Werbe-ID

Ab Ende 2021 wird die Werbe-ID nicht mehr verfügbar sein, wenn ein Nutzer interessenbezogene oder personalisierte Werbung deaktiviert. Anstelle der ID erhalten Sie dann eine Folge von Nullen.

Die Werbe-ID ist eine eindeutige ID für Werbezwecke, die von den Google Play-Diensten bereitgestellt wird und vom Nutzer zurückgesetzt werden kann. Nutzer haben so eine bessere Kontrolle und Entwickler können über ein einfaches Standardsystem weiterhin ihre Apps monetarisieren. Nutzer können ihre ID zurücksetzen oder personalisierte Werbung – zuvor als interessenbezogene Werbung bezeichnet – in Google Play-Apps deaktivieren.

2021: Aktualisierung der Google Play-Dienste

Im Zuge der Aktualisierung der Google Play-Dienste Ende 2021 wird die Werbe-ID entfernt, wenn ein Nutzer die Personalisierung über die Werbe-ID in den Android-Einstellungen deaktiviert. Beim Versuch, auf die ID zuzugreifen, wird dann anstelle der ID eine Folge von Nullen angezeigt. Entwickler und Anbieter von Werbe- und Analysediensten werden Benachrichtigungen zu Deaktivierungseinstellungen erhalten, damit sie die Möglichkeit haben, gesetzliche Vorgaben einzuhalten und die Entscheidung der Nutzer zu respektieren. Wenn Sie das oben genannte Benachrichtigungssystem testen möchten, füllen Sie dieses Formular aus.

Die stufenweise Einführung dieser Änderung bei Google Play-Diensten wird ab Ende 2021 Apps betreffen. Anfang 2022 wird diese Änderung auf Apps ausgeweitet, die auf allen Geräten ausgeführt werden, die Google Play unterstützen. Verwenden Sie für wichtige Anwendungsfälle, die nicht mit Werbung zusammenhängen, etwa Analysen und Betrugsprävention, die App-Set-ID.

Außerdem müssen Apps, die ihr Ziel-API-Level auf 31 (Android 12) aktualisieren, in der Manifestdatei eine normale Berechtigung für Google Play-Dienste so deklarieren:

<uses-permission android:name="com.google.android.gms.permission.AD_ID"/>

Für einige SDKs wie das Google Mobile Ads SDK (play-services-ads) wird diese Berechtigung möglicherweise bereits im Manifest der SDK-Bibliothek deklariert. Wenn Ihre App diese SDKs als Abhängigkeiten verwendet, wird die AD_ID-Berechtigung des Manifests der SDK-Bibliothek standardmäßig mit dem Hauptmanifest Ihrer App zusammengeführt, auch wenn Sie die Berechtigung nicht explizit im Hauptmanifest Ihrer App deklarieren. Weitere Informationen zum Zusammenführen von Manifestdateien finden Sie auf der Website für Android-Entwickler.

Bei einigen Google Play-Richtlinien wie der Richtlinie für familienfreundliche Inhalte dürfen Apps keine Anzeigen-ID verwenden. Wenn in Ihrer App SDKs wie das Google Mobile Ads SDK verwendet werden, für die in den Manifesten ihrer Bibliothek die AD_ID-Berechtigung deklariert wird, darf die Berechtigung nicht mit Ihrer App zusammengeführt werden. Dazu muss Ihr Manifest das folgende Element enthalten:

<uses-permission android:name="com.google.android.gms.permission.AD_ID" tools:node="remove"/>

Diese Berechtigung wird ab Anfang 2022 für alle Geräte flächendeckend eingeführt. Weitere Informationen finden Sie in der API-Dokumentation.

Weitere Informationen zu Best Practices für eindeutige Kennungen

Werbe-ID implementieren

Sie können die Advertising ID API verwenden, um die Werbe-ID in Ihren Apps zu implementieren.

Richtlinienanforderungen

Gemäß den Google Play-Programmrichtlinien für Entwickler müssen alle Updates und neuen Apps, die bei Google Play hochgeladen werden, zu Werbezwecken die Werbe-ID, sofern auf einem Gerät vorhanden, anstelle sonstiger Geräte-IDs verwenden. Es liegt in Ihrer Verantwortung, dass Ihre Apps sowohl den Richtlinien zur Verwendung der Werbe-ID als auch allen Google Play-Richtlinien entsprechen.

Entwickler von Apps, die statt der Werbe-ID dauerhafte IDs verwenden, erhalten unter Umständen eine Warnung wegen eines Richtlinienverstoßes. Diese wird über die Publisher-Website angezeigt oder an die E-Mail-Adresse gesendet, mit der das Konto registriert wurde. Falls Sie eine solche Warnung erhalten, sollten Sie sich vergewissern, dass alle veröffentlichten APKs den Werbe-ID-Bedingungen in den Programmrichtlinien für Entwickler entsprechen. Sollten Sie ein Werbe-SDK eines Drittanbieters verwenden, wenden Sie sich bitte an den SDK-Anbieter, um eine neue Version zu erhalten, die den Richtlinien entspricht.

Weitere Details

Alles minimieren Alles maximieren

Dauerhafte IDs, einschließlich der Android-ID

Verfügbarkeit

Dauerhafte IDs sind weiterhin verfügbar, da sie in unterschiedlichen Fällen eingesetzt werden, die keinen Bezug zu Werbung haben. Auf lange Sicht werden wir weitere Möglichkeiten untersuchen, Nutzern noch mehr Kontrolle darüber zu geben, welche dauerhaften IDs an Dritte weitergegeben werden. Sobald wir weitere Angaben dazu machen können und noch bevor wir Änderungen vornehmen, benachrichtigen wir Sie über die Neuerungen.

Verwendung für andere Zwecke als Werbung

Sie können dauerhafte IDs nutzen, solange Sie eine Datenschutzerklärung haben und die Daten gemäß der Vertriebsvereinbarung für Entwickler und allen anwendbaren Datenschutzgesetzen behandeln, die in den Regionen gelten, in denen Sie Ihre App zur Verfügung stellen.

Ausrichtung auf Geräte ohne Werbe-ID

Wenn keine Werbe-ID vorhanden ist, greift Ihre App unter Umständen auf eine dauerhafte oder proprietäre ID zurück, solange Sie:

Verstöße gegen die Richtlinien für Werbe-IDs

Prüfen Sie, ob die Apps in Ihrem Katalog die Bedingungen für Werbe-IDs der Programmrichtlinienerfüllen. Sie werden über potenzielle Verstöße mithilfe einer Benachrichtigung in der Play Console benachrichtigt oder erhalten eine E-Mail an die E-Mail-Adresse, mit der das Entwicklerkonto registriert wurde.

Wenn Sie noch Fragen haben, finden Sie hier weitere Informationen zu Verstößen gegen die Richtlinien für Werbe-IDs.

Personalisierte Werbung deaktivieren
  1. Öffnen Sie je nach Gerät die App „Einstellungen“ App "Einstellungen" > Google oder die App „Google Einstellungen“ Google Einstellungen.
  2. Wählen Sie unter „Dienste“ die Option Anzeigen aus.
  3. Aktivieren Sie „Personalisierte Werbung deaktivieren“, indem Sie den Schieberegler nach rechts bewegen, bis er blau wird.

Hinweis: Wenn Sie Ihren Cache leeren, verlieren Sie die Einstellung zum Deaktivieren.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
92637
false