Regeln zum Filtern von E-Mails erstellen

 

Mithilfe von Gmail-Filtern können Sie eingehende E-Mails mit Labels versehen, archivieren, löschen, markieren oder automatisch weiterleiten.

Filter erstellen

  1. Öffnen Sie Gmail.
  2. Klicken Sie oben im Suchfeld auf den Abwärtspfeil Abwärtspfeil.
  3. Geben Sie die gewünschten Suchkriterien ein. Wenn Sie sie testen möchten, können Sie auf Suchen klicken und sich ansehen, welche E-Mails als Suchergebnisse erscheinen.
  4. Klicken Sie unten im Suchfenster auf Filter erstellen.
  5. Legen Sie die Funktion des Filters fest.
  6. Klicken Sie auf Filter erstellen.

Hinweis: Wenn Sie einen Filter zum Weiterleiten von Nachrichten erstellen, wirkt sich dieser nur auf neue Nachrichten aus.Falls Sie eine Antwort auf eine gefilterte Nachricht erhalten, wird die Antwort nur gefiltert, wenn sie dieselben Suchkriterien erfüllt.

Filter anhand einer bestimmten Nachricht erstellen

  1. Öffnen Sie Gmail.
  2. Klicken Sie das Kästchen neben der gewünschten E-Mail an.
  3. Klicken Sie auf das Dreipunkt-Menü Dreipunkt-Menü.
  4. Klicken Sie auf Ähnliche Nachrichten filtern.
  5. Geben Sie die Filterkriterien ein.
  6. Klicken Sie auf Filter erstellen.

 

Filter bearbeiten oder löschen

  1. Öffnen Sie Gmail.
  2. Klicken Sie rechts oben auf "Einstellungen" Einstellungen.
  3. Klicken Sie auf Einstellungen.
  4. Klicken Sie auf Filter und blockierte Adressen.
  5. Suchen Sie nach dem Filter, den Sie ändern möchten.
  6. Klicken Sie auf Bearbeiten oder – wenn Sie den Filter entfernen möchten – auf Löschen. Falls Sie den Filter bearbeiten, klicken Sie anschließend auf Weiter.
  7. Klicken Sie auf Filter aktualisieren oder OK.

Filter exportieren oder importieren

Wenn Sie im Umgang mit Filtern geübt sind und bereits ein eigenes Filtersystem haben, das Sie auch in anderen Konten nutzen oder mit Freunden teilen möchten, können Sie Filter exportieren bzw. importieren.

  1. Öffnen Sie Gmail.
  2. Klicken Sie rechts oben auf "Einstellungen" Einstellungen.
  3. Klicken Sie auf Einstellungen.
  4. Klicken Sie auf Filter und blockierte Adressen.
  5. Klicken Sie das Kästchen neben dem Filter an.

Filter exportieren

  1. Klicken Sie unten auf der Seite auf Exportieren.
  2. Daraufhin erhalten Sie eine XML-Datei, die Sie bei Bedarf in einem Texteditor bearbeiten können.

Filter importieren

  1. Klicken Sie unten auf der Seite auf Filter importieren.
  2. Wählen Sie die Datei mit dem Filter aus, den Sie importieren möchten.
  3. Klicken Sie auf Datei öffnen.
  4. Klicken Sie auf Filter erstellen.

 

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?