Preise und App-Vertrieb einrichten

Mit Ihrer Play Console können Sie Ihre App als kostenpflichtig oder kostenlos einrichten. Sie können außerdem auswählen, in welchen Ländern die App verfügbar ist, und die App optional für zusätzliche Android-Geräte und -Programme vertreiben.

  1. Rufen Sie die Play Console auf.
  2. Wählen Sie eine App aus.
  3. Wählen Sie App-Präsenz im Play StorePreisgestaltung & Vertrieb aus.
  4. Wählen Sie neben "Diese App ist" die Option Kostenlos oder Kostenpflichtig aus.

Auswahl "Kostenlos" oder "Kostenpflichtig" für App ändern

  • Sie können Ihre App von Kostenpflichtig zu Kostenlos ändern.
  • Sobald Ihre App als Kostenlos angeboten wird, kann sie nicht mehr zu Kostenpflichtig geändert werden. Wenn Sie für die App Geld verlangen möchten, müssen Sie eine neue App mit einem neuen Paketnamen erstellen und einen Preis festlegen.

Preis eingeben

Wenn Sie kostenpflichtige Apps und In-App-Produkte bei Google Play anbieten, fallen Transaktionsgebühren an.

Kostenpflichtige Apps

So richten Sie den Preis für eine kostenpflichtige App ein:

  1. Richten Sie ein Zahlungsprofil ein. Über die Play Console können Sie Ihre Steuersätze angeben.
  2. Sehen Sie sich unsere Liste mit erlaubten Währungen und Preisspannen nach Land an.
  3. Geben Sie in der Play Console auf der Seite Preisgestaltung & Vertrieb Ihrer App einen Preis ein.
    • Der eingegebene Preis wird als Grundlage für die Berechnung marktspezifischer Preise verwendet. Wir rechnen Ihren Preis in die lokale Währung um, addieren in ausgewählten Ländern die Steuer und wenden die im Land relevanten Preismuster sowie gültigen Wechselkurse für den Tag an, an dem Sie den Preis Ihrer App festlegen. Sie können den Preis manuell aktualisieren, um sicherzugehen, dass die lokalen Preise dem aktuellen Wechselkurs entsprechen.
    • Der von Ihnen eingegebene Preis wird in allen Ländern verwendet, in denen keine lokalen Währungen unterstützt werden.
In-App-Artikel

Wenn Sie Preise für In-App-Artikel einrichten möchten, informieren Sie sich über die Verwaltung der In-App-Abrechnung.

Lokale Preise abrufen oder aktualisieren

Kostenpflichtige Apps

Lokale Standardpreise verwenden

  1. Wählen Sie auf der Seite Preisgestaltung & Vertrieb einzelne Länder aus oder klicken Sie das Kästchen neben "Alle Länder auswählen" an.
  2. Überprüfen Sie in der Spalte "Preis" die lokalen Preise für jedes Land.
    • Lokale Preise werden anhand des heutigen Wechselkurses und länderspezifischer Preismuster errechnet.
    • Wenn in einem Land die lokale Währung nicht unterstützt wird, wird stattdessen der Preis verwendet, den Sie für Ihre Standardwährung eingegeben haben.

Lokale Standardpreise aktualisieren

So aktualisieren Sie lokale Preise, sodass sie anhand des heutigen Wechselkurses und länderspezifischer Preismuster errechnet werden:

  1. Klicken Sie das Kästchen neben den Ländern an, die Sie aktualisieren möchten.
  2. Wählen Sie Wechselkurse aktualisieren.

So legen Sie einen eigenen lokalen Preis fest:

  1. Wählen Sie neben dem Land, das Sie aktualisieren möchten, die Option Bearbeiten aus.
  2. Geben Sie den gewünschten Preis ein.
  3. Wählen Sie Übernehmen aus.

Weitere Informationen finden Sie unter Apps in mehreren Währungen anbieten.

In-App-Artikel

Wenn Sie Preise für In-App-Artikel einrichten möchten, informieren Sie sich über die Verwaltung der In-App-Abrechnung.

Die gleichen Preise für mehrere Artikel verwenden

Mithilfe von Preisvorlagen wird für mehrere kostenpflichtige Apps und In-App-Produkte der gleiche Preis eingerichtet und verwaltet. Wenn Sie eine Preisvorlage aktualisieren, werden für alle mit der Vorlage verknüpften Artikel die aktuellen Preise der Vorlage verwendet.

Benötigte Berechtigungen für Preisvorlagen
  • Sie benötigen für jede App, die in einer Preisvorlage berücksichtigt werden soll, die Berechtigung "Store-Einträge, Preise und Verfügbarkeit ändern".
  • Um sich alle Apps anzusehen, die in einer Preisvorlage enthalten sind, benötigen Sie für jede App die Berechtigung "App-Informationen aufrufen".
  • Wenn Sie eine von Ihnen erstellte Vorlage nicht bearbeiten können, prüfen Sie, ob jemand der Vorlage eine App hinzugefügt hat, für die Sie keine Berechtigung haben.
Artikel zu einer Preisvorlage hinzufügen
  1. Rufen Sie die Play Console auf.
  2. Wählen Sie das Symbol Einstellungen Settings > Preisvorlage > Neue Preisvorlage aus.
  3. Benennen Sie Ihre Vorlage.
  4. Geben Sie einen Preis ein. Der eingegebene Preis wird als Grundlage für die Berechnung marktspezifischer Preise verwendet. Wir rechnen Ihren Preis in die lokale Währung um, addieren in ausgewählten Ländern die Steuer und wenden die im Land relevanten Preismuster sowie gültigen Wechselkurse für den Tag an, an dem Sie den Preis Ihrer App festlegen. Sie können den Preis manuell aktualisieren, um sicherzugehen, dass die lokalen Preise dem aktuellen Wechselkurs entsprechen.
    • Der von Ihnen eingegebene Preis wird in allen Ländern verwendet, in denen keine lokalen Währungen unterstützt werden.
  5. Wählen Sie aus, ob Sie den Preis inklusive Steuern eingegeben möchten.
    • Geltende Steuern im Preis inbegriffen: Verwenden Sie diese Option, wenn Ihr Standardpreis von 9,99 EUR im gesamten EU-Markt unabhängig von den länderspezifischen Steuersätzen 9,99 EUR lauten soll.
    • Geltende Steuern zum Preis hinzurechnen: Standardmäßig werden die Steuern zu Ihrem Preis hinzugerechnet. Das bedeutet, dass der geltende Steuersatz im jeweiligen Land zu Ihrem Standardpreis von 9,99 EUR hinzugerechnet wird.
  6. Prüfen Sie die lokalen Preise.
  7. Wählen Sie Vorlage erstellen aus.
  8. Rufen Sie den Tab Verknüpfte Artikel auf.
  9. Wählen Sie in den Abschnitten "In-App-Produkte verknüpfen" und "Kostenpflichtige Apps verknüpfen" einen App-Namen aus. Wenn Sie In-App-Produkte verknüpfen möchten, wählen Sie diese in der Liste der In-App-Produkte für die App aus.
  10. Wählen Sie Verknüpfen aus. Wenn Sie einen Artikel verknüpft haben, erscheint er im Abschnitt "Verknüpfte Artikel".
Wechselkurse in einer Preisvorlage aktualisieren

Nachdem Sie eine Preisvorlage erstellt haben, können Sie lokale Preise aktualisieren, damit die heutigen Wechselkurse und länderspezifischen Preismuster verwendet werden.

  1. Rufen Sie die Play Console auf.
  2. Wählen Sie das Symbol Einstellungen Settings > Preisvorlage aus.
  3. Wählen Sie eine Preisvorlage aus.
  4. Klicken Sie in der Spalte "Land" das Kästchen neben den Ländern an, die Sie aktualisieren möchten.
  5. Wählen Sie oben im Abschnitt "Lokale Preise" die Option Wechselkurse aktualisieren aus.
    • Wenn die Schaltfläche Wechselkurse aktualisieren ausgegraut ist, vergewissern Sie sich, dass mindestens ein Land ausgewählt ist.
  6. Klicken Sie auf Speichern.
Artikel aus einer Preisvorlage entfernen
  1. Rufen Sie die Play Console auf.
  2. Wählen Sie das Symbol Einstellungen Settings > Preisvorlage aus.
  3. Wählen Sie eine Vorlage und dann den Tab Verknüpfte Artikel aus.
  4. Wählen Sie neben dem Artikel, der entfernt werden soll, die Option Verknüpfung aufheben aus.

Hinweis: Für Artikel, die im Angebot sind, können Sie die Verknüpfung nicht aufheben. Sie müssen das Angebot zuerst beenden oder bis zum Ablauf des Angebots warten, bevor Sie Änderungen an der Vorlage vornehmen können.

Angebot oder Werbeaktion erstellen

In Ihrer Play Console gibt es mehrere Möglichkeiten, Ihre Apps vorübergehend gratis oder günstiger anzubieten: 

Vertriebsländer

Weitere Informationen zur Verwaltung der Vertriebsländer für die Produktions-, Alpha- und Betaversion Ihrer App erhalten Sie im Abschnitt zum Vertrieb von App-Versionen in bestimmten Ländern

Vertriebseinstellungen auswählen

Wenn Ihre Apps Funktionen für andere Android-Geräte enthalten oder für weitere Programme infrage kommen, können Sie Ihre Apps auch für diese Geräte bzw. Programme vertreiben.

Symbole für Geräte und Programme

Oben auf der Seite Preisgestaltung & Vertrieb Ihrer App sehen Sie aktive Symbole für Geräte und Programme, für die Sie Ihre App derzeit vertreiben. Wenn Sie sich ansehen möchten, wie Sie Ihre App für ein Gerät oder ein Programm vertreiben können, klicken Sie auf eines der Symbole.

Für einige Geräte und Programme werden möglicherweise folgende Statussymbole angezeigt:

  • Ihre App wird überprüft: Review
  • Bei Ihrer App liegt ein Problem vor oder sie wurde abgelehnt: Issue
Wear OS by Google

Wenn Ihre App Funktionen für Wear OS by Google enthält, können Sie sich für eine potenzielle Aufnahme in Wear OS-Sammlungen bei Google Play bewerben.

Zunächst müssen Sie jedoch einen Screenshot Ihrer Wear OS-Version hochladen. Sobald Sie Ihre Angaben gemacht und Ihre App veröffentlicht haben, wird unser Team Ihre App bezüglich der Einhaltung der Qualitätsrichtlinien der Wear OS App überprüfen.

Hier finden Sie weitere Informationen dazu, wie Sie Ihre App für Wear OS by Google vertreiben können.

Android TV

Damit Sie Ihre App für Android TV vertreiben können, müssen Sie Ihrer App eine Leanback-Funktion für den eigenständigen Start hinzufügen sowie einen TV-Banner und Screenshots hochladen.

Unser Team überprüft Apps auf ihre Nutzerfreundlichkeit mit einem Steuerkreuz (Apps), Gamepad (nur Spiele) und mithilfe anderer Qualitätsrichtlinien.

Hier finden Sie weitere Informationen dazu, wie Sie Ihre App für Android TV vertreiben können.

Android Auto

Bevor Sie Ihre App für Android Auto vertreiben können, müssen Sie auf der Seite Preisgestaltung & Vertrieb die Android Auto-Nutzungsbedingungen akzeptieren. Nachdem Sie die Nutzungsbedingungen akzeptiert haben, können Sie Ihre Android Auto-fähigen Apps hochladen.

Es wird überprüft, ob Ihre App den Richtlinien bezüglich der Ablenkung von Autofahrern entspricht. Ihre App oder Ihr App-Update wird erst bei Google Play veröffentlicht, wenn die App genehmigt wurde.

Hier finden Sie weitere Informationen dazu, wie Sie Ihre App für Android Auto vertreiben können.

App aus dem Angebot von Android Auto entfernen

Wenn Sie Ihre App aus dem Angebot von Android Auto entfernen möchten, entfernen Sie den Auto-Manifesteintrag Ihres APKs und stellen Sie ein Update zur Verfügung.

Daydream

Wenn Sie eine eigenständige Virtual Reality-App entwickelt haben, können Sie die mögliche Aufnahme der App in Daydream aktivieren. Dadurch können Daydream-Nutzer Ihre App einfacher bei Google Play finden. Außerdem erscheint Ihre App im Bereich VR des Play Stores.

Anforderungen und Teilnahmevoraussetzungen

Führen Sie vor der Aktivierung diese Schritte durch:

Aktivieren

  1. Melden Sie sich in der Play Console an.
  2. Wählen Sie eine App aus.
  3. Klicken Sie im Menü links auf App-Präsenz im Play StoreStore-Eintrag.
  4. Rufen Sie unter "Grafische Elemente" den Tab Telefon auf.
  5. Klicken Sie zum Hochladen Ihres Bildes auf Stereoskopisches 360-Grad-Bild hinzufügen.
  6. Rufen Sie anschließend die Seite Preisgestaltung & Vertrieb auf.
  7. Klicken Sie das Kästchen neben "Vertreibe deine App bei Daydream" an.
  8. Wählen Sie eine Bewegungsintensität aus. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Google VR-Website.
  9. Speichern Sie Ihre Änderungen. Sobald Sie alle Informationen eingereicht haben, wird die Eignung Ihrer App für Daydream überprüft.

Deaktivieren

So deaktivieren Sie Daydream: 

  1. Melden Sie sich in der Play Console an.
  2. Wählen Sie eine App aus.
  3. Klicken Sie im Menü links auf App-Präsenz im Play StorePreisgestaltung & Vertrieb.
  4. Entfernen Sie das Häkchen neben "Vertreibe deine App bei Daydream".
Hauptsächlich auf Kinder ausgerichtet

Sie müssen erklären, ob Ihre App gemäß der Definition von COPPA (Children's Online Privacy Protection Act, Gesetz zum Schutz der Privatsphäre von Kindern im Internet) primär auf Kinder unter 13 Jahren ausgerichtet ist.

So erstellen Sie die Erklärung zur primären Ausrichtung auf Kinder:

  1. Melden Sie sich in der Play Console an.
  2. Wählen Sie eine App aus.
  3. Klicken Sie im Menü links auf App-Präsenz im Play StorePreisgestaltung & Vertrieb.
  4. Scrollen Sie nach unten zum Abschnitt "Hauptsächlich auf Kinder ausgerichtet" und treffen Sie Ihre Auswahl.
  5. Speichern Sie Ihre Änderungen.

Hinweis: Alle Apps, die hauptsächlich auf Kinder ausgerichtet sind, müssen am Designed for Families-Programm teilnehmen.

Designed for Families

Apps, die hauptsächlich auf Kinder ausgerichtet sind, müssen am "Designed for Families"-Programm teilnehmen.

Ist Ihre App nicht hauptsächlich auf Kinder ausgerichtet, wurde jedoch für Kinder und Familien entwickelt, können Sie sich für die Aufnahme in das Programm "Designed for Families" bewerben. Das Google Play-Team behält sich das Recht vor, Inhalte auszuschließen, die aus irgendeinem Grund nicht für Familien geeignet erscheinen.

Anforderungen und Teilnahmevoraussetzungen

Damit Sie teilnehmen können, muss für Ihre App Folgendes gelten:

Werbung

Wenn Werbung in Ihren Apps geschaltet wird, muss diese den Richtlinien und den Qualitätsrichtlinien in der Richtlinienübersicht für Entwickler entsprechen.

Weitere Informationen

Familienmediathek

In der Familienmediathek können bis zu sechs Familienmitglieder Apps teilen, die bei Google Play gekauft wurden.

Vorherige Käufe in der Familienmediathek erlauben

Standardmäßig sind alle kostenpflichtigen Apps, die nach dem Inkrafttreten der Vereinbarung für den Entwicklervertrieb am 2. Juli 2016 gekauft wurden, für die Nutzung in der Familienmediathek berechtigt.

Um eine optimale Nutzererfahrung zu bieten, empfehlen wir, Nutzern auch das Teilen von Käufen zu erlauben, die vorher getätigt wurden.

So erlauben Sie das Teilen vorheriger Käufe für kostenpflichtige Apps:

  1. Melden Sie sich in der Play Console an.
  2. Wählen Sie eine kostenpflichtige App aus.
  3. Wählen Sie App-Präsenz im Play StorePreisgestaltung & Vertrieb aus.
  4. Klicken Sie das Kästchen im Bereich "Familienmediathek" an.

Nutzer werden auf der Seite Ihres Store-Eintrags sehen, ob vorherige Käufe Ihrer App für die Familienmediathek berechtigt sind.

Voraussetzungen und Berechtigungen für die App

  • Wenn Sie vorherige Käufe in der Familienmediathek erlaubt und Ihr App-Update in der Play Console eingereicht haben, ist diese Wahl endgültig und kann nicht mehr rückgängig gemacht werden.
  • Ihre App muss nicht Teil des Programms Designed for Families sein, um der Familienmediathek hinzugefügt zu werden.
Managed Google Play

Wenn Sie Entwickler in den USA oder Kanada sind und kostenpflichtige Apps über Managed Google Play vertreiben möchten, können Sie Ihre App für einen Sammelkauf und den Vertrieb an Geräte mit Managed Google Play zur Verfügung stellen.

Lesen Sie vor der Aktivierung sorgfältig die Nutzungsbedingungen durch. Sie müssen diese akzeptieren, bevor Ihre App über Managed Google Play vertrieben werden kann.

Hinweis: Wenn Ihre Apps kostenlos sind, müssen Sie die Option nicht aktivieren. Kostenlose Apps stehen Geräten mit Managed Google Play automatisch zur Verfügung.

Werbeunterstützt

Sie sollten auf der Seite Preisgestaltung & Vertrieb der App angeben, ob Ihre App Werbung enthält. Werbeanzeigen können zum Beispiel über Werbenetzwerke von Drittanbietern, Displayanzeigen, native Anzeigen und/oder Banneranzeigen bereitgestellt werden. Für Apps, die Werbung enthalten, wird auf der Seite des Store-Eintrags das Label "Enthält Werbung" angezeigt.

Hinweis: Die Verwendung des Labels "Enthält Werbung" lässt nicht darauf schließen, ob eine App andere Arten von kommerziellen Inhalten enthält, wie zum Beispiel kostenpflichtige Produktplatzierungen oder Angebote für In-App-Käufe oder -Upgrades. Wenn Ihre App kostenpflichtige Produktplatzierungen enthält, vergewissern Sie sich, dass diese den lokalen Gesetzen entsprechen.

Beispiele

Hier finden Sie einige Beispiele, in welchen Fällen Sie hinsichtlich des Labels "Enthält Werbung" die Frage nach Werbung in Ihrer App mit "Ja" beantworten sollten. Diese Liste ist nicht vollständig, sondern enthält nur einige Beispiele für die häufigsten Arten von Werbeanzeigen.

  • Banneranzeigen und Interstitial-Anzeigen: Meine App verfügt über ein integriertes Anzeigen-SKD, damit Banneranzeigen bzw. Interstitial-Anzeigen angezeigt werden können. Ich verwende die Anzeigenformate, um meine eigenen Produkte oder Apps zu monetarisieren bzw. für sie zu werben.
  • Native Anzeigen: Die Anzeigen in meiner App sind nativ und heben sich nicht von anderen Inhalten ab, wie zum Beispiel gesponserten Artikeln oder in Feeds integrierten Anzeigen.
  • Hausinterne Anzeigen: Meine App enthält ein kleines Anzeigenbanner, eine Interstitial-Anzeige, eine Blockierung durch Anzeigen und/oder ein Widget, um für meine anderen Apps zu werben.

Hinsichtlich des Labels "Enthält Werbung" sollten Sie auf die Frage nach Werbung in Ihrer App mit "Nein" antworten, wenn Sie wie unten beschrieben über verschiedene Kanäle für Ihre anderen Apps werben:

  • Im Hauptmenü der App wird der Bereich "Weitere Apps"* angezeigt, über den Nutzer zu Ihren anderen Apps weitergeleitet werden.
  • Die Option "Weitere Apps"* beeinträchtigt das Spiel nicht.
  • Die Option "Weitere Apps"* ist nicht in das Spiel eingebettet und stört den Nutzer daher während des Spiels nicht.

* Folgende Optionen sind als Ersatz für die Option "Weitere Apps" zulässig: Weitere Spiele, Mehr entdecken, Vollständige Version, Mehr, Über uns oder Ihr Entwicklersymbol.

Zusätzliche Kontrolle

Sie sind für die korrekte Angabe von Werbeanzeigen in Ihrer App verantwortlich. Google darf dies jederzeit überprüfen und das "Enthält Werbung"-Label einblenden (sofern zutreffend).

Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihre App von unserem System nicht korrekt gekennzeichnet wurde, wenden Sie sich für weitere Unterstützung an unser Supportteam.

Durchsetzung von Richtlinien

Die Angabe falscher Informationen bezüglich Werbeanzeigen in Ihren Apps ist ein Verstoß gegen die Google Play-Richtlinien und kann unter Umständen zu einer Sperrung Ihrer Apps führen.

Apps außerhalb von Google Play anbieten

Der App-Vertrieb über Google Play ist nicht exklusiv. Sie können Ihre Apps auch über andere Kanäle zur Verfügung stellen. Beachten Sie, dass die bei Google Play veröffentlichte Version allen Richtlinien von Google Play entsprechen muss.

Weitere Informationen

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?