Blockchain-basierte Inhalte

Angesichts der rasanten Entwicklung der Blockchain-Technologie möchten wir Entwicklern eine Plattform bieten, auf der sie Innovationen vorantreiben und optimierte, intensivere Erlebnisse für Nutzer entwickeln können.

Im Rahmen dieser Richtlinie sind unter Blockchain-basierten Inhalten tokenisierte digitale Assets zu verstehen, die in einer Blockchain gesichert sind. Wenn Ihre App Blockchain-basierte Inhalte enthält, müssen Sie diese Anforderungen erfüllen.

 

Börsen und Software-Wallets für Kryptowährungen

Der Kauf, die Aufbewahrung und der Umtausch von Kryptowährungen müssen von zertifizierten Diensten in regulierten Gerichtsbarkeiten durchgeführt werden.

Darüber hinaus müssen Sie alle anwendbaren Verordnungen für alle Regionen oder Länder einhalten, auf die Ihre App ausgerichtet ist, und dürfen Ihre App nicht dort veröffentlichen, wo Ihre Produkte und Dienstleistungen verboten sind. Sie können von Google Play aufgefordert werden, zusätzliche Informationen oder Unterlagen zur Verfügung stellen, aus denen Ihre Einhaltung der behördlichen Vorschriften und Lizenzanforderungen hervorgeht.

 

Kryptomining

Wir gestatten keine Apps, die Kryptowährung auf Geräten minen. Apps, mit denen das Mining von Kryptowährung per Fernzugriff verwaltet werden kann, sind zulässig.

 

Transparenzanforderungen für die Bereitstellung tokenisierter digitaler Assets

Wenn Sie über Ihre App tokenisierte digitale Assets verkaufen oder Nutzern ermöglichen, solche zu erhalten, müssen Sie dies in der Play Console auf der Seite „App-Inhalte“ im Erklärungsformular für Finanzfunktionen angeben.

Wenn Sie ein In-App-Produkt erstellen, müssen Sie in den Produktdetails angeben, dass es sich hierbei um ein tokenisiertes digitales Asset handelt. Weitere Informationen erhalten Sie unter In-App-Produkte erstellen.

Sie dürfen keine potenziellen Einnahmen aus Spiel- oder Handelsaktivitäten bewerben oder verherrlichen.

 

Zusätzliche Anforderungen für NFT-Gamification

Entsprechend der Richtlinie von Google Play zu Glücksspielen, Spielen und Wettbewerben, bei denen um echtes Geld gespielt wird, müssen Glücksspiel-Apps, die tokenisierte digitale Assets wie z. B. NFTs verwenden, den Antragsprozess durchlaufen.

Für alle anderen Apps, die weder die Teilnahmevoraussetzungen für Glücksspiel-Apps erfüllen noch an anderen Pilotprojekten für Spiele, bei denen um echtes Geld gespielt wird, teilnehmen, ist es untersagt, einen Geldwert als Gegenleistung für den potenziellen Erhalt eines NFT von unbekanntem Wert anzunehmen. Die von Nutzern gekauften NFTs müssen im Spiel konsumiert oder verwendet werden, um das Spielerlebnis zu verbessern oder ihnen zu helfen, im Spiel voranzukommen. NFTs dürfen nicht verwendet werden, um Nutzern zu ermöglichen, Wetten oder Einsätze zu leisten und damit potenziell einen Preis zu erhalten, der echten Geldwert besitzt (einschließlich anderer NFTs).

Beispiele für Verstöße
  • Apps, in denen NFT-Sets verkauft werden, ohne die spezifischen Inhalte und Werte der NFTs offenzulegen
  • Pay-to-play-Casinospiele ohne Gewinn, wie Spielautomaten, die als Gewinn NFTs ausgeben

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
2497587786624570329
true
Suchen in der Hilfe
true
true
true
true
true
92637