Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus setzen wir derzeit nur eine begrenzte Zahl von Mitarbeitern ein, um die Gesundheit unserer Support-Spezialisten zu schützen. Deshalb kann es etwas länger als sonst dauern, bis ein Mitarbeiter für Sie Zeit hat. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Wenn Sie möchten, können Sie jedoch auch die Hilfe aufrufen

Was tue ich bei Geschenkkartenbetrug?

Wenn Sie einem Betrug mit Google Play-Geschenkkarten zum Opfer gefallen sind, erhalten Sie hier wichtige Informationen und Empfehlungen für das weitere Vorgehen.

Betrug melden

Wenn Sie einem Geschenkkartenbetrug zum Opfer gefallen sind, melden Sie dies unverzüglich Ihrer örtlichen Polizeidienststelle. und der Federal Trade Commission

Melden Sie den Betrug dann Google. So können Sie sich selbst und andere in Zukunft vor ähnlichen Machenschaften schützen.

Google einen Geschenkkartenbetrug melden

Wenn Sie kein Google-Konto haben: Verwenden Sie dieses Formular, um Google den Geschenkkartenbetrug zu melden.

Verloren gegangene oder gestohlene Geschenkkarte ersetzen

Google Play-Geschenkkarten dürfen nicht weiterverkauft, eingetauscht oder entgeltlich übertragen werden. Daher können wir Ihnen keine neue Geschenkkarte ausstellen. 

Weitere Informationen zu den entsprechenden Einschränkungen finden Sie in den Nutzungsbedingungen für Google Play-Geschenkkarten.

Sofern nicht anders gesetzlich vorgeschrieben, können Google Play-Geschenkkarten leider nicht gegen Bargeld eingelöst und weder erstattet noch wiederaufgeladen werden. 

Betrug erkennen

Wenn Sie aufgefordert werden, mit einer Google Play-Geschenkkarte Artikel außerhalb von Google Play zu kaufen und zur Zahlung den Code anzugeben, besteht die Möglichkeit, dass Sie es mit einem Betrüger zu tun haben.

  • Ein Betrüger ruft an und gibt vor, im Namen einer staatlichen Einrichtung zu handeln, z. B. einer Finanzbehörde. Er behauptet, dass Sie ihm Geld für Steuer- oder Kautionszahlungen, Inkassodienstleistungen oder anderes schulden. Außerdem sollen Sie mit Geschenkkarten bezahlen, um eine Verhaftung oder die Pfändung physischer Gegenstände oder Ihrer personenidentifizierbaren Informationen zu vermeiden, z. B. der Sozialversicherungsnummer.
  • Ein Betrüger behauptet, ein Verwandter in Schwierigkeiten oder ein Anwalt oder sonstiger Vertreter eines Familienmitglieds zu sein. Er gibt vor, mit Geschenkkarten bezahlt werden zu müssen. Möglicherweise versucht er auch, Sie davon abzuhalten, den betreffenden Verwandten zu kontaktieren, um die Behauptungen zu prüfen. Glauben Sie ihm nicht. Kaufen Sie in solchen Fällen niemals Geschenkkarten und geben Sie auch keine Geschenkkartencodes weiter.

Dies sind nur einige Beispiele für Betrugsversuche. Betrüger ändern ständig die Art und Weise, wie sie Menschen täuschen. Grundsätzlich gilt: Wann immer jemand nach einem Code fragt, sollten Sie auf der Hut sein. Eventuell ist es ein Betrugsversuch.

Überprüfen, wie eine Geschenkkarte aussieht

Google Play-Geschenkkartencode

Geschenkkartenbetrug vermeiden 

  • Verwenden Sie niemals Google Play-Geschenkkarten, um Steuern, Kautionen oder sonstige Beträge außerhalb von Google Play zu bezahlen. Google Play-Geschenkkarten können ausschließlich für Käufe bei Google Play verwendet werden.
  • Geben Sie den Code auf der Rückseite der Geschenkkarte niemals an Dritte weiter.

Weitere Informationen

Steuerzahlungsbetrug

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
84680
false