Nicht autorisierte Abbuchungen melden

Wenn Sie auf Ihrer Kartenabrechnung oder Ihrem Kontoauszug eine Abbuchung für einen Kauf digitaler Inhalte bei Google Play feststellen, den Sie nicht getätigt haben, können Sie die Abbuchung innerhalb von 120 Tagen nach der Transaktion unserem Supportteam melden.

Schritt 1: Google Play-Abbuchungen erkennen

Sämtliche Google Play-Käufe werden auf Ihrem Auszug wie folgt bezeichnet:

  • "GOOGLE*Name des App-Entwicklers" (für Android-Apps)
  • "GOOGLE*Inhaltstyp" (z. B. "GOOGLE*Music")

Wenn die betreffende Abbuchung nicht in einem dieser Formate vorliegt, stammt sie nicht von Google Play. Wenden Sie sich an Ihre Bank oder an den Kartenaussteller, um weitere Informationen zu erhalten.

Schritt 2: Familie und Freunde kontaktieren

Wenn Sie eine Google Play-Transaktion nicht zuordnen können, sprechen Sie mit Ihrer Familie und Ihren Freunden, um Folgendes zu überprüfen:

  • Haben sie einen Kauf getätigt?
  • Hat vielleicht ein Kind ein Spiel genutzt, wodurch die Abbuchung unbeabsichtigt verursacht wurde?

Wenn Sie feststellen, dass die Abbuchung unautorisiert und versehentlich, aber kein Betrug war, fordern Sie auf der Google Play-Website eine Erstattung an.

Tipp: Verwenden Sie den Passwortschutz auf Ihrem Gerät, um nicht autorisierte Abbuchungen zu verhindern.

Schritt 3: Anspruch einreichen und verfolgen

Wenn Sie festgestellt haben, dass es sich um eine Google Play-Abbuchung handelt, die von einer Ihnen nicht bekannten Person verursacht wurde, können Sie die Abbuchung innerhalb von 120 Tagen nach der Transaktion unserem Supportteam melden. Wenn Sie später Ihren Anspruch verfolgen wollen, benötigen Sie die E-Mail-Adresse, über die Sie den Anspruch eingereicht haben, sowie die Anspruchs-ID, die Ihnen per E-Mail gesendet wurde.

Falls die Abbuchung per Abrechnung über den Mobilfunkanbieter vorgenommen wurde, haben Sie die Möglichkeit, auf der Google Play-Website eine Erstattung zu beantragen.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?