Google Play-Entwicklerkonto mit Zahlungsprofil verknüpfen

Um kostenpflichtige Apps und In-App-Käufe bei Google Play verkaufen zu können, müssen Sie ein Profil im Google-Zahlungscenter einrichten. Sobald Sie ein Zahlungsprofil erstellt haben, wird es automatisch mit Ihrer Play Console verknüpft. Sie können in Ihrer Play Console dann App-Verkäufe verwalten, sich Verkaufsberichte ansehen, Zahlungen zu den Verkäufen erhalten und vieles mehr.

Hinweis: Wenn Sie zuvor ein Zahlungsprofil oder ein Merchant Center-Konto eingerichtet haben, ist dieses bereits mit Ihrer Play Console verknüpft.

So verknüpfen Sie die Play Console mit einem Zahlungsprofil:

  1. Melden Sie sich in der Play Console an.
  2. Klicken Sie auf das Symbol Berichte herunterladen Reports > Finanzen.
  3. Wählen Sie Jetzt Händlerkonto einrichten aus.
  4. Geben Sie Informationen zum Ihrem Unternehmen ein, um die Einrichtung abzuschließen.

Prüfen Sie nach Einrichtung Ihres Zahlungsprofils, ob Ihre Apps mit der in Ihrem Land gültigen Steuer verkauft werden. Nehmen Sie gegebenenfalls Änderungen vor.

Wenn Sie an keinem der unterstützen Händlerstandorte wohnen und kein Bankkonto für den Empfang von Zahlungen besitzen, kann Google Ihnen möglicherweise kein Geld für Ihre Verkäufe zukommen lassen.

Sie können die Verknüpfung zwischen einer Play Console und einem Zahlungsprofil nur einmal herstellen. Anschließend ist es nicht mehr möglich, die Verknüpfung zu entfernen oder zu aktualisieren, es sei denn, Sie registrieren sich für ein neues Entwicklerkonto, zahlen die Registrierungsgebühr noch einmal und übertragen alle bestehenden Apps auf Ihr neues Zahlungsprofil.
War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?