Gruppentyp auswählen

Verschiedene Gruppen können verschiedene Zwecke erfüllen und einen jeweils anderen Workflow haben. So findet zum Beispiel in einer Gruppe für eine E-Mail-Verteilerliste die gesamte Kommunikation per E-Mail statt, wie dies in vielen Unternehmen üblich ist. In einem Webforum hingegen kann neben E-Mails auch die Benutzeroberfläche von Google Groups genutzt werden.

Über Gruppentypen wird Ihre Nutzung von Google Groups durch automatische Einstellungen an einen gemeinsamen Workflow angepasst. Wählen Sie z. B. den Gruppentyp "E-Mail-Verteilerliste", schalten Sie die Option "Mitgliedern Posten über das Web ermöglichen" ab, so dass die Mitglieder die Benutzeroberfläche von Google Groups nicht mehr nutzen können. Im Folgenden werden die standardmäßigen Gruppentypen beschrieben:

E-Mail-Verteilerliste

In einer E-Mail-Verteilerliste wird ausschließlich über E-Mail kommuniziert. Dieser Gruppentyp wird oft in Organisationen eingesetzt, in denen ein einziger E-Mail-Name für die Kommunikation mit einer bestimmten Gruppe von Leuten per E-Mail bevorzugt wird.

Webforum

In einer Webforum-Gruppe nutzen die Mitglieder ausschließlich die Benutzeroberfläche von Google Groups, um mit anderen Mitgliedern zu kommunizieren. Dieser Gruppentyp ähnelt den von vielen Websites bekannten Online-Webforen.

Frage-Antwort-Forum

In einer Frage-und-Antwort-Forumsgruppe nutzen die Mitglieder die Benutzeroberfläche von Google Groups, um hauptsächlich die Fragen anderer Mitglieder zu beantworten. Dieser Gruppentyp entspricht in etwa einem Online-Hilfeforum.

Gemeinsamer Posteingang

Mit einem gemeinsamen Posteingang können mehrere Mitglieder einer Gruppe den Workflow-Status der Themen in der Gruppe verwalten. Diese Gruppen verfügen über besondere Funktionen und Berechtigungen. Wenn Sie diese Funktionen nicht nutzen möchten, müssen Sie jede Funktion einzeln deaktivieren.