Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
true

Leitfaden zur Kontoerstellung in AdWords für Google Ad Grants

Damit Sie sich bei Google Ad Grants anmelden können, muss Ihr AdWords-Konto die folgenden Kriterien erfüllen:

  • In Ihrem Konto wird US-Dollar (USD) als Währung verwendet, unabhängig von Ihrem Standort. Sie können alle Benachrichtigungen ignorieren, in denen Sie dazu aufgefordert werden, andere Zahlungsinformationen hinzuzufügen.
  • Ihr Konto enthält eine aktive Suchnetzwerk-Kampagne.
  • In Ihrem Konto gibt es zwei aktive Anzeigengruppen, die jeweils eine Reihe sehr ähnlicher Keywords enthalten.
  • Ihr Konto enthält zwei aktive Anzeigen pro Anzeigengruppe.
  • Für Anzeigenerweiterungen müssen mindestens zwei Sitelinks für Ihre Anzeige erstellt werden. Erweiterungen mit Zusatzinformationen werden ebenfalls empfohlen.
  • Für Ihre Anzeige wird eine relevante geografische Ausrichtung verwendet.
  • Die Anzeige ist mit einer relevanten Zielseite verlinkt.
  • Ihre Zielseite befindet sich auf einer qualitativ hochwertigen Website. Weitere Informationen zu den Websiteanforderungen
  • Für Ihre Anzeige wird Conversion-Tracking mit definierten Conversion-Werten verwendet – entweder direkt in AdWords oder per Import aus einem verknüpften Google Analytics-Konto.
  • Innerhalb eines Monats nach der Aktivierung der Kampagnen müssen Sie die Gebotsstrategie ändern und für jede Kampagne Conversions maximieren festlegen.

Wichtig

Führen Sie die folgenden Schritte genau so aus wie beschrieben, um Ihr Konto ordnungsgemäß einzurichten. Andernfalls müssen Sie möglicherweise von vorn beginnen und ein neues Konto erstellen.

Schritt 1 von 5: AdWords-Konto erstellen

Hinweis

Wenn Sie Ihr AdWords-Konto für Ad Grants erstellen, müssen Sie denselben Nutzernamen wie in Ihrem Google für Non-Profits-Konto verwenden. Wenn Sie sich zum Beispiel mit Erika@gmail.com bei Google für Non-Profits angemeldet haben, müssen Sie diesen Nutzernamen auch für das AdWords-Konto verwenden.

  1. Klicken Sie unten auf die Schaltfläche Jetzt starten.

    Jetzt starten
  2. Geben Sie entweder den Nutzernamen und das Passwort für ein bestehendes Google-Konto ein oder erstellen Sie ein neues Konto.
  3. Geben Sie im Feld "E-Mail-Adresse eingeben" Ihre E-Mail-Adresse ein.
  4. Wählen Sie unter "Land" das Land aus, in dem sich Ihre Organisation befindet.
  5. Wählen Sie unter "Zeitzone" Ihre Zeitzone aus.
  6. Wählen Sie unter "Währung" die Option US-Dollar aus.

    Hinweis

    Für AdGrants-Konten muss unabhängig von Ihrem Standort oder Ihrer Landeswährung US-Dollar als Währung festgelegt werden.

  7. Klicken Sie auf Speichern und fortfahren.

Schritt 2 von 5: Anzeigenkampagne erstellen

  1. Klicken Sie auf der Seite "Kampagnen" auf +Neue Kampagne.
  2. Klicken Sie unter "Kampagnentyp" auf Suchnetzwerk.
  3. Klicken Sie auf dem Tab "Suchnetzwerk" auf Kampagne ohne Zielvorhaben erstellen.
  4. Klicken Sie unter "Angaben zum Einrichten der Kampagne" auf Weiter, ohne irgendwelche Kästchen auszuwählen.
  5. Geben Sie einen Namen für die Kampagne ein.

    Der Name kann als Erinnerung für Sie dienen, worum es in der Kampagne geht. Zum Beispiel könnten Sie die Kampagne "Spendenbereitschaft steigern" oder "Freiwillige werben" nennen.

  6. Entfernen Sie unter "Werbenetzwerke" die Häkchen aus den Kästchen Google Suchnetzwerk-Partner einbeziehen und Google Displaynetzwerk einbeziehen.
  7. Wählen Sie unter "Standorte" aus, wo Sie Ihre Kampagne schalten möchten. Sie können auch Weiteren Standort eingeben auswählen und den Namen einer Stadt in das Suchfeld eingeben.

    Hinweis

    Bevor die Kampagne aktiviert wird, wird die geografische Ausrichtung auf Relevanz überprüft.

  8. Wählen Sie unter "Sprachen" aus, in welchen Sprachen Sie Anzeigen verfassen möchten.
  9. Wählen Sie unter "Gebote" im Drop-down-Menü die Option Manuelle Gebotseinstellung aus.

    Hinweis

    Sobald in Ihrem Konto 500 Klicks pro Monat erreicht werden, müssen Sie alle Kampagnen auf Conversions maximieren umstellen.

  10. Geben Sie unter "Tagesbudget" 329 USD oder weniger ein.

    Sie haben dann $329 USD, die Sie für alle Ihre Kampagnen verwenden können. Wenn Sie mehrere Anzeigen erstellen, darf das Gesamtbudget aller Anzeigen $329 USD pro Tag nicht überschreiten.

  11. Klicken Sie unter "Sitelink-Erweiterungen" auf den Abwärtspfeil neben "Sitelink-Erweiterungen auf Kampagnenebene auswählen und erstellen".
  12. Klicken Sie auf +Neue Sitelink-Erweiterung.
  13. Geben Sie den Sitelink-Text ein, zum Beispiel "Spenden, um Flüchtlingen zu helfen".
  14. Fügen Sie eine oder zwei Zeilen mit einer Beschreibung Ihres Sitelinks hinzu (optional).
  15. Geben Sie die URL ein, auf die Ihr Sitelink-Text verweist. Das kann beispielsweise die Spendenseite auf der Website Ihrer Organisation sein.

    Hinweis

    Sitelink-URLs sollten nicht auf die Startseite Ihrer Website verweisen.

  16. Klicken Sie auf Speichern.
  17. Wiederholen Sie die Schritte 12 bis 16, um eine weitere Sitelink-Erweiterung hinzuzufügen. Zwei Sitelinks sind erforderlich. Sie müssen außerdem für Ihren zweiten Sitelink eine andere URL verwenden.

    Tipp

    Andere Anzeigenerweiterungen wie Erweiterungen mit Zusatzinformationen sind optional, werden aber empfohlen.

Schritt 3 von 5: Anzeigengruppen mit Keywords einrichten

  1. Geben Sie unter "Anzeigengruppen einrichten" einen Namen für Ihre Anzeigengruppe ein.

    Eine Anzeigengruppe ist ein Thema für eine Reihe von Keywords, für die Sie eine bestimmte Anzeige schalten möchten. Beispiele für Anzeigengruppen sind "Geldspenden" oder "Kleiderspenden".

  2. Geben Sie unter "Standardgebot" 2,00 $ ein.
  3. Jetzt können Sie Keywords eingeben oder einfügen.

    Keywords sind Begriffe, nach denen Nutzer bei Google suchen. Fügen Sie also Wortgruppen hinzu, bei denen Ihre Anzeige erscheinen soll, sobald sie in der Google-Suche eingegeben werden. Beispiele dafür wären "wo kann ich kleidung spenden" oder "mitglied bei umweltorganisation werden".

    Hinweis

    Ihre Keywords müssen die Programme und Leistungen Ihrer gemeinnützigen Organisation widerspiegeln. Allgemeine Keywords wie "nachrichten", "video" oder "kinder" sind nicht zulässig, das sie für eine hochwertige Nutzererfahrung nicht relevant genug sind.

  4. Klicken Sie auf +Neue Anzeigengruppe.
  5. Wiederholen Sie die Schritte 1 bis 3, um eine weitere Anzeigengruppe und Keywords hinzuzufügen.

    Hinweis

    Es sind mindestens zwei Anzeigengruppen erforderlich, das jede von ihnen eindeutige Anzeigen enthält. Diese müssen für die ausgewählten Keywords relevant sein. Wenn beispielsweise jemand bei Google nach "wo kann ich kleidung spenden" sucht, sollte Ihre Anzeige in etwa so lauten: "Mit [Name der Organisation] Kleidung für Kinder vor Ort spenden". Eine Anzeige wie "[Name der Organisation] hilft Kindern" wäre nicht zulässig.

  6. Klicken Sie auf Speichern und fortfahren.
  7. Klicken Sie unter "Anzeigen erstellen" auf +Neue Anzeige, um mindestens zwei aktive Anzeigen für jede Anzeigengruppe zu erstellen.

    Hinweise

    • Die Anzeigen in Ihrem Konto müssen die Ziele Ihrer gemeinnützigen Organisation widerspiegeln und für die Programme und Leistungen der Organisation relevant sein.
    • Die Anzeigen müssen mit einer relevanten Zielseite auf der Website Ihrer Organisation verlinkt sein.
    • Informieren Sie potenzielle Kunden über den Zweck der Anzeige, zum Beispiel "Erfahren Sie, wie in Nepal neue Schulen gebaut werden".
  8. Klicken Sie auf Fertig.
  9. Klicken Sie auf Speichern und fortfahren, um die Kampagne zu überprüfen.

Schritt 4 von 5: Conversion-Tracking einrichten

Bei Google Ad Grants müssen Sie Conversion-Tracking für Ihr Konto einrichten. Dies ist ein kostenloses Tool, mit dem Sie erfassen können, was nach dem Klick eines Nutzers auf Ihre Anzeige geschieht. So erfahren Sie beispielsweise, ob er etwas gespendet, sich für den Newsletter angemeldet, Informationen heruntergeladen oder Ihre Organisation angerufen hat. Dabei wird ein Pixel auf der Webseite platziert, auf die Nutzer nach Abschluss einer Aktion auf Ihrer Website gelangen sollen. Dies wird von AdWords dann als Conversion erfasst. Sie können Conversions entweder direkt in AdWords erfassen oder indem Sie Zielvorhaben aus Google Analytics importieren.

Überlegen Sie vor dem Einrichten des Conversion-Trackings, welche Website-Aktionen für Sie und Ihre Organisation am wichtigsten sind. Legen Sie größeren Wert auf Spenden, Newsletter-Abonnements, die Anmeldung von Freiwilligen oder andere Aktionen?

Folgen Sie dann dieser Anleitung, um Conversion-Tracking für Ihr Konto einzurichten:

Conversion-Tracking einrichten

  1. Klicken Sie rechts oben auf das Zahnradsymbol.
  2. Klicken Sie dann unter "Messung" auf Conversions.
  3. Klicken Sie auf das blaue runde Pluszeichen.
  4. Wählen Sie Importieren aus, wenn Sie Google Analytics verwenden. Folgen Sie dann der Anleitung, um die Konten zu verknüpfen. Wenn Sie Google Analytics nicht verwenden möchten, wählen Sie Website aus.
  5. Geben Sie unter "Conversion-Name" einen Namen für die Conversion ein, die Sie erfassen möchten, beispielsweise "Geldspenden" oder "E-Mail-Anmeldung".
  6. Wählen Sie unter "Kategorie" aus dem Drop-down-Menü eine Beschreibung für die Conversion-Aktion aus.

    Mithilfe der Kategorie können Sie die Conversions in Berichten segmentieren und so ähnliche Conversions gruppieren.

    Tipp

    Wählen Sie für Geldspenden die Kategorie Käufe/Verkäufe aus.

  7. Wählen Sie unter "Wert" aus, wie der Wert der einzelnen Conversions erfasst werden soll. Wählen Sie Keinen Wert verwenden für nicht-finanzielle Conversions wie E-Mail-Anmeldungen aus. Wählen Sie Unterschiedliche Werte für jede Conversion verwenden aus, wenn Sie Spenden oder den Verkauf von Waren oder Dienstleistungen erfassen möchten.
  8. Wählen Sie neben "Zählmethode" aus, wie diese Conversions gezählt werden sollen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wählen Sie Jede aus.
  9. Die übrigen Anforderungen sind standardmäßig voreingestellt. Sie können sie so beibehalten oder an Ihre Bedürfnisse anpassen.
  10. Klicken Sie auf Erstellen und fortfahren.

    Die Conversion-Aktion wird auf der nächsten Seite angezeigt.

Als Nächstes richten Sie das Conversion-Tracking-Tag für Websites ein.

Conversion-Tracking-Tag für Websites einrichten

Wenn Sie das Website-Conversion-Tracking zum ersten Mal einrichten, müssen Sie oder der Website-Entwickler zwei Code-Snippets auf Ihrer Website hinzufügen: das allgemeine Website-Tag und das Ereignis-Snippet.

  1. Mit dem allgemeinen Website-Tag werden auf Ihrer Domain neue Cookies erstellt, mit denen Daten zu Klicks auf Anzeigen erfasst werden, über die Nutzer auf Ihre Website gelangen. Bitte holen Sie die Einwilligung der Nutzer ein, soweit dies gesetzlich erforderlich ist.
    1. Kopieren Sie zuerst das allgemeine Website-Tag und fügen Sie es auf jeder Seite Ihrer Website zwischen den Tags <head> und </head> ein.
    2. Folgen Sie dazu dieser Anleitung.
  2. Mit dem Ereignis-Snippet werden Aktionen erfasst, die Sie als Conversion definiert haben.
    1. Wählen Sie Seitenaufbau oder Klick aus. "Seitenaufbau" trifft zum Beispiel auf eine Dankeschön-Seite zu, die erscheint, nachdem eine Person eine Aktion auf Ihrer Website ausgeführt hat. "Klick" bezieht sich beispielsweise auf eine Schaltfläche zur Bestätigung, dass die Person eine Aktion durchgeführt hat.
  3. Kopieren Sie das Snippet aus dem Feld und fügen Sie es auf der Webseite mit dieser Conversion-Aktion zwischen den Tags <body> und </body> ein.
  4. Folgen Sie dazu dieser Anleitung.

    Hinweis

    Wenn Sie Conversions für Spenden erfassen möchten, müssen Sie das Tag so anpassen, dass transaktionsspezifische Werte erfasst werden.

  5. Klicken Sie abschließend auf Weiter.

Sobald Klicks für Ihr Konto generiert werden, wird überprüft, ob das Tag richtig eingerichtet wurde.

Schritt 5 von 5: Konto zur Überprüfung einreichen

Achten Sie darauf, dass Ihr Konto alle Kriterien zur Kontoeinrichtung erfüllt, bevor Sie es zur Überprüfung einreichen.

  1. Suchen Sie rechts oben in Ihrem Konto nach der Konto-ID. Sie finden sie, indem Sie auf das Personensymbol klicken.

    Ihre AdWords-Konto-ID hat das Format xxx-xxx-xxxx.

  2. Melden Sie sich bei Google für Non-Profits an.
  3. Klicken Sie das Kästchen zur Anmeldung bei Google Ad Grants an und geben Sie Ihre Konto-ID an.

Nächste Schritte

Ihr Konto wird überprüft, um sicherzugehen, dass es den Werberichtlinien von Google entspricht. Sobald Ihre Anzeige ausgeliefert wird, werden Sie per E-Mail benachrichtigt. Falls Ihr Konto Fehler enthält, erhalten Sie eine E-Mail mit der Bitte, vor der Aktivierung die notwendigen Änderungen an Ihrem Konto vorzunehmen.

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?