Offenen, geschlossenen oder internen Test einrichten

Mit der Play Console können Sie Ihre App mit bestimmten Gruppen testen oder Ihren Test für alle Google Play-Nutzer freigeben.

So können Sie technische oder nutzungsbezogene Probleme mit minimalen Auswirkungen auf die Nutzer beheben und anschließend direkt eine optimale Version Ihrer App bei Google Play veröffentlichen.

Vor dem Start

  • E-Mail-Anforderungen: Nutzer benötigen ein Google-Konto (@gmail.com) oder ein G Suite-Konto, um an Tests teilzunehmen.
  • Änderungen bei der Monetarisierung: Wenn Sie die Preisgestaltung Ihrer App ändern, wird das für die aktuellen und künftigen Versionen Ihrer App in allen Tracks übernommen.
  • Änderungen der Länderverfügbarkeit: Wenn Sie die Länder und Regionen ändern, in denen Ihre App vertrieben wird, wirkt sich das auf aktuelle und zukünftige Versionen Ihrer App in allen Tracks aus.
    • Hinweis: Bei internen Tests gibt es einige Ausnahmen hinsichtlich der Monetarisierung und der Länderverfügbarkeit. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt zur Einrichtung von internen Tests.
  • Release:
    • Sie müssen Ihre App testen, bevor Sie eine Produktionsversion veröffentlichen.
    • Wenn Sie zum ersten Mal einen offenen, geschlossenen oder internen Test veröffentlichen, kann es einige Stunden dauern, bis der Testlink für Tester verfügbar ist. Gibt es noch zusätzliche Änderungen, sind sie möglicherweise erst nach einigen Stunden für Tester verfügbar.
  • So fügen Sie einem Test Organisationen hinzu:
    • Wenn Sie Tester hinzufügen, die einer Organisation mit dem Managed Play Store angehören, gehen Sie in Ihrer App auf der Seite Erweiterte Einstellungen zum Tab Managed Play Store (Einrichten > Erweiterte Einstellungen) und klicken Sie auf das Kästchen für „Aktivieren“.
    • Ist Ihre App privat, müssen Sie der Testerliste auch die Organisation hinzufügen, die mit dem Test verknüpft ist.
  • Rezensionen: Das Feedback Ihrer Testnutzer hat keinen Einfluss auf die öffentliche Bewertung Ihrer App.
  • Kostenpflichtige Apps: Beim Testen einer kostenpflichtigen App mit einem offenen oder geschlossenen Test muss die App trotzdem von den Testern gekauft werden. Bei einem internen Test können die Tester Ihre App kostenlos installieren.

Was ist der Unterschied zwischen einem internen, einem geschlossenen und einem offenen Test?

Sie können Releases in drei Test-Tracks erstellen, bevor Sie Ihre App für die Produktion veröffentlichen. In jeder Testphase erhalten Sie das erforderliche Feedback, um Ihre App noch während der Entwicklung zu verbessern.

Interner Test: Über einen internen Testrelease können Sie Ihre App für erste Qualitätssicherungsprüfungen schnell von bis zu 100 Testern testen lassen. Wir empfehlen Ihnen, einen internen Test durchzuführen, bevor Sie Ihre App für die geschlossenen oder offenen Tracks veröffentlichen. Sie können interne Tests aber auch gleichzeitig mit geschlossenen und offenen Tests für verschiedene Versionen Ihrer App durchführen.

Geschlossener Test: Erstellen Sie einen geschlossenen Testrelease, um Vorabversionen Ihrer App mit einer größeren Gruppe von Testern zu teilen, von denen Sie zielführenderes Feedback erhalten. Sobald eine kleinere Gruppe von Kollegen oder vertrauenswürdigen Nutzern diesen Release getestet hat, können Sie auf einen offenen Release erweitern. Auf der Seite Geschlossener Test steht ein Alpha-Track als anfänglicher geschlossener Test zur Verfügung. Bei Bedarf können Sie auch zusätzliche geschlossene Tracks erstellen und benennen.

Wenn Sie eine App testen, die Sie bereits veröffentlicht haben, erhalten nur Nutzer in Ihrer Testgruppe ein Update für die geschlossene Version.

Offener Test: Erstellen Sie einen offenen Testrelease, wenn Sie einen Test mit einer großen Gruppe durchführen und die Testversion Ihrer App bei Google Play freigeben möchten. Bei einem offenen Test kann jeder Nutzer an Ihrem Testprogramm teilnehmen und Ihnen privates Feedback geben. Achten Sie also vorab darauf, dass Ihre App und Ihr Store-Eintrag für die Veröffentlichung bei Google Play bereit sind.

Alles minimieren Alles maximieren

Tipps

Wie fange ich an?

Wir empfehlen, mit einem internen Test zu beginnen und ihn dann auf eine kleine Gruppe von Testern für einen geschlossenen Test auszuweiten.

Warum sollte ich mich für einen internen Test entscheiden?

Wenn Sie einen internen Test erstellen, können Sie Ihre App sofort für Ihre internen Tester freigeben. So können Sie schon früh im Entwicklungsprozess Probleme ermitteln und Feedback erhalten. Interne Tests bieten folgende Vorteile:

  • Schnellere Verbreitung: Apps lassen sich viel schneller über den internen Test-Track als über den offenen oder geschlossenen Track veröffentlichen. Wenn Sie ein neues App Bundle oder APK im internen Test-Track veröffentlichen, steht es den Testern innerhalb weniger Minuten zur Verfügung.
    • Hinweis: Wenn Sie eine App zum ersten Mal veröffentlichen, kann es bis zu 48 Stunden dauern, bis der interne Test der App verfügbar ist.
  • Flexibilität: Interne Tests können an verschiedene Testphasen angepasst werden, darunter Qualitätssicherungsprüfungen und die Fehlerbehebung nach der Veröffentlichung.
  • Sicherheit: Wenn Sie den internen Test-Track nutzen, wird Ihre Testversion den Nutzern sicher über den Play Store zur Verfügung gestellt.
Kann ich für eine App mehrere Tests zur gleichen Zeit durchführen?

Wenn Sie mehrere Tests für dieselbe App ausführen möchten, beachten Sie dabei Folgendes:

  • Sie können jederzeit mehrere geschlossene Tests und einen offenen Test durchführen.
  • Wenn ein Nutzer am internen Test Ihrer App teilnimmt, kann er sich nicht mehr am offenen oder geschlossenen Test beteiligen. Möchte er wieder auf den offenen oder geschlossenen Test zugreifen, muss der Nutzer den internen Test abbrechen und sich noch einmal für den offenen oder geschlossenen Test anmelden.

Schritt 1: Testdetails einrichten

Testmethode auswählen

Interner Test: Bis zu 100 Tester verwalten

Sie können eine Liste mit den E-Mail-Adressen der internen Tester erstellen. An internen Tests dürfen sich pro App bis zu 100 Tester beteiligen.

Berücksichtigen Sie beim Einrichten eines internen Tests Folgendes:

  • Vertriebsländer: Sie können Nutzer von beliebigen Standorten zu Ihrem internen Test hinzufügen. Interne Tester aus Ländern, in denen die Produktionsversion Ihrer App oder eine offene bzw. geschlossene Testversion nicht verfügbar ist, erhalten dennoch Zugriff auf den internen Test.
  • Zahlung: Im Fall von kostenpflichtigen Apps können Tester Ihre interne Testversion kostenlos installieren. Für In-App-Käufe müssen sie jedoch bezahlen, sofern sie nicht einer Lizenztesterliste hinzugefügt werden.
  • Geräteausschlussregeln: Geräteausschlussregeln gelten nicht für interne Tester.
  • Richtlinien und Sicherheitsüberprüfungen: Interne Tests unterliegen eventuell nicht den üblichen Google Play-Richtlinien oder -Sicherheitsüberprüfungen.

Internen Test starten

E-Mail-Liste Ihrer Tester erstellen

Wenn Sie bereits eine E-Mail-Liste erstellt haben, fahren Sie mit der Anleitung „Tester hinzufügen“ fort.

  1.  Öffnen Sie die Play Console und rufen Sie die Seite Interner Test auf (Test > Interner Test).
  2. Wählen Sie den Tab Tester aus.
  3. Wählen Sie unter "Tester" die Option E-Mail-Liste erstellen aus.
  4. Geben Sie einen Namen für die Liste ein. Sie können für zukünftige Tests all Ihrer Apps dieselbe Liste verwenden.
  5. Fügen Sie die E-Mail-Adressen durch Kommas getrennt hinzu oder klicken Sie auf CSV-Datei hochladen. Wenn Sie eine CSV-Datei verwenden, geben Sie jede E-Mail-Adresse in eine eigene Zeile ein, ohne ein Komma zu setzen. 
    • Hinweis: Wenn Sie eine CSV-Datei hochladen, werden alle E-Mail-Adressen, die sie schon hinzugefügt hatten, überschrieben.
  6. Wählen Sie Änderungen speichern und dann Erstellen aus.

Tester hinzufügen

  1.  Öffnen Sie die Play Console und rufen Sie die Seite Interner Test auf (Test > Interner Test).
  2. Wählen Sie den Tab Tester aus.
  3. Wählen Sie in der Tabelle "Tester" die Nutzerlisten aus, die Ihren Release testen sollen.
  4. Geben Sie eine Feedback-URL oder E-Mail-Adresse an, um Feedback von Testern einzuholen. Die Nutzer sehen den Feedbackkanal Ihrer App auf der Teilnahmeseite für den Test.
  5. Kopieren Sie den Link zum Teilen, um den Release für Tester freizugeben.
  6. Wählen Sie Änderungen speichern aus.
Geschlossener Test: Tester nach E-Mail-Adresse oder Google Groups verwalten

Bei einem geschlossenen Test können Sie eine Liste mit den E-Mail-Adressen der Tester erstellen. Sie können insgesamt 200 Listen erstellen. Jede Liste kann dabei bis zu 2.000 Nutzer enthalten. Pro Track können Sie bis zu 50 Listen erstellen.

Geben Sie die erforderlichen Informationen ein, um Ihre interne Testversion vorzubereiten, speichern Sie Ihre Änderungen und wählen Sie Release überprüfen aus.

Geschlossenen Test starten

E-Mail-Liste Ihrer Tester erstellen

Wenn Sie Ihre Testerliste bereits erstellt haben, fahren Sie mit der Anleitung „Tester hinzufügen“ fort.

  1. Öffnen Sie die Play Console und rufen Sie die Seite Geschlossener Test auf (Test > Geschlossener Test).
  2. Wählen Sie Track verwalten aus. 
  3. Wählen Sie den Tab Tester aus.
  4. Wählen Sie unter "Tester" die Option E-Mail-Liste erstellen aus.
  5. Geben Sie einen Namen für die Liste ein. Sie können für zukünftige Tests all Ihrer Apps dieselbe Liste verwenden.
  6. Fügen Sie die E-Mail-Adressen durch Kommas getrennt hinzu oder klicken Sie auf CSV-Datei hochladen. Falls Sie eine CSV-Datei verwenden, geben Sie jede einzelne E-Mail-Adresse in eine eigene Zeile ein, ohne ein Komma zu setzen.
    • Hinweis: Wenn Sie eine CSV-Datei hochladen, werden alle E-Mail-Adressen, die sie schon hinzugefügt hatten, überschrieben.
  7. Wählen Sie Änderungen speichern und dann Erstellen aus.

Tester hinzufügen

  1. Öffnen Sie die Play Console und rufen Sie die Seite Geschlossener Test auf (Test > Geschlossener Test).
  2. Wählen Sie Track verwalten aus.
  3. Wählen Sie den Tab Tester aus.
  4. Im Abschnitt "Tester" können Sie Tester per E-Mail oder Google Groups hinzufügen:
    • E-Mail: E-Mail wird automatisch ausgewählt. Wenn Sie E-Mails verwenden möchten, wählen Sie einfach die Liste der Nutzer aus, die Ihren Release testen sollen. 
    • Google Groups: Wählen Sie Google Groups aus und geben Sie die E-Mail-Adressen der Google-Gruppe im Format "nameihrergruppe@googlegroups.com" ein. Nur Nutzer, die Mitglieder der von Ihnen eingegebenen Gruppen sind, können an dem Test teilnehmen.
    • Tipp: Informationen zum Verwalten von Google Groups finden Sie in der G Suite-Admin-Hilfe.

  5. Geben Sie eine Feedback-URL oder E-Mail-Adresse an, um Feedback von Testern einzuholen. Die Nutzer sehen den Feedbackkanal Ihrer App auf der Teilnahmeseite für den Test.

  6. Kopieren Sie den Link zum Teilen, um den Release für Tester freizugeben.

  7. Wählen Sie Änderungen speichern aus.
Offener Test: Test-App bei Google Play freigeben

Wenn Sie einen offenen Test einrichten, können Nutzer Ihre Test-App bei Google Play finden. Achten Sie also vorab darauf, dass Ihre App für die Veröffentlichung bei Google Play bereit ist.

  • Für Apps mit Early Access (neue Apps, die nicht als Produktionsversion veröffentlicht sind): Nutzer können Ihren offenen Test über die Suchfunktion bei Google Play finden. Sobald ein Nutzer Ihren Eintrag findet, kann er Ihre App installieren und verwenden.
  • Für Apps mit einer Live-Produktionsversion: Nutzer können sich über Ihren Store-Eintrag für einen offenen Test entscheiden.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit, einen URL-Link auf einer Website oder in einer E-Mail zu teilen. Jeder Nutzer, der diesen Link erhält, kann dann auf den offenen Test zugreifen.

Offenen Test starten

  1. Öffnen Sie die Play Console und rufen Sie die Seite Offener Test auf (Test > Offener Test).
  2. Wählen Sie den Tab Tester aus.
  3. Maximieren Sie den Bereich "Tester verwalten". Wenn der Bereich "Tester verwalten" leer ist, prüfen Sie, ob Sie ein App Bundle oder APK hochgeladen haben.
  4. Legen Sie fest, wie viele Tester Ihre App verwenden können:
    • Unbegrenzt: Diese Option ist standardmäßig ausgewählt.
    • Begrenzte Anzahl: Sie können ein Limit angeben. Das Minimum ist 1.000.
  5. Geben Sie eine Feedback-URL oder E-Mail-Adresse an, um Feedback von Testern einzuholen. Die Nutzer sehen den Feedbackkanal Ihrer App auf der Teilnahmeseite für den Test.
  6. Kopieren Sie den Link zum Teilen, um den Release für Tester freizugeben.
  7. Wählen Sie Änderungen speichern aus.
Zusätzliche geschlossene Test-Tracks für die Entwicklungsteams erstellen

In einigen Fällen benötigen Sie möglicherweise zusätzliche geschlossene Test-Tracks, zum Beispiel wenn unterschiedliche Entwicklungsteams Fehler für verschiedene Funktionen beheben müssen. Falls jedes Team seinen eigenen Test-Track erstellt, können Teams gleichzeitig an verschiedenen Funktionen arbeiten.

Wenn Sie zusätzliche Test-Tracks einrichten, können Sie eine Liste mit den E-Mail-Adressen der Tester erstellen oder Tester mithilfe von Google Groups verwalten. Für diese Gruppen gibt es keine Teilnehmerbeschränkungen.

Zusätzlichen Test-Track erstellen

  1. Öffnen Sie die Play Console und rufen Sie die Seite Geschlossener Test auf (Test > Geschlossener Test).
  2. Wählen Sie rechts oben auf der Seite Erstellen aus.
  3. Geben Sie einen Track-Namen ein. Er wird in der Play Console und der Google Play Developer API als Track-Name verwendet.
  4. Wählen Sie Track erstellen aus.
  5. Wählen Sie den Tab Tester aus.
  6. Im Abschnitt "Tester" können Sie Tester per E-Mail oder Google Groups hinzufügen:
    • E-Mail: E-Mail wird automatisch ausgewählt. Wenn Sie E-Mails verwenden möchten, wählen Sie einfach die Liste der Nutzer aus, die Ihren Release testen sollen. 
    • Google Groups: Wählen Sie Google Groups aus und geben Sie die E-Mail-Adressen der Google-Gruppe im Format nameihrergruppe@googlegroups.com ein. Nur Nutzer, die Mitglieder der von Ihnen eingegebenen Google-Gruppen sind, können an dem Test teilnehmen.
  7. Geben Sie eine Feedback-URL oder E-Mail-Adresse an, um Feedback von Testern einzuholen. Die Nutzer sehen den Feedbackkanal Ihrer App auf der Teilnahmeseite für den Test.
  8. Kopieren Sie den Link zum Teilen, um den Release für Tester freizugeben.
  9. Wählen Sie Speichern aus.

Tipps zum Testen & Hilfe

Wenn Sie zusätzliche geschlossene Tracks erstellen, werden die folgenden Funktionen nicht unterstützt:

Tester für Google Play-Spieldienste verwalten

Bei Verwendung der Google Play-Spieldienste werden Testgruppen vom App Bundle oder APK und von den Google Play-Spieldiensten automatisch gemeinsam genutzt.

Tester können die von Ihnen in Ihrem Spielprojekt gespeicherten Änderungen, wie Erfolge und Bestenlisten, ausprobieren, bevor diese für echte Nutzer veröffentlicht werden. Sie können Tester einzeln verwalten, indem Sie ihre E-Mail-Adresse verwenden, oder dieselben Tester wie für Ihre Release-Tracks nutzen.

Auf der Seite Play-Spieldienste > Einrichtung und Verwaltung > Tester können Sie über den Schieberegler für Tester automatisch teilnehmende Nutzer für die Tests des App Bundles oder APKs zuordnen lassen.

So fügen Sie manuell einzelne Tester für die Google Play-Spieldienste hinzu:

  1. Öffnen Sie die Play Console und rufen Sie die Seite Play-Spieldienste-Tester auf (Play-Spieldienste > Einrichtung und Verwaltung > Tester).
  2. Wählen Sie im Menü auf der linken Seite Play-Spieldienste > Einrichtung und Verwaltung > Tester aus.
  3. Geben Sie die E-Mail-Adressen ein, die Sie hinzufügen möchten. Die E-Mail-Adressen müssen gültige Google-Konten sein, bei denen Google+ verwendet wird.
  4. Wählen Sie Hinzufügen aus.

Nachdem Nutzer der Testgruppe beigetreten sind, können sie sich über Google+ anmelden, Erfolge im Entwurfs- oder Veröffentlichungsmodus erzielen und ihre Punkte in Bestenlisten im Entwurfs- oder Veröffentlichungsmodus posten.

Schritt 2: Release erstellen

Sobald Sie die Details des App-Tests festgelegt haben, können Sie einen Release vorbereiten und veröffentlichen.

Weitere Informationen zur Verwaltung der Vertriebsländer für die Alpha- und Beta-Release-Tracks Ihrer App finden Sie im Hilfeartikel App-Versionen in bestimmten Ländern vertreiben.

Schritt 3: App mit Testern teilen

Wenn Sie einen offenen oder geschlossenen Test durchführen, können Tester Ihre Test-App über ihr Gerät bei Google Play finden. Bei einem geschlossenen Test ist die Test-App nur für Tester in Ihrer Liste oder Ihrer Gruppe verfügbar. 

Wenn Sie einen internen oder geschlossenen Test durchführen, bevor Sie Ihre App durch offene Tests oder durch die Veröffentlichung einer Produktionsversion verfügbar gemacht haben, können die Tester sie bei Google Play nicht finden. Sie müssen die Play Store-URL der App an die Tester weitergeben, damit diese Ihre App herunterladen können.

Wenn Ihre Tester Ihre App aus irgendeinem Grund nicht bei Google Play finden, können Sie auch einen Teilnahmelink mit ihnen teilen. Im Folgenden finden Sie einige Informationen zur Verwendung eines Teilnahmelinks:

  • Der Teilnahmelink wird nur dann angezeigt, wenn eine App den Status "Veröffentlicht" hat. Bei Apps mit dem Status "Entwurf" oder "Ausstehende Veröffentlichung" wird der Teilnahmelink nicht angezeigt.
  • Nach dem Klicken auf den Teilnahmelink sehen die Tester eine Beschreibung ihrer Rolle und einen Link, über den sie der Teilnahme am Test zustimmen können. Jeder Tester muss der Teilnahme durch Klicken auf den Link zustimmen.
  • Wenn Sie einen geschlossenen Test mit Google Group-Nutzern durchführen, müssen Nutzer der Gruppe beitreten, bevor Sie sich für den Test anmelden.

Schritt 4: Feedback erhalten

Sobald Ihre Tester die App installiert haben, werden sie automatisch darüber informiert, dass sie nach wenigen Minuten die Testversion verwenden können.

Da Ihre Tester für die Testversion Ihrer App keine öffentlichen Rezensionen bei Google Play veröffentlichen dürfen, sollten Sie einen Feedbackkanal angeben oder den Testern mitteilen, wie sie Feedback geben können, etwa über eine E-Mail-Adresse, eine Website oder ein Forum.

Wenn Sie einen offenen oder geschlossenen Test durchführen, können Tester Ihnen auch privates Feedback über Google Play geben.

Schritt 5: Test beenden

So entfernen Sie Nutzer aus dem Test Ihrer App: 

  1. Öffnen Sie die Play Console und rufen Sie die Testseite für den Test auf, den Sie beenden möchten:
  2. Suchen Sie den Test, den Sie beenden möchten, und wählen Sie Track verwalten aus.
    • Hinweis: Je nachdem, welche Art von Test Sie beenden und wie viele Tests Sie durchführen, ist dieser Schritt möglicherweise nicht erforderlich.
  3. Wählen Sie rechts oben auf der Seite Track pausieren aus.
  4. Nach dem Ende eines Tests erhalten die Tester zwar keine Updates, aber die App bleibt auf ihrem Gerät installiert.

Versionscodes und Test-Track-Status

Anforderungen an Versionscodes

Nutzer erhalten die Version der App, die 

  • den höchsten Versionscode hat, der mit ihrem Gerät kompatibel ist, und die
  • in einem Track veröffentlicht wurde, den sie erhalten können.

Alle Nutzer dürfen immer den Produktions-Track erhalten. Wenn in der Produktion ein APK veröffentlicht wird, dessen Versionscode höher als im Test-Track ist, für den sich der Nutzer angemeldet hat, erhält der Nutzer das Produktions-APK.

Nutzer, die mehrere Tracks erhalten dürfen, bekommen das APK mit dem höchsten Versionscode, der in diesen Tracks veröffentlicht wurde.

Damit ein Nutzer einen Test-Track erhalten darf, muss er

  • in der Konfiguration des verwalteten Tracks enthalten sein und
  • sich für das entsprechende Testprogramm angemeldet haben.

Beispielsweise dürfen alle Nutzer, die sich für das Testprogramm angemeldet haben, den offenen Test-Track erhalten. Nutzer, die sich für das interne Testprogramm angemeldet haben, haben keinen Anspruch auf den offenen und den geschlossenen Test-Track, selbst wenn sie in der Konfiguration der verwalteten Tester enthalten sind. Diese Nutzer erhalten keine APKs mit höheren Versionscodes, die in diesen Tracks veröffentlicht wurden.

Weitere Informationen finden Sie unter Versionsverwaltung Ihrer Apps.

Testversionsstatus

Bei der Einführung Ihres Release werden möglicherweise Validierungsmeldungen angezeigt, die darauf hinweisen, dass Nutzer eines bestimmten Tracks APKs oder App Bundles erhalten, die für einen anderen Track veröffentlicht wurden. Das wird als Fallback-Status des Tracks bezeichnet.  

Fallback-Begriffe und -Status

  • Blockiert: Ein APK blockiert ein anderes APK, wenn es teilweise oder komplett für die gleiche Gerätekonfiguration ausgelegt ist und einen höheren Versionscode besitzt.
  • Hochgestuft: Alle aktiven APKs eines Tracks sind in den aktiven APKs des Fallback-Tracks enthalten. Beispiel: Alle aktiven Beta-APKs sind auch im Produktions-Track aktiv. Dieser Status kann auftreten, wenn Sie APKs zuerst in einem Test-Track und die getesteten APKs dann in einem stabileren Release freigeben.
  • Ersetzt: Alle aktiven APKs eines Tracks werden vollständig von aktiven APKs mit höheren Versionscodes im jeweiligen Fallback-Track blockiert. Keines der APKs des Tracks wird an Nutzer ausgeliefert, da diese ein APK aus dem Fallback-Track erhalten. Das Testprogramm des ersetzten Tracks wurde demzufolge verworfen.
  • Teilweise blockiert: Mindestens eines der aktiven APKs in einem Track wird von einem APK mit höherem Versionscode in seinem Fallback-Track blockiert. In diesem Fall erhalten einige Betanutzer ein APK aus dem Beta-Track, während andere möglicherweise ein APK aus dem Produktions-Track erhalten. In der Regel deutet dies auf einen Fehler bei der Zuweisung der Versionscodes hin.

Weitere Informationen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben