Funktionsweise des Knowledge Graph von Google

Manchmal enthalten die Ergebnisse der Google Suche Informationen aus dem Knowledge Graph, unserer Datenbank mit Milliarden Fakten über Personen, Orte und Dinge. Mit dem Knowledge Graph können wir Sachfragen wie „Wie hoch ist der Eiffelturm?“ oder „Wo fanden die Olympischen Sommerspiele 2016 statt?“ beantworten. Unsere Systeme sollen damit öffentlich zugängliche Sachinformationen finden und anzeigen können, sofern diese nützlich sind.

Woher stammen die Fakten im Knowledge Graph?

Die Fakten im Knowledge Graph stammen aus einer Vielzahl von Quellen, in denen Sachinformationen zusammengestellt sind. Zusätzlich zu öffentlichen Quellen erwerben wir Datenlizenzen, um Informationen wie Sportergebnisse, Aktienkurse und Wettervorhersagen zur Verfügung stellen zu können. Außerdem erhalten wir Sachinformationen auf verschiedene Weise direkt von den Rechteinhabern, auch von Rechtssubjekten, die Änderungen an Knowledge Panels vorschlagen, die sie beansprucht haben.

Wie korrigiert oder entfernt Google Knowledge Graph-Informationen?

Google verarbeitet täglich Milliarden von Suchanfragen. Dies lässt sich nur durch Automatisierung bewältigen. Deshalb führt auch der effektivste Weg zur Optimierung unserer Ergebnisse über die Verbesserung unserer automatisierten Systeme bzw. der Suchalgorithmen.

Unsere Systeme versuchen automatisch, keine Informationen anzuzeigen, die gegen die unten aufgeführten Richtlinien verstoßen. Da die Suche so umfangreich ist, kann allerdings kein entsprechendes System perfekt sein. Aus diesem Grund bieten wir öffentliche Meldesysteme an.

Wir analysieren die über unsere Meldesysteme erhobenen Daten sorgfältig und bemühen uns, Inhalte zu entfernen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Außerdem nutzen wir diese Daten zur Verbesserung unserer Algorithmen. Informationen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen, entfernen wir auch manuell. Dabei haben Probleme von öffentlichem Interesse Vorrang, z. B. Informationen zu zivilgesellschaftlichen, medizinischen, wissenschaftlichen oder historischen Themen oder solche, die das Risiko ernsthafter und unmittelbarer Schäden beinhalten.

Knowledge Panel-Änderungen beantragen oder Probleme mit einem Knowledge Graph melden

Knowledge Graph-Informationen zu Personen, Orten oder Dingen werden häufig in Knowledge Panels dargestellt.

Wenn Sie die betroffene Person oder offizieller Vertreter eines in diesem Knowledge Panel beschriebenen Rechtssubjekts sind, können Sie das betreffende Knowledge Panel beanspruchen und Änderungen vorschlagen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in den folgenden Artikeln:

Für Unternehmen gibt es spezielle Unternehmensprofile, die sie über Google Unternehmensprofil erstellen, beanspruchen und mit Vorschlägen verbessern können.

Neben offiziellen Stellen kann jeder Feedback zu Problemen mit Knowledge Panels, Unternehmensprofilen oder allgemeinen Knowledge Graph-Informationen geben. Die Anzeigefelder solcher Produkte beinhalten immer eine Feedback-Option.

  • Auf einem Computer können Sie unten im Anzeigefeld auf „Feedback“ klicken.
  • Auf Mobilgeräten können Sie entweder unten im Anzeigefeld auf „Feedback“ tippen oder die entsprechende Option im Dreipunkt-Menü oben auswählen.

Entfernung aus einem Knowledge Panel beantragen

Wenn Sie die Entfernung aus einem Knowledge Panel beantragen möchten, füllen Sie das Antragsformular zur Entfernung von Inhalten aufgrund rechtlicher Verstöße aus.

Wichtig: Sie müssen die URL des Knowledge Panels angeben, aus dem Sie entfernt werden möchten. Darin muss auch eine Beschreibung enthalten sein, warum die URL entfernt werden soll.

Ermitteln der richtigen URL für Ihren Antrag

Es gibt zwei Möglichkeiten, den Link zu einem Knowledge Panel zu ermitteln.

Schritt 1: Suchen Sie nach dem Link zu einem Knowledge Panel mit dem Symbol „Mehr“.

  1. Führen Sie eine Google-Suche nach dem Knowledge Panel durch, für das Sie eine Entfernung beantragen möchten.
  2. Klicken Sie auf „Mehr“ Mehr und dann „Teilen“ Freigeben und dann „Zum Kopieren des Links klicken“.
  3. Reichen Sie die URL mit einer Beschreibung ein, warum sie aus rechtlichen Gründen entfernt werden soll. Verwenden Sie dazu dieses Webformular.

Schritt 2: Suchen Sie nach dem Link zu einem Knowledge Panel mit dem Symbol „Teilen“.

  1. Führen Sie eine Google-Suche nach dem Knowledge Panel durch, für das Sie eine Entfernung beantragen möchten.
  2. Klicken Sie im Knowledge Panel neben dem Namen der Person auf „Teilen“ Freigeben und dann „Zum Kopieren des Links klicken“.
  3. Reichen Sie die URL mit einer Beschreibung ein, warum sie aus rechtlichen Gründen entfernt werden soll. Verwenden Sie dazu dieses Webformular.

Knowledge Graph-Richtlinien

Wir möchten dafür sorgen, dass der Knowledge Graph und ähnliche Anzeigefelder für alle Nutzer hilfreich sind. Deshalb setzen wir Systeme ein, mit denen verhindert werden soll, dass Inhalte gezeigt werden, die gegen die Richtlinien der Google Suche oder diese Richtlinien für Suchergebnis-Spezialformate verstoßen. Dazu gehören folgende Inhalte:

  • Werbung
  • Gefährliche Inhalte
  • Irreführende Praktiken
  • Belästigende Inhalte
  • Hasserfüllte Inhalte
  • Manipulierte Medien
  • Medizinische Themen
  • Waren, die gesetzlichen Beschränkungen unterliegen
  • Sexuell explizite Inhalte
  • Terroristische Inhalte
  • Gewaltdarstellungen
  • Vulgäre und derbe Sprache

Weitere Informationen zu diesen Inhaltsrichtlinien für die Google Suche

Für Knowledge Graph-Anzeigefelder gelten außerdem die folgenden zusätzlichen funktionsspezifischen Richtlinien:

Fehlerhafte Informationen

Informationen, die nachweislich falsch oder veraltet sind, belegt unter anderem durch rechtliche Dokumente, übereinstimmende Expertenmeinungen oder andere seriöse primäre Quellen, können von uns entfernt werden. Informationen, die ohne entsprechende Belege als Fakten dargestellt werden, mit denen Einzelpersonen oder Personengruppen schwerwiegender böswilliger Handlungen beschuldigt werden, können von uns entfernt werden. Unter Umständen lehnen wir es ab, auf der Grundlage von Fakten zu handeln, die aus nachvollziehbaren Gründen bestritten werden oder für die es keinen überzeugenden Nachweis gibt.

Nicht repräsentative Informationen

Namen, Titel, Beschreibungen und Bilder in Bezug zu einem Thema, wenn hinreichend belegt ist, dass unsere automatisierten Systeme zum betreffenden Thema nicht die repräsentativste Auswahl getroffen haben.

Weitere Informationen

Knowledge Panels

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Mögliche weitere Schritte:

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
15794703273367076600
true
Suchen in der Hilfe
true
true
true
true
true
5068804