Einführung in Leistungsstatistiken

 

Leistungsstatistiken sind eine neue Funktion in Android Vitals, die speziell für Spieleentwickler sowie für andere Entwickler konzipiert wurde, in deren Apps nativer Code verwendet wird. Die Leistungsstatistiken basieren auf dem Android Performance Tuner, einem neuen Plug-in, das Android Vitals um weitere Daten für Spieleentwickler anreichert. 

Dieser Artikel enthält einführende Informationen zu Leistungsstatistiken sowie dazu, wo und wie sie in der Play Console angezeigt werden und wie sie zu interpretieren sind:

Erstmalige Verwendung

Die Datenerhebung beginnt, wenn Sie Ihr integriertes Spiel bei Google Play veröffentlichen und Nutzer beginnen, es zu installieren und zu verwenden. Sobald eine Mindestmenge an Daten erhoben wurde, werden sie in der Play Console angezeigt (Qualität > Android Vitals > Leistung > Statistiken).

Während Sie darauf warten, dass Daten angezeigt werden,

Wenn Sie weder die Seite Übersicht noch eine Meldung sehen, dass Sie warten müssen, bis genügend Daten erhoben wurden, lesen Sie den Artikel Fehlerbehebung bei Problemen mit dem Android Performance Tuner und häufig gestellte Fragen.

Erläuterung der Seite "Übersicht"

Zusammenfassende Messwerte

Die Hauptmesswerte ("Langsame Frames", "Gesamtzahl der Frames" und "Sitzungen insgesamt") bieten eine Zusammenfassung der Leistung Ihres Spiels. Sie sehen eine Angabe dazu, anhand welcher Datenmenge die Statistiken und Messwerte generiert wurden.

Der Messwert "Langsame Frames" auf der Seite Übersicht ist ein absoluter Wert:

  • Langsame Frames (%): Anzahl der langsamen Frames geteilt durch die Gesamtzahl der Frames

Dieser absolute Wert hilft Ihnen, die Leistung Ihres Spiels im Zeitverlauf nachzuverfolgen. Aus dem mit dem Android Performance Tuner gemessenen Wert "Langsame Frames" lassen sich nur dann Maßnahmen ableiten, wenn er mit einem konkreten Problem verknüpft ist. Weitere Informationen zum Wert "Langsame Frames" und zu seiner Berechnung 

Probleme, die bei bestimmten Gerätemodellen auftreten, und Probleme bei Anmerkungen

Wurden Probleme erkannt, können Sie Maßnahmen in Bezug auf die Frame Time ergreifen. Ein Problem liegt vor, wenn für ein Gerätemodell oder eine Anmerkung nicht konsistent das Frame-Time-Ziel erreicht wird. Um Probleme zu erkennen, vergleichen wir die Frame Times des 90. Perzentils mit einem vordefinierten Schwellenwert für langsame Frames. Dieser Schwellenwert wird von der Ziel-Frame-Time abgeleitet. Weitere Informationen zu Problemen finden Sie unter Detaillierte Informationen zum Android Performance Tuner.

Der Messwert "Auswirkung" für ein Problem gibt an, welcher Anteil der Gesamtzahl langsamer Frames mit diesem Problem verknüpft ist. Das ist gewissermaßen die Menge der langsamen Frames, für die sich Maßnahmen ableiten lassen, weil eine mögliche Ursache gefunden wurde. Beachten Sie, dass manche langsamen Frames sowohl mit Problemen bestimmter Gerätemodelle als auch mit Problemen bei Anmerkungen verknüpft sein können. Dadurch kann die Gesamtsumme über 100 % liegen.

Zeitraumauswahl

Sie können die folgenden drei Zeiträume auswählen:

  • Heute: von 00:00 Uhr UTC bis zum aktuellen Zeitpunkt (weniger als ein Tag)
  • Gestern: von 00:00 Uhr UTC gestern bis 00:00 Uhr UTC heute (Zeitraum von 24 Stunden)
  • Letzte 7 Tage: von 00:00 Uhr UTC vor 7 Tagen bis zum aktuellen Zeitpunkt (7 volle Tage plus "heute")

Gerätemodell-Statistik

Die Gerätemodell-Statistik umfasst drei Bereiche:

  • Gerätemodelldiagramm
  • Tabelle zu Problemen, die bei bestimmten Gerätemodellen auftreten
  • Tabelle zu Optimierungsmöglichkeiten von Gerätemodellen
Gerätemodelldiagramm

Das Gerätemodelldiagramm bietet eine vollständige Übersicht über die Frame-Time-Leistung für alle Gerätemodelle, für die entsprechende Informationen verfügbar sind. Für das Diagramm gilt Folgendes:

  • Jedes Gerätemodell wird im Diagramm für die jeweilige Qualitätsstufe durch einen eigenen Kreis repräsentiert. 
  • Die Größe eines Kreises entspricht der Anzahl der Sitzungen, die für das jeweilige Gerätemodell erfasst wurden. Der Umfang ist stufenlos.
  • Im Diagramm ist jeweils die Frame Time jedes Gerätemodells pro Qualitätsstufe dargestellt, wobei das 90. Perzentil verwendet wird.
  • Die Ziel-Frame-Time wird im Diagramm als Linie dargestellt.
  • Der Zielbereich wird rechts durch den Schwellenwert für langsame Frames und links durch den Schwellenwert für schnelle Frames begrenzt. Alles rechts vom schattierten Bereich stellt ein Problem dar, alles links davon eine Optimierungsmöglichkeit.

Sie können im Diagramm rechts oben nach bestimmten Gerätemodellen suchen oder Gerätemodelle suchen, indem Sie den Mauszeiger auf das Diagramm bewegen und klicken.

Hinweise:

  • Gerätemesswerte werden auf Variantenebene zusammengefasst. Diese Ebene ist detaillierter als die Gerätemodellebene. Eine Variante liegt vor, wenn für ein Modell mehr als eine Spezifikation möglich ist (z. B. RAM oder SoC). Das bedeutet, dass die Suche im Diagramm anhand des Gerätemodellnamens mehr als einen Treffer für dieselbe Qualitätsstufe liefern kann. Die zugrunde liegenden Spezifikationen für jedes der angezeigten Geräte sind dann aber unterschiedlich, wie Sie bei genauerer Betrachtung der Geräteprobleme feststellen werden. 
  • Wenn es für ein Gerätemodell Sitzungen auf mehr als einer Qualitätsstufe gibt, kann es im Diagramm in mehreren Zeilen aufgeführt sein. Weitere Informationen darüber, wie es dazu kommen kann, finden Sie unter Fehlerbehebung bei Problemen mit dem Android Performance Tuner und häufig gestellte Fragen.
Tabelle mit Problemen, die bei bestimmten Gerätemodellen auftreten

In der Problemtabelle sind die Gesamtauswirkungen aller leistungsschwachen Gerätemodelle auf die einzelnen Qualitätsstufen aufgeführt. Das ist eine Zusammenfassung der Kreise im Gerätemodelldiagramm, die sich auf Gerätemodelle auf dieser Qualitätsstufe beziehen, die den Grenzwert für langsame Frames unterschreiten. Für jede Qualitätsstufe gibt es eine eigene Zeile, außer wenn auf einer Stufe keine leistungsschwachen Geräte vorhanden sind.

Es gibt zwei Messwerte für langsame Frames:

  • Langsame Frames: Dieser Wert gibt die absoluten Auswirkungen der leistungsschwachen Gerätemodelle für die einzelnen Qualitätsstufen an. Die Qualitätsstufe mit den meisten langsamen Frames stellt das bedeutendste Gerätemodellproblem dar, das im Abschnitt "Übersicht" angezeigt wird.
  • Langsame Frames (%): Dieser Wert gibt die Anzahl der langsamen Frames auf leistungsschwachen Gerätemodellen auf dieser Qualitätsstufe geteilt durch die Gesamtzahl der Frames auf dieser Qualitätsstufe an. Es handelt sich also um den Anteil der langsamen Frames auf dieser Stufe. Diese Information hilft Ihnen, die Leistung für diese Stufe insgesamt zu verstehen.

Beide Messwerte lassen sich für die Priorisierung verwenden. Sie können beispielsweise Prioritäten basierend auf der absoluten Anzahl langsamer Frames festlegen oder sich auf den Wert "Langsame Frames (%)" konzentrieren, wenn Sie erwarten, dass sich der Nutzermix im Laufe der Zeit verschiebt.

Die Spalten für die Anzahl der Gerätemodelle bieten frühzeitige Hinweise dazu, wie das Problem angegangen werden sollte. Wenn die Anzahl der leistungsschwachen Gerätemodelle sehr nahe an der Gesamtzahl der Gerätemodelle auf dieser Qualitätsstufe liegt, bedeutet das, dass die Qualitätsstufe insgesamt unterdurchschnittlich abschneidet. In diesem Fall sollten Sie die Parameter zur Grafikqualität für die Qualitätsstufe überprüfen oder sogar überlegen, ob diese Qualitätsstufe überhaupt vorhanden sein sollte. Wenn die Anzahl der leistungsschwachen Gerätemodelle deutlich unter der Gesamtzahl liegt, sollten Sie nicht die Qualitätsstufe selbst verändern, sondern sich auf die leistungsschwachen Gerätemodelle konzentrieren.

Sie können eine bestimmte Qualitätsstufe analysieren, indem Sie in der Tabelle auf die entsprechende Zeile klicken, um die Seite Problemdetails aufzurufen.

Hinweis: Wie beim Gerätemodelldiagramm kann ein Gerätemodell in der Tabelle durch mehrere Zeilen repräsentiert werden, wenn es dafür Sitzungen auf mehr als einer Qualitätsstufe gibt. Unter Fehlerbehebung bei Problemen mit dem Android Performance Tuner und häufig gestellte Fragen erfahren Sie mehr darüber, wie es dazu kommen kann.

Tabelle zu Optimierungsmöglichkeiten von Gerätemodellen

Die Tabelle zu Optimierungsmöglichkeiten enthält wie die Tabelle zu Problemen die relevanten Zeilen aus dem Diagramm, und zwar für Gerätemodelle, die den Schwellenwert für schnelle Frames überschritten haben. Die ersten beiden Messwerte heißen jedoch anders: Anstelle von "Langsame Frames" wird der Messwert "Schnelle Frames" angezeigt. Die Logik ist dieselbe. Ähnlich wie bei Problemen mit Gerätemodellen können Sie die letzten beiden Spalten vergleichen, um zu entscheiden, ob Sie die Qualitätsstufe insgesamt oder nur die Gerätemodelle anpassen möchten.

Weitere Informationen zu Optimierungsmöglichkeiten finden Sie unter Detaillierte Informationen zum Android Performance Tuner.

Tipp: Sie können eine bestimmte Qualitätsstufe analysieren, indem Sie in der Tabelle auf die entsprechende Zeile klicken, um die Seite Details zu Optimierungsmöglichkeiten aufzurufen.

Daten zu Anmerkungen

Die Daten zu Anmerkungen umfassen zwei Bereiche:

  • Anmerkungsdiagramm
  • Tabelle zu Problemen bei Anmerkungen
Anmerkungsdiagramm

Das Anmerkungsdiagramm ähnelt sehr dem Gerätemodelldiagramm. Es bietet eine vollständige Übersicht über die Frame-Time-Leistung für alle Anmerkungen, für die entsprechende Informationen verfügbar sind, einschließlich Problemen und Optimierungsmöglichkeiten.

  • Im Diagramm werden die Ziel-Frame-Time und der Framebereich angezeigt.
  • Jeder Kreis im Diagramm entspricht einem bestimmten Anmerkungstypwert. Anmerkungen werden mit diesem Detaillierungsgrad definiert und gezählt. Die Größe des Kreises entspricht der Anzahl der Sitzungen für diesen Anmerkungswert. 
  • Im Diagramm ist jeweils das Produkt aus der Frame Time der Anmerkung und der Qualitätsstufe für das 90. Perzentil dargestellt.

Sie können im Diagramm rechts oben nach bestimmten Anmerkungstypen oder -werten suchen oder sie im Diagramm suchen, indem Sie den Mauszeiger darauf bewegen und darauf klicken.

Tabelle zu Problemen bei Anmerkungen

Die Tabelle zu Problemen bei Anmerkungen enthält die Gesamtauswirkung aller leistungsschwachen Anmerkungen auf die einzelnen Qualitätsstufen. Das ist eine Zusammenfassung der Kreise im Anmerkungsdiagramm, die sich auf Anmerkungen beziehen, die den Grenzwert für langsame Frames unterschreiten.

Hinweise zur Tabelle für Probleme bei Anmerkungen

  • Probleme bei Anmerkungen werden mit einem Detaillierungsgrad definiert, der dem Anmerkungstypwert pro Qualitätsstufe entspricht.
  • Die übergeordnete Zeile jeder leistungsschwachen Anmerkung enthält eine Zusammenfassung für alle Qualitätsstufen dieser Anmerkung. Maximieren Sie die übergeordnete Zeile, wenn Sie eine Aufschlüsselung nach den Qualitätsstufen sehen möchten.
  • Langsame Frames: Dieser Wert gibt die absoluten Auswirkungen der leistungsschwachen Anmerkungen an. Die Anmerkung mit den meisten langsamen Frames ist dieselbe wie die problematischste Anmerkung in der Übersicht.
  • Langsame Frames (%): Dieser Wert gibt die Anzahl der langsamen Frames für leistungsschwache Anmerkungen geteilt durch die Gesamtzahl der Frames für die leistungsschwachen Anmerkungen an. Es handelt sich also um den Anteil der langsamen Frames für diese Anmerkung. Diese Information hilft Ihnen, die Leistung für diese Anmerkung insgesamt zu verstehen.
  • Für jedes Anmerkungsproblem ist die Frame Time angegeben. Außerdem sehen Sie die GPU-Zeit, sofern die von Ihnen verwendete Spiel-Engine das unterstützt (weitere Informationen zur Frame Time). So erfahren Sie, wie langsam das 90. Perzentil für diese Anmerkung war und ob CPU- oder GPU-Beschränkungen die Ursache waren.

Weitere Informationen zu Optimierungsmöglichkeiten finden Sie unter Detaillierte Informationen zum Android Performance Tuner.

Erläuterung der Seite "Details" (nur für Gerätemodelle verfügbar):

Problemdetails

Auf der Seite Problemdetails finden Sie weitere Informationen zu leistungsschwachen Geräten auf einer bestimmten Qualitätsstufe, die Ihnen dabei helfen, über das weitere Vorgehen zu entscheiden. So können anhand dieser Daten leichter Probleme mit den Parametern oder den Geräten auf den Qualitätsstufen erkennen:

 

Problem

Problembeschreibung

Vorschlag für den nächsten Schritt

Die Qualitätsstufe funktioniert insgesamt nicht zufriedenstellend.

Die meisten oder alle Gerätemodelle einer bestimmten Qualitätsstufe sind leistungsschwach.

(Übersicht oder Geräteproblemdetails)

Beheben Sie das Problem über die Qualitätsstufe. Ändern Sie die Parameter zur Grafikqualität für die Stufe oder entfernen Sie die Qualitätsstufe und ordnen Sie alle ihre Geräte einer anderen (niedrigeren) Stufe zu.

Bestimmte Gerätemodelle sind einer zu hohen Qualitätsstufe zugeordnet.

Ein Teil der Gerätemodelle einer bestimmten Qualitätsstufe ist leistungsschwach, aber nicht alle. 

(Übersicht oder Geräteproblemdetails)

Letztendlich muss die Qualitätsstufe für diese Gerätemodelle wahrscheinlich gesenkt werden. Sie sollten das Problem aber genauer untersuchen, um die beste Optimierungsmethode zu bestimmen.

Das Problem betrifft nur bestimmte Gerätespezifikationen.

Es besteht ein deutlicher Zusammenhang zwischen bestimmten Spezifikationen und Problemen. 

(Seite Geräteproblemdetails)

Beheben Sie das Problem auf der Ebene der Gerätespezifikationen. 

Beispiel: Testen Sie eine bestimmte GPU und verschieben Sie alle Geräte mit einer bestimmten GPU eine Qualitätsstufe weiter nach unten.

Das Problem lässt sich nicht so einfach einer bestimmten Spezifikation zuordnen.

Es gibt keinen klaren Zusammenhang zwischen bestimmten Spezifikationen und Problemen.

(Seite Geräteproblemdetails)

Beheben Sie das Problem auf der Ebene der Gerätemodelle.

 

Die Seite Problemdetails enthält drei Bereiche:

  • Zusammenfassung
  • Tabelle mit Aufschlüsselung nach den Gerätespezifikationen
  • Tabelle mit Aufschlüsselung nach den Gerätemodellen
Zusammenfassung

Die Daten in der Problemzusammenfassung sollten mit den Daten für diese Qualitätsstufe übereinstimmen, die auf der Seite Übersicht in der Tabelle zu den Problemen bestimmter Gerätemodelle aufgeführt sind.

Tabelle mit Aufschlüsselung nach den Gerätespezifikationen

Wenn viele Gerätemodelle leistungsschwach sind, kann es schwierig sein, die Probleme bestimmter Gerätemodelle zu beheben. Anhand der Tabelle mit Aufschlüsselung nach den Gerätespezifikationen können Sie ermitteln, ob Optimierungen auf der Ebene der Gerätespezifikationen möglich sind. Sie sehen in der Tabelle die Verteilung leistungsschwacher Geräte in Abhängigkeit von bestimmten Geräteattributen.

  • Der Wert Auswirkung gibt an, was Geräte mit langsamen Frames für diese Spezifikation relativ betrachtet zur Gesamtzahl langsamer Frames auf leistungsschwachen Geräten auf dieser Qualitätsstufe beitragen. Je größer der Wert, desto mehr langsame Frames wurden für diese Geräte festgestellt.
  • Der Wert Langsame Frames (%) beschreibt die Gesamtleistung dieser Gerätespezifikation auf dieser Qualitätsstufe. 
  • Bei Langsame Frames (%) im Vergleich zum Durchschnitt der Qualitätsstufe wird der Wert von "Langsame Frames (%)" mit dem Gesamtprozentsatz langsamer Frames auf dieser Stufe verglichen. Wenn eine Spezifikation über diesem Wert liegt, wird links ein grüner Balken angezeigt. Liegt eine Spezifikation unter diesem Wert, ist rechts ein roter Balken zu sehen. 

Wichtig: Die Priorisierung auf Spezifikationsebene sollte nicht nur anhand der Spalte "Auswirkung" erfolgen. Selbst wenn eine Gerätespezifikation stark zu den langsamen Frames beiträgt (große Auswirkung), bedeutet das nicht unbedingt, dass die Spezifikation schlecht funktioniert. Um das beurteilen zu können, muss man wissen, wie viele Frames für diese Spezifikation insgesamt vorhanden waren. Diese Frage wird von den Messwerten zu langsamen Frames beantwortet. Beispiele:

  • Wenn eine Spezifikation eine große Auswirkung hat, aber nicht deutlich schlechter als die Qualitätsstufe insgesamt abschneidet (der Wert von "Langsame Frames (%)" ist niedrig), lohnt es sich wahrscheinlich nicht, für die Spezifikation eine Optimierung durchzuführen.
  • Schneidet eine Spezifikation dagegen schlecht ab (der Wert von "Langsame Frames (%)" ist hoch), kann sinnvoll sein, für sie eine Optimierung durchzuführen, selbst wenn es nicht die Spezifikation mit der größten Auswirkung ist.
Tabelle mit Aufschlüsselung nach den Gerätemodellen

In der Tabelle mit Aufschlüsselung nach den Gerätemodellen werden alle leistungsschwachen Geräte auf der betreffenden Qualitätsstufe aufgeführt. Die Informationen dieser Tabelle lassen sich herunterladen. Der heruntergeladene Datensatz enthält zusätzliche Gerätemetadaten, die nicht in der Benutzeroberfläche angezeigt werden.

  • Der Wert Betroffene Sitzungen gibt die Anzahl aller Sitzungen auf diesem Gerät auf dieser Qualitätsstufe an. Dabei werden sämtliche Sitzungen erfasst, unabhängig davon, wie viele langsame Frames bei ihnen auftraten. Es ist möglich, dass alle langsamen Frames auf eine kleine Anzahl von Sitzungen zurückzuführen sind.
  • Der Wert Langsame Frames (%) gibt den Anteil langsamer Frames für dieses Gerätemodell und diese Qualitätsstufe an. Gemäß der Definition für ein leistungsschwaches Gerätemodell beträgt dieser Wert mindestens 10 %.
  • Für jedes Gerätemodell ist die Frame Time angegeben. Außerdem sehen Sie die GPU-Zeit, sofern die von Ihnen verwendete Spiel-Engine das unterstützt. So erfahren Sie, wie langsam das 90. Perzentil für dieses Gerätemodell war und ob CPU- oder GPU-Beschränkungen die Ursache waren.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben