E-Mails aus anderen Konten mit Gmail abrufen

Wenn Sie mehrere E-Mail-Konten haben, können Sie die Nachrichten aus diesen Konten alle in Gmail zusammenfassen. Die Gmail-Funktion "E-Mail-Abruf" importiert zunächst alle alten Nachrichten in Gmail und ruft dann regelmäßig die an dieses andere Konto gesendeten E-Mails ab. Sie können Nachrichten von bis zu fünf Konten abrufen. Dabei kann es sich um Gmail-Konten oder um Konten anderer Anbieter handeln.

Wenn Sie keine alten Nachrichten importieren, sondern nur die neuen Nachrichten abrufen möchten, dann nutzen Sie am besten die automatische E-Mail-Weiterleitung.

Mit dem Importieren von E-Mails beginnen

Wählen Sie die Art des Kontos aus, von dem Sie Nachrichten importieren möchten:

Eine andere Gmail- oder Google Apps-Adresse

Ändern Sie zunächst die Einstellungen in Ihrem anderen Konto:

  1. Öffnen Sie das Gmail-Konto, von dem Sie Nachrichten importieren möchten.
  2. Klicken Sie rechts oben auf das Zahnradsymbol Settings.
  3. Wählen Sie Einstellungen aus.
  4. Klicken Sie auf den Tab Weiterleitung und POP/IMAP.
  5. Wählen Sie im Bereich "POP-Download" die Option POP für alle Nachrichten aktivieren aus.
  6. Wählen Sie im Drop-down-Menü neben "2. Bei Zugriff auf Nachrichten per POP" aus, was mit den Nachrichten in diesem Konto geschehen soll. Die empfohlene Einstellung ist Gmail-Kopie im Posteingang behalten.
  7. Klicken Sie unten auf der Seite auf Änderungen speichern.

Ändern Sie dann die Einstellungen in Ihrem neuen Konto:

  1. Öffnen Sie das Gmail-Konto, in das Sie Nachrichten importieren möchten.
  2. Klicken Sie rechts oben auf das Zahnradsymbol Settings.
  3. Wählen Sie Einstellungen aus.
  4. Wählen Sie den Tab Konten und Import aus.
  5. Klicken Sie im Abschnitt "E-Mails per POP3 aus anderen Konten abrufen" auf Vorhandenes POP3-E-Mail-Konto hinzufügen.
  6. Geben Sie die vollständige E-Mail-Adresse des anderen Kontos ein und klicken Sie dann auf Nächster Schritt.
  7. Geben Sie Ihr Passwort ein. Falls Sie für Ihr Konto die Bestätigung in zwei Schritten verwenden, müssen Sie noch ein anwendungsspezifisches Passwort eingeben.
  8. Nun können Sie zwischen mehreren Optionen wählen. Wir empfehlen Ihnen die folgenden Einstellungen:
    • Kopie aller Nachrichten auf dem Server belassen: Lassen Sie das Kästchen deaktiviert. Diese Einstellung wird von den POP-Einstellungen Ihres anderen Kontos gesteuert.
    • Zum Abrufen der E-Mails immer eine sichere Verbindung (SSL) verwenden: aktiviert
    • Eingehende Nachrichten mit folgendem Label kennzeichnen:. Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, wenn Sie auf einen Blick sehen möchten, welche E-Mails in Ihrem Posteingang von diesem Konto weitergeleitet wurden.
    • Eingehende Nachrichten archivieren deaktiviert. Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen nur, wenn Sie in Ihrem Posteingang keine neuen Nachrichten von diesem Konto sehen möchten.
  9. Klicken Sie auf Konto hinzufügen. Wenn Sie beim Hinzufügen des neuen Kontos eine Fehlermeldung erhalten, dann klicken Sie auf den Link Fehlerdetails ansehen, um mehr über den Fehler herauszufinden.
  10. Nachdem Ihr Konto hinzugefügt wurde, werden Sie gefragt, ob Sie Nachrichten unter dieser Adresse versenden möchten. Dadurch können Sie Nachrichten in Gmail verfassen, die dann so angezeigt werden, als wären sie von Ihrem anderen E-Mail-Konto versendet worden.

Gmail wird regelmäßig Nachrichten von Ihrem anderen Konto abrufen. Auf dem Tab "Konten und Import" können Sie nachsehen, wann zuletzt E-Mails von dem anderen Konto abgerufen wurden.

Wenn Sie nur alte E-Mails importieren möchten, können Sie den E-Mail-Abruf nach dem Import beenden. Details dazu finden Sie weiter unten.

Ein anderer E-Mail-Anbieter

Sie können nur Nachrichten von einem anderen E-Mail-Anbieter importieren, wenn dieser POP3-Zugang anbietet. Führen Sie zunächst die folgenden Schritte aus. Tritt jedoch ein Fehler auf, dann überprüfen Sie in der Hilfe des anderen Anbieters, ob dieser POP3 unterstützt. Es gibt außerdem noch weitere Möglichkeiten, um E-Mails zu Gmail zu verschieben.

  1. Öffnen Sie Ihr Gmail-Konto.
  2. Klicken Sie rechts oben auf das Zahnradsymbol Settings.
  3. Wählen Sie Einstellungen aus.
  4. Wählen Sie den Tab Konten und Import aus.
  5. Klicken Sie im Abschnitt "E-Mails per POP3 aus anderen Konten abrufen" auf Vorhandenes POP3-E-Mail-Konto hinzufügen.
  6. Geben Sie die vollständige E-Mail-Adresse des anderen Kontos ein und klicken Sie dann auf Nächster Schritt.
  7. Geben Sie Ihr Passwort ein.
  8. Nun können Sie zwischen mehreren Optionen wählen. Wir empfehlen Ihnen die folgenden Einstellungen:
    • Kopie aller Nachrichten auf dem Server belassen: aktiviert. Ist diese Option deaktiviert, werden die E-Mails in Ihrem anderen Konto gelöscht und Sie können nur von Gmail aus auf sie zugreifen. Weitere Informationen
    • Zum Abrufen der E-Mails immer eine sichere Verbindung (SSL) verwenden: aktiviert. Für einige Konten muss diese Option deaktiviert werden. Weitere Informationen
    • Eingehende Nachrichten mit folgendem Label kennzeichnen:. Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, wenn Sie auf einen Blick sehen möchten, welche E-Mails in Ihrem Posteingang von diesem Konto weitergeleitet wurden.
    • Eingehende Nachrichten archivieren: deaktiviert. Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen nur, wenn Sie in Ihrem Posteingang keine neuen Nachrichten von diesem Konto sehen möchten.
  9. Klicken Sie auf Konto hinzufügen. Wenn Sie beim Hinzufügen des neuen Kontos eine Fehlermeldung erhalten, dann klicken Sie auf den Link Fehlerdetails ansehen, um mehr über den Fehler herauszufinden.
    • Wenn Sie darauf hingewiesen werden, dass POP deaktiviert wurde, dann gehen Sie in Ihrem anderen E-Mail-Konto auf die Seite "Einstellungen" und versuchen Sie dort, POP zu aktivieren.
    • Wenn Sie darauf hingewiesen werden, dass POP nicht verfügbar ist, unterstützt Ihr Anbieter POP vermutlich nicht. Es gibt außerdem noch weitere Möglichkeiten, um E-Mails zu Gmail zu verschieben.
    • Bei anderen Fehlern hilft unsere Fehlerbehebung zum Thema Probleme mit dem E-Mail-Abruf weiter.
  10. Nachdem Ihr Konto hinzugefügt wurde, werden Sie gefragt, ob Sie Nachrichten unter dieser Adresse versenden möchten. Dadurch können Sie Nachrichten in Gmail verfassen, die dann so angezeigt werden, als wären sie von Ihrem anderen E-Mail-Konto versendet worden.

Gmail wird regelmäßig Nachrichten von Ihrem anderen Konto abrufen. Auf dem Tab "Konten und Import" können Sie nachsehen, wann zuletzt E-Mails von dem anderen Konto abgerufen wurden.

E-Mail-Abruf deaktivieren

So können Sie den E-Mail-Abruf für das andere Konto beenden:

  1. Öffnen Sie das Gmail-Konto, mit dem Sie Nachrichten von einem anderen Konto abgerufen haben.
  2. Klicken Sie rechts oben auf das Zahnradsymbol Settings.
  3. Wählen Sie Einstellungen aus.
  4. Wählen Sie den Tab Konten und Import aus.
  5. Suchen Sie den Abschnitt "E-Mails per POP3 aus anderen Konten abrufen".
  6. Klicken Sie neben dem Konto, für das Sie den E-Mail-Abruf deaktivieren möchten, auf löschen.

Sämtliche bereits empfangene E-Mails verbleiben in Gmail, bis Sie diese löschen.

Erhalten Sie weiterhin neue E-Mails? Einige Nachrichten können auch noch nach Deaktivierung des E-Mail-Abrufs ankommen. Falls Sie allerdings auch einige Stunden nach Deaktivierung des E-Mail-Abrufs weiterhin Nachrichten erhalten, kann es sein, dass Ihr anderes Konto so konfiguriert ist, dass Nachrichten automatisch weitergeleitet werden. Überprüfen Sie in diesem Fall die Einstellungen Ihres anderen Kontos und folgen Sie gegebenenfalls den Anweisungen des anderen E-Mail-Anbieters, um die automatische Weiterleitung zu deaktivieren.

Tipp: Sie können auch Kontakte importieren und in Ihr Gmail-Konto übernehmen.

War dieser Artikel hilfreich?
Ja
Nein