Datei an eine Nachricht anhängen

Sie haben die Möglichkeit, Dateien von Ihrem Computer, Mobilgerät oder Google Drive direkt an Hangouts Chat-Nachrichten anzuhängen. Die Größe darf 200 MB betragen, unterstützte Formate sind BMP, GIF, JPEG, PNG, WBMP und HEIC. Bestimmte Dateien können nicht gesendet werden. Weitere Informationen dazu finden Sie unten.

Wenn Sie eine Datei in einem Chatroom anhängen, dürfen alle Mitglieder des Chatrooms und alle Personen, die später in den Chatroom eingeladen werden oder ihm beitreten, die Datei kommentieren.

  1. Öffnen Sie in Chat die Nachricht oder Unterhaltung und wählen Sie eine Option aus:
    • Klicken Sie zum Anhängen einer Datei von Ihrem Computer auf "Hochladen" Hochladen
      Die Datei wird nicht in Google Drive aufgenommen, sondern anderen Nutzern direkt in der Nachricht gesendet.
    • Klicken Sie zum Anhängen einer Drive-Datei auf "Google Drive" Google Drive.
      Wenn Sie eine Datei in einem Chatroom oder einer Gruppennachricht freigeben, erhält jeder Nutzer Zugriff auf die Datei.
      Manchmal wird eine Nachricht an Sie möglicherweise aufgrund einer potenziell unsicheren Datei blockiert. Wenn Sie aber genau wissen, dass die Datei sicher ist, können Sie den Absender bitten, diese in Google Drive hochzuladen. Dann können Sie sie als Google Drive-Anhang versenden.
  2. Wählen Sie die Datei aus, die Sie senden möchten.
  3. Klicken Sie auf "Senden" Senden.

In Chat blockierte Dateitypen

Wenn Sie einen Upload-Fehler in Hangouts Chat sehen, kann dies mehrere Gründe haben. So werden dort Dateien blockiert, die Viren verbreiten können, z. B. ausführbare Dateien oder bestimmte Links. In Chat unzulässige Dateitypen werden regelmäßig aktualisiert, damit schädliche Software möglichst umfassend berücksichtigt wird.

Zu den Dateitypen, die Sie nicht anhängen können, gehören:

  • ADE, ADP, APK, BAT, CAB, CHM, CMD, COM, CPL, DLL, DMG, EXE, HTA, INS, ISP, JAR, JS, JSE, LIB, LNK, MDE, MSC, MSI, MSP, MST, NSH, PIF, SCR, SCT, SHB, SYS, VB, VBE, VBS, VXD, WSC, WSF und WSH.
    Das gilt auch für komprimierte Formen (GZ- oder BZ2-Dateien) oder Dateien in Archiven, z. B. ZIP- oder TGZ-Dateien.
  • Dokumente mit schädlichen Makros
  • Passwortgeschützte Archive, deren Inhalt wiederum ein Archiv ist
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?