Empfehlungen und Personalisierung

So wird Werbung personalisiert

Der Rang von Shopping-Anzeigen basiert standardmäßig auf einer Kombination aus Geboten von Werbetreibenden und der Relevanz, die sich z. B. aus den aktuellen Suchbegriffen und Aktivitäten des Nutzers ergibt.

Personalisierte Werbung auf Google wird Nutzern unter Berücksichtigung z. B. folgender Aspekte gezeigt:

  • Informationen zu Nutzern, z. B. Alter und Geschlecht, einschließlich Informationen, die Nutzer in ihren Google-Konten angegeben haben
  • Aktivitäten, die in Google-Konten gespeichert sind, z. B. Inhalte, nach denen die Nutzer in der Google Suche oder auf dem Shopping-Tab gesucht haben, Videos, die sie sich auf YouTube angesehen haben, Apps, die sie auf ihrem Android-Gerät installiert haben, sowie Anzeigen oder Inhalte, mit denen sie interagiert haben
  • Aktivitäten auf Websites von Google-Partnern, die in ihrem Google-Konto gespeichert wurden

Die relative Bedeutung dieser Parameter variiert und wird durch Modelle für maschinelles Lernen bestimmt. So soll die Relevanz von Shopping-Anzeigen für Nutzer maximiert werden. So ergeben sich Nutzerinteressen beispielsweise aus bisherigen Suchanfragen in der Google Suche oder aus Videos, die sich Nutzer auf YouTube angesehen haben.

So werden Einträge auf dem Shopping-Tab personalisiert

Das Ranking der Produkteinträge auf dem Shopping-Tab basiert standardmäßig auf deren Relevanz bezüglich der aktuellen Suchbegriffe der Nutzer. Personalisierte Einträge werden Nutzern auf Google unter Berücksichtigung der letzten Aktivitäten, z. B. Suchanfragen, gezeigt.

Die Erhebung von Nutzerdaten wird über die Web- & App-Aktivitäten gesteuert. Die Nutzung der Daten wird durch die Einstellungen für persönliche Ergebnisse bestimmt. 

Die relative Bedeutung dieser Parameter wird durch Algorithmen bestimmt, um die Relevanz der Einträge für Nutzer zu maximieren.

Google verwendet Browseraktivitäten

Um Ihnen ein personalisiertes Einkaufserlebnis zu ermöglichen, verwendet Google Ihre Browseraktivitäten, sofern Sie dem zugestimmt haben. Diese Aktivitäten umfassen Suchanfragen und Klicks auf Google-Suchergebnisse.

Damit Sie auf Google Shopping relevantere Ergebnisse erhalten, werden Ihre bisherigen Google-Aktivitäten für Folgendes verwendet:

  • Artikelempfehlungen
  • Sortieren von Artikeln nach Relevanz
  • Senden von Erinnerungen entsprechend Ihren Einstellungen

Personalisierungseinstellungen verwalten

Gehen Sie so vor, wenn Sie nicht möchten, dass der Bestellverlauf und bisherige Google-Aktivitäten zur Personalisierung herangezogen werden:

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google-Konto an.
  2. Gehen Sie zu den Aktivitätseinstellungen.
  3. Deaktivieren Sie Web- & App-Aktivitäten.

Gehen Sie so vor, um bisherige Aktivitäten zu finden und zu löschen, damit sie in den Personalisierungseinstellungen nicht berücksichtigt werden:

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google-Konto an.
  2. Gehen Sie zu den Aktivitätseinstellungen.
  3. Gehen Sie zu „Aktivitäten verwalten“.

Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Aktivitäten löschen.

Tipp: Wenn Sie Aktivitäten löschen, kann sich das auf andere Google-Dienste wie die Google Suche und Google Assistant auswirken. Unter account.google.com können Sie Web- & App-Aktivitäten jederzeit wieder aktivieren, sie löschen oder sonstige Einstellungen ändern.

Weitere Informationen zu Web- & App-Aktivitäten

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
4053742182176665821
true
Suchen in der Hilfe
true
true
true
true
true
5083954