Letzte Kontoaktivität

Was bedeutet "Letzte Kontoaktivität"?

Mit "Letzte Kontoaktivität" werden Informationen zu den neuesten Aktivitäten in Ihrem E-Mail-Konto angezeigt. Zu den neuesten Aktivitäten gehört jeder Zugriff auf Ihre E-Mails über einen herkömmlichen Webbrowser, einen POP-Client, ein Mobilgerät, eine Drittanwendung usw. Wir führen die IP-Adresse auf, mit der auf Ihre E-Mails zugegriffen wurde, den zugehörigen Standort sowie die Uhrzeit und das Datum.

Klicken Sie zum Ansehen Ihrer Kontoaktivität auf einer beliebigen Gmail-Seite unten neben der Zeile Letzte Kontoaktivität auf den Link Details.

Tipp

Wenn Sie sämtliche Aktivitäten in Ihrem Google-Konto überprüfen möchten, besuchen Sie die Website security.google.com und klicken Sie dort auf der linken Seite unter "Sicherheit" auf Neueste Aktivitäten. Auf dieser Seite werden sicherheitsrelevante Aktivitäten aufgeführt, die Sie durchgeführt haben, etwa wenn Sie sich in Ihrem Google-Konto angemeldet, Ihr Passwort geändert oder eine Wiederherstellungs-E-Mail-Adresse oder -Telefonnummer hinzugefügt haben.

"Neueste Aktivitäten" öffnen

Was bedeuten diese Informationen?

Zugriffstyp

Falls Sie sich über nicht autorisierten Zugriff auf Ihre E-Mails Sorgen machen, sehen Sie sich die Daten in der Spalte "Zugriffstyp" an und finden Sie heraus, ob und wann jemand auf Ihre E-Mails zugegriffen hat. Falls in der Spalte beispielsweise ein POP-Zugriff angezeigt wird, Sie aber zum Abrufen Ihrer E-Mails kein POP verwenden, kann dies darauf hindeuten, dass Ihr Konto manipuliert wurde.

 

Standort (IP-Adresse)

In dieser Spalte sind die zehn letzten IP-Adressen aufgeführt, über die auf Ihre E-Mails zugegriffen wurde, sowie die zugehörigen Standorte.
 
Wenn Sie eine Warnung über verdächtige Aktivitäten in Ihrem Konto erhalten, werden möglicherweise zusätzlich zu den zehn normalen IP-Adressen bis zu drei IP-Adressen angezeigt, die als verdächtig markiert wurden. Wenn Sie sich gewöhnlich immer über denselben Computer in Google Mail anmelden, sollte Ihre IP-Adresse dieselbe sein oder mit denselben zwei Zahlengruppen beginnen (z. B. 172.16.xx.xx). Jede Zeile in der Tabelle stellt ein Ereignis dar, bei dem versucht wurde, auf Ihre E-Mails zuzugreifen oder sich mit dem richtigen Passwort in Ihrem Konto anzumelden. Wenn Sie hier auf eine Ihnen unbekannte IP-Adresse stoßen, empfiehlt es sich, umgehend Ihr Passwort zu ändern, damit Ihr Konto vor Ihre aktuelle IP-Adresse befindet sich unter der Tabelle. In den meisten Fällen ermitteln wir den Standort, indem wir Ihre IP-Adresse einem größeren geografischen Standort zuordnen. Die Zuordnungen von Standort und IP-Adresse sind möglicherweise nicht immer genau. Dies gilt insbesondere in Fällen, in denen die Anmeldungen bereits eine Weile zurückliegen.

 

Falls Sie POP3 oder IMAP aktiviert haben, wird dies in der Tabelle mit den neuesten Aktivitäten angezeigt. Falls Sie den E-Mail-Abruf für ein anderes Google Mail-Konto verwenden, wird eine Google-IP-Adresse angezeigt. Grund hierfür ist, dass die Nachrichten über unsere Server abgerufen werden. Hinzu kommt: Wenn Sie Dienste von Drittanbietern zusammen mit Ihrem Google Mail-Service nutzen, etwa die Websites sozialer Netzwerke, können wir deren Sicherheit nicht garantieren. In diesem Fall sollten Sie eine Weiterleitung in Betracht ziehen, falls dies möglich ist. Falls nicht, achten Sie darauf, dass Ihre Angaben für die Kontowiederherstellung aktuell sind.

Falls Sie über ein Mobilgerät auf Google Mail zugreifen, zeigt Ihr Anmeldungsverlauf Anmeldungen von Mobilgeräten an, die von den mobilen Internetgateways Ihres Mobilfunkanbieters zu stammen scheinen. Beachten Sie, dass mobile Gateways sich an geografischen Standorten befinden können, die weit von dem Gebiet entfernt liegen, in dem Sie auf Ihr Konto zugreifen. Falls die Adresse Ihrem Mobilfunkanbieter gehört, gilt dies als berechtigter Zugriff auf Ihr Konto.

Sollten Sie den Internetanbieter nachschlagen wollen, der die IP-Adresse besitzt und vermietet, können Sie dazu einen kostenlosen IP-Suchdienst wie http://ip-lookup.net/ verwenden.

Falls Sie zusätzliche Informationen zu den im Abschnitt "Letzte Kontoaktivität" genannten Angaben benötigen, werden gemäß den Google-Richtlinien nur dann Informationen herausgegeben, sofern dies aufgrund eines gültigen Gerichtsbeschlusses oder eines anderen rechtlichen Verfahrens erforderlich ist.

Gleichzeitig geöffnete Sitzungen

Wenn gegenwärtig von einem anderen Standort aus auf Ihre E-Mails zugegriffen wird, führen wir die andere(n) Sitzung(en) in einer Tabelle mit Informationen zu gleichzeitig geöffneten Sitzungen auf. Falls andere Sitzungen angezeigt werden, kann dies bedeuten, dass Sie ein weiteres Browserfenster geöffnet haben, in dem Gmail geladen ist, oder dass Sie an einem anderen Computer angemeldet sind. Dist zum Beispiel der Fall, wenn Sie auf Ihrem Computer zu Hause in Gmail angemeldet sind, während Sie versuchen, von der Arbeit aus auf Ihre E-Mails zuzugreifen. Wenn Sie wegen der gleichzeitigen Zugriffe Bedenken haben, können Sie sich aus allen Sitzungen außer der aktuellen abmelden, indem Sie auf Alle anderen Sitzungen abmelden klicken.

 

Ich werde in meinem Konto ständig benachrichtigt. Woran kann das liegen?

Wenn Sie sich sicher sind, dass Sie diese Benachrichtigungen erhalten, da Sie viel reisen oder mit Ihrem Mobilgerät auf Ihr Konto zugreifen, können Sie sie auf der letzten Seite mit Details zur Kontoaktivität deaktivieren.

Sollten Sie jedoch daran zweifeln und die Aktivitäten nicht wiedererkennen, ist dies ein Indiz dafür, dass Ihr Konto durch Malware beeinträchtigt wurde. Bei Malware, auch Badware genannt, handelt es sich um schädliche Software, über die versucht wird, vertrauliche Informationen von Ihrem Computer zu stehlen, Spam zu senden oder einen Betrug zu begehen. Diese Art von Software wird häufig mit anderen kostenlosen Downloads gebündelt, ohne dass Sie etwas davon wissen.

Mein Konto wurde möglicherweise manipuliert

Falls Sie glauben, dass Ihr Konto manipuliert wurde, befolgen Sie alle Schritte in der Gmail-Sicherheits-Checkliste, um Ihr Konto zu sichern.

Wenn Sie noch weitere Informationen zur Kontosicherheit suchen, lesen Sie die nützlichen Tipps unter Sicher im Web surfen.

Kann ich Warnungen bezüglich der letzten Kontoaktivität deaktivieren?

Sie können die Warnungen bezüglich der letzten Kontoaktivität deaktivieren, indem Sie die Einstellungen für Warnungen unter der Tabelle der letzten Aktivität ändern. Klicken Sie auf Ändern neben der Option zum Anzeigen von Warnungen bei ungewöhnlicher Aktivität. Nun können Sie auswählen, dass bei ungewöhnlicher Aktivität nie eine Warnung angezeigt werden soll. Berücksichtigen Sie, dass es ungefähr eine Woche dauert, bis diese Funktion deaktiviert ist, damit sichergestellt ist, dass Ihre Warnungen nicht von Übeltätern deaktiviert wurden.

 

War dieser Artikel hilfreich?