Verfügbarkeit von Funktionen und Diensten

Für Google Play ist es wichtig, alle Entwickler fair und gleich zu behandeln. Dabei ist es unerheblich, ob sie für große Unternehmen oder allein arbeiten und ob sie Drittanbieter-Apps oder Google-Apps entwickeln. Es gelten für alle Apps dieselben Regeln und Richtlinien und alle Apps werden im Play Store nach denselben Grundsätzen beworben.

Bei Google Play gibt es Millionen von Entwicklern mit unterschiedlichen Bedürfnissen und Zielen. Diesen unterschiedlichen Bedürfnissen möchte Google Play gerecht werden. Daher werden einige Funktionen nur bestimmten Entwicklern zur Verfügung gestellt.

Genauso wie Google Play Entwicklern die Möglichkeit bietet, für ihre Apps einen Betatest mit einer bestimmten Nutzergruppe durchzuführen, fügen wir in manchen Fällen neue Funktionen oder Leistungen zu Google Play hinzu, die nur für eine bestimmte Entwicklergruppe verfügbar sind. Dabei kann es sich um Drittanbieter oder Entwickler von Google handeln. So können wir beispielsweise ein Programm zum Vorabzugriff anbieten, um spezielle Funktionen von App-Releases oder benutzerdefinierte Targeting-Funktionen für Store-Einträge zu testen und Feedback dazu zu erhalten.

Aufgrund von rechtlichen, datenschutzrechtlichen, sicherheitstechnischen oder anderen geschäftlichen Gründen bzw. zum Schutz vertraulicher Informationen von Google kann es vorkommen, dass einige Daten nicht außerhalb von Google geteilt oder dass Funktionen nicht für alle Entwickler angeboten werden können. 

In manchen Fällen haben einige Google-Apps beispielsweise Zugriff auf Informationen, die nicht mit allen Entwicklern geteilt werden. 

  • Einige Google-Apps haben möglicherweise direkten Zugriff auf die aggregierten Daten anderer Google-Apps (z. B. Installationen, Deinstallationen oder Besuche von Store-Einträgen), um benutzerdefinierte Analysen durchzuführen. Wir bemühen uns, möglichst viele dieser Daten über die Google Play Console für Entwickler als herunterladbare Dateien oder über APIs zur Verfügung zu stellen. Möglicherweise haben sie jedoch nicht dasselbe Format oder denselben Detaillierungsgrad.
  • Einige Google-Apps haben gemäß der Datenschutzerklärung von Google möglicherweise direkten Zugriff auf personenbezogene Daten, die innerhalb der jeweiligen App oder in anderen Google-Apps erhoben wurden. Diese Daten können beispielsweise verwendet werden, um einem einzelnen Nutzer seine Abonnementdienste auf mehreren Geräten anzubieten oder um Nutzern eine nahtlose Bedienung mehrerer Google-Apps zu ermöglichen.  
  • Einige Google-Apps haben über Google Play möglicherweise auch Zugriff auf aggregierte Daten, die nicht für alle Entwickler freigegeben werden können, da es sich hierbei um vertrauliche, unternehmenseigene Informationen von Google handelt, die wirtschaftlich sensibel sind. Beispielsweise können Google-Apps unter Umständen die Höhe der Gesamtausgaben in einem bestimmten Markt oder die Gesamtzahl der Installationen für eine bestimmte Kategorie von Apps abrufen. Wir arbeiten kontinuierlich daran, mehr Statistiken für Drittanbieter verfügbar zu machen – zum einen in der Google Play Console und zum anderen über Programme, die von unseren Geschäftsentwicklungsteams durchgeführt werden.
  • Außerdem kann es vorkommen, dass einige Google-Apps Zugriff auf Google Play-Funktionen haben, die sich aufgrund verschiedener geschäftlicher Anforderungen und Sicherheitsbedenken von denen anderer Entwickler unterscheiden. Beispielsweise sind manche Funktionen des Abrechnungssystems von Google Play in einigen wenigen Fällen nur für eine kleine Anzahl von Google-Apps verfügbar. Filme und TV-Inhalte sowie Bücher, die bei Google Play und in der Google Play Filme & Serien App bzw. der Google Play Bücher App verkauft werden, können beispielsweise vorbestellt werden. Diese Funktion steht jedoch aufgrund von Herausforderungen hinsichtlich der Skalierbarkeit nicht allen Entwicklern zur Verfügung. Google Stadia-Abonnements können in der Google Stadia App über das Zahlungsmittel der Familie abgerechnet werden. Da die Definition einer Familie oder Gruppe jedoch von App zu App unterschiedlich sein kann, wurde diese Funktion nicht auf andere Entwickler ausgeweitet. Darüber hinaus optimiert Google den Vertrieb und die Updates der Google Play-Dienste für AR und bestimmter Zahlungsbibliotheken, wenn Nutzer Apps installieren, deren Funktionen möglicherweise von dieser Software abhängen. Bedenken hinsichtlich des Nutzervertrauens schränken unsere Möglichkeiten ein, diese Funktionen allgemein verfügbar zu machen. Schließlich möchten wir erwähnen, dass einige Google-Apps Zugriff auf neue, unveröffentlichte Google-Software haben und Google-Apps von Google-Mitarbeitern auf eine Weise getestet werden können, die für Drittanbieter-Apps nicht verfügbar ist, da geschäftliche oder Sicherheitsgründe dem entgegenstehen.  

Google berücksichtigt Feedback und arbeitet intensiv daran, dass alle Entwickler die erforderlichen Tools und Funktionen haben, um ihr Geschäft erfolgreich auszubauen.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
true
true
true
92637
false
false