E-Mails aus verschiedenen Konten per E-Mail-Abruf zusammenführen

Alle Nachrichten mit dem E-Mail-Abruf an einem Ort sammeln

Mit dem E-Mail-Abruf können Sie Nachrichten aus verschiedenen Konten in einem Gmail-Konto zusammenfassen. Der Abruf funktioniert für Nachrichten von bis zu fünf anderen E-Mail-Konten, sowohl Gmail-Konten als auch Konten anderer E-Mail-Anbieter.

Sie verwenden Google Apps? Um Nachrichten aus einem Google Apps-Konto abzurufen, konfigurieren Sie den E-Mail-Abruf mit unseren POP-Einstellungen.

E-Mail-Abruf – Vorstellung und Funktionsweise

Über den E-Mail-Abruf können Sie sowohl alle alten als auch neue E-Mails herunterladen. Wenn Sie neue E-Mails lediglich zentral verwalten möchten, können Sie diese stattdessen auch automatisch weiterleiten.

Das Einrichten des E-Mail-Abrufs ist einfach und kostenlos. Die E-Mail-Konten, von denen Sie Ihre Nachrichten abrufen möchten, müssen über einen POP-Zugang verfügen und im Fall von Gmail-Adressen muss der POP-Zugang aktiviert sein. Einige Anbieter kostenloser E-Mail-Dienste bieten ihren Nutzern keinen POP-Zugang an. Wenden Sie sich an den Kundendienst des jeweiligen Webmail-Anbieters, um herauszufinden, ob ein POP-Zugang für Konten dieses Anbieters zur Verfügung steht.

Nachdem Sie den E-Mail-Abruf eingerichtet haben, ruft Gmail regelmäßig Nachrichten von Ihren anderen Konten ab. Neue Nachrichten werden automatisch in Ihrem Gmail-Konto angezeigt. Jedes Konto wird von Gmail mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten geprüft, die auf vorherigen Abrufversuchen neuer Nachrichten basieren. Sie können die Häufigkeit nicht festlegen.

So richten Sie den E-Mail-Abruf ein:

  1. Öffnen Sie Gmail.
  2. Klicken Sie rechts oben auf das Zahnradsymbol und wählen Sie Einstellungen aus.
  3. Rufen Sie den Tab Konten auf.
  4. Klicken Sie im Abschnitt E-Mails per POP3 aus anderen Konten abrufen auf Vorhandenes POP3-E-Mail-Konto hinzufügen.
  5. Geben Sie die vollständige E-Mail-Adresse des Kontos ein, auf das Sie zugreifen möchten, und klicken Sie dann auf Nächster Schritt.
  6. In Gmail werden automatisch Beispieleinstellungen eingetragen, doch wir empfehlen Ihnen, sich bei dem betreffenden Anbieter nach dem korrekten Servernamen und -port zu erkundigen. Geben Sie Ihr Passwort ein.
  7. Legen Sie die folgenden Einstellungen fest:
  8. Klicken Sie auf Konto hinzufügen.
  9. Sobald Ihr Konto erfolgreich hinzugefügt wurde, können Sie es als benutzerdefinierte "Von:"-Adresse einrichten. Dadurch können Sie Nachrichten in Gmail verfassen, die dann so angezeigt werden , als wären sie von Ihrem anderen E-Mail-Konto versendet worden. Klicken Sie auf Ja, um eine benutzerdefinierte "Von"-Adresse einzurichten.

E-Mail-Abruf deaktivieren

Sie können den E-Mail-Abruf mit folgenden Schritten deaktivieren:

  1. Öffnen Sie Gmail.
  2. Klicken Sie rechts oben auf das Zahnradsymbol und wählen Sie Einstellungen aus.
  3. Rufen Sie den Tab Konten auf.
  4. Gehen Sie zum Abschnitt E-Mails per POP3 aus anderen Konten abrufen.
  5. Klicken Sie neben dem Konto, für das Sie den E-Mail-Abruf deaktivieren möchten, auf Löschen.

Daraufhin werden für dieses Konto keine neuen Nachrichten mehr abgerufen. Alle zuvor erhaltenen Nachrichten verbleiben jedoch bei Google Mail, bis Sie sie löschen.

Beachten Sie außerdem bitte, dass bereits zuvor abgerufene Nachrichten auch noch nach Deaktivierung des E-Mail-Abrufs ankommen können. Dies kann besonders dann der Fall sein, wenn es sich um große Mengen E-Mails handelt. Falls Sie weiterhin Nachrichten von Ihrem anderen Konto erhalten, obwohl Sie den E-Mail-Abruf bereits vor einigen Stunden deaktiviert haben, kann es sein, dass Ihr anderes Konto so konfiguriert ist, dass Nachrichten automatisch weitergeleitet werden. Melden Sie sich in diesem Fall in Ihrem anderen E-Mail-Konto an und überprüfen Sie die Einstellungen für die automatische Weiterleitung. Wenn Sie nicht genau wissen, wie Sie die automatische Weiterleitung abschalten können, bitten Sie den betreffenden E-Mail-Anbieter um Hilfe.