Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü

POP aktivieren

Sie können Ihre Gmail-Nachrichten auch über Clients oder Geräte abrufen, die POP unterstützen, zum Beispiel über Microsoft Outlook.

Schritt 1: POP in Gmail aktivieren

  1. Melden Sie sich in Gmail an.
  2. Klicken Sie rechts oben auf das Symbol für die Einstellungen Gear icon.
  3. Klicken Sie auf Weiterleitung und POP/IMAP.
  4. Wählen Sie POP für alle E-Mails aktivieren oder POP für jetzt eingehende Nachrichten aktivieren (Schritt 1) aus.
  5. Wählen Sie aus, was mit Nachrichten passieren soll, die über einen POP-Client oder ein POP-Gerät empfangen wurden (Schritt 2). Wir empfehlen die erste Option, bei der Kopien der Nachrichten im Gmail-Posteingang aufbewahrt werden.
  6. Klicken Sie auf Änderungen speichern.

Das ausgewählte Optionsfeld bleibt zwar möglicherweise nicht aktiviert, die von Ihnen gewählte Option wird aber neben "Status:" angezeigt. Wenn Sie POP aktiviert haben, wird in den Einstellungen "Status: POP ist aktiviert" angezeigt.

Wenn die POP-Einstellungen deaktiviert sind, wird "Status: POP ist deaktiviert" angezeigt.

Nachdem Sie POP in den Gmail-Einstellungen aktiviert haben, müssen Sie den Client konfigurieren.

Schritt 2: Client konfigurieren

Stellen Sie sicher, dass bei Ihrem Client, z. B. Microsoft Outlook, folgende Einstellungen vorgenommen sind.

Posteingangsserver (POP): pop.googlemail.com
SSL erforderlich: Ja
Port: 995
Postausgangsserver (SMTP): smtp.googlemail.com
SSL erforderlich: Ja
TLS erforderlich: Ja (falls verfügbar)
Authentifizierung erforderlich: Ja
Port für SSL: 465
Port für TLS/STARTTLS: 587
Server-Timeouts Mehr als 1 Minute; wir empfehlen 5 Minuten
Vollständiger Name oder Anzeigename: [Ihr Name]
Konto- oder Nutzername: Ihre vollständige E-Mail-Adresse (mit @gmail.com bzw. @ihrebeispielurl.de)
E-Mail-Adresse: Ihre vollständige E-Mail-Adresse (mit @gmail.com bzw. @ihrebeispielurl.de)
Passwort: Ihr Gmail-Passwort

Vergewissern Sie sich, dass Sie die Einstellungen so vorgenommen haben, dass keine Nachrichten auf dem Server verbleiben. Eine Ausnahme hiervon ist der Fall, dass Sie Nachrichten auf mehrere Clients herunterladen möchten und dazu den Modus "Recent" verwenden. Durch die POP-Einstellungen in Gmail wird festgelegt, ob Nachrichten auf dem Server verbleiben oder nicht. Wenn Sie also im Client Änderungen vornehmen, hat dies keine Auswirkungen.

Ich kann keine Nachrichten senden

Wenn Ihr Client keine SMTP-Authentifizierung unterstützt, können Sie mit dem Client keine Nachrichten über Ihre Gmail-Adresse verschicken. Wenn Sie sicher sind, dass Ihr Client SMTP unterstützt, Sie aber weiterhin Probleme haben, konfigurieren Sie den SMTP-Server auf einem anderen Port (465 oder 587).

Ich kann mich nicht anmelden
  • Falls Sie für Ihr Google-Konto die Bestätigung in zwei Schritten aktiviert haben, müssen Sie bei der Anmeldung möglicherweise ein App-Passwort eingeben.
  • Falls Sie für Ihr Google-Konto die Bestätigung in zwei Schritten nicht eingerichtet haben, müssen Sie möglicherweise weniger sichere Apps aktivieren.

Weitere Informationen zur Fehlerbehebung bei Anmeldeproblemen

Zusätzliche Hilfe

Falls Sie weitere Informationen benötigen, besuchen Sie das Supportcenter des E-Mail-Clients, den Sie zum Abrufen Ihrer Nachrichten verwenden, wie z. B:

Vivian ist Gmail-Expertin. Sie hat diese Hilfeseite verfasst. Geben Sie ihr unten Feedback zu diesem Artikel.

War dieser Artikel hilfreich?