sie hat diese Hilfeseite verfasst. Geben Sie ihr unten Feedback zu diesem Artikel.

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?