Aufforderungen zur Angabe von Zahlungsinformationen ignorieren

Geben Sie keine Kreditkartendaten oder andere Zahlungsinformationen ein, wenn Sie Ihr Google Ads-Konto für Google Ad Grants erstellen. Falls Sie Kreditkartendaten eingeben und Ihre Kampagnen schalten, sind Sie für die Begleichung aller angefallenen Kosten verantwortlich.

Überspringen Sie bei der Kontoeinrichtung den Abschnitt zur Abrechnung, wie im Leitfaden zur Kontoerstellung für Google Ad Grants beschrieben. Nachdem Sie Ihr Google Ads-Konto erstellt haben, erhalten Sie möglicherweise Nachrichten in Ihrem Konto oder per E-Mail, in denen Sie zur Angabe von Zahlungsinformationen aufgefordert werden. Bitte ignorieren Sie diese Aufforderungen. Da gemeinnützige Organisationen Konten über die gleiche Oberfläche wie zahlende Werbetreibende erstellen, können Sie solche Hinweise erhalten, bis wir Ihr Konto für Google Ad Grants aktivieren.

Nachdem Sie Ihr Google Ads-Konto erstellt und Ihre Google Ads-Kundennummer im Rahmen des Google Ad Grants-Antrags eingereicht haben, überprüft unser Team das Konto und aktiviert es, sofern es unseren Richtlinien entspricht. Anschließend werden in Ihrem Google Ads-Konto keine Abrechnungsbenachrichtigungen mehr angezeigt.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?