Alternatives Abrechnungssystem für Nutzer im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) anbieten

Ab dem 13. März 2024 müssen Entwickler, die Nutzern im EWR eine alternative Abrechnung anbieten, die APIs zur alternativen Abrechnung verwenden. Weitere Informationen finden Sie unten und in unserem Integrationsleitfaden für APIs zur alternativen Abrechnung.

Im Rahmen unserer Bemühungen zur Einhaltung des Gesetzes über digitale Märkte (GDM) ermöglichen wir Entwicklern, die digitale Inhalte oder Dienste verkaufen, ihren Nutzern im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) eine Alternative zum Abrechnungssystem von Google Play anzubieten. Entwickler müssen die weiterhin anfallenden Servicegebühren zahlen, die wir wiederum für Google Play und Android und deren Weiterentwicklung nutzen werden. Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Blogpost.

Voraussetzungen

Für die Teilnahme am Programm müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Ihre App muss eine App oder ein Spiel für einen beliebigen Formfaktor sein, die bzw. das Nutzern im EWR eine alternative Abrechnung anbietet.
  • Der Entwickler muss Teil eines registrierten Unternehmens sein.

Anforderungen

Entwickler, die an diesem Programm teilnehmen, müssen die folgenden Anforderungen erfüllen:

  • Sie sind Teil eines registrierten Unternehmens.
  • Sie bieten das alternative Abrechnungssystem nur Nutzern in EWR-Ländern an.
  • Sie treffen geeignete Maßnahmen zum Schutz der Nutzer.
  • Sie bieten alternative Abrechnungssysteme nur innerhalb der App an.
  • Sie müssen die Bestimmungen des Payment Card Industry Data Security Standard (PCI-DSS) einhalten, wenn Kredit- oder Debitkartendaten verarbeitet werden.
  • Sie bieten Kundensupport für Nutzer des alternativen Abrechnungssystems an, einschließlich aller Produkte, die über das alternative Abrechnungssystem verkauft werden. Außerdem muss über das alternative Abrechnungssystem ein Verfahren zum Anfechten nicht autorisierter Transaktionen verfügbar sein.
  • Sie zahlen die anfallenden Servicegebühren an Google. Wenn Kunden zum Kauf ein alternatives Abrechnungssystem ohne Auswahlmöglichkeit für Nutzer verwenden, wird die Standard-Servicegebühr, die für den Entwickler anfällt, um 3 % reduziert.
  • Sie integrieren APIs zur alternativen Abrechnung. Dadurch kann den Anforderungen an die Nutzerfreundlichkeit besser nachgekommen und die Berichterstellung optimiert werden. Entwickler, die die APIs zur alternativen Abrechnung noch nicht integrieren können, haben die Möglichkeit, die Implementierung des Bildschirms mit Informationen und das Melden von Transaktionen bis zum 13. März 2024 manuell vorzunehmen.
  • Bevor Entwickler APIs zur alternativen Abrechnung integrieren, müssen sie unsere vorläufigen Anforderungen zur Nutzerfreundlichkeit einhalten, um den Bildschirm mit Informationen einheitlich zu präsentieren und Nutzern zu helfen, fundierte Entscheidungen zu treffen.
  • Sie benachrichtigen uns rechtzeitig im Voraus, wenn sich an den im Anmeldeformular für Ihre App ausgewählten Präferenzen etwas ändert. Dazu zählt z. B., wenn Sie die Abrechnung mit Auswahlmöglichkeit für Nutzer in einer bestimmten App oder in einem bestimmten Markt wieder deaktivieren oder aktivieren. Weitere Informationen zum Einreichen von Änderungen finden Sie unseren häufig gestellten Fragen.

Bitte beachten Sie, dass sich Teilnahmeberechtigung und Anforderungen ändern können.

APIs zur alternativen Abrechnung integrieren

Wenn Sie Nutzern eine alternative Abrechnung anbieten und ab Beginn Ihres Angebots die APIs zur alternativen Abrechnung verwenden möchten, müssen Sie Folgendes tun:

  1. Sehen Sie sich die Anforderungen auf dieser Seite an, um herauszufinden, ob Ihre App die Voraussetzungen erfüllt.
  2. Füllen Sie das Erklärungsformular für die Abrechnung aus, akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen und führen Sie alle Onboarding-Schritte aus, die für die Anmeldung beim Programm über das Supportteam von Google erforderlich sind (z. B. ein Zahlungsprofil einrichten).
  3. Schließen Sie die Integration der APIs zur alternativen Abrechnung wie in diesem API-Integrationsleitfaden beschrieben ab.
  4. Passen Sie Ihre Einstellungen für die alternative Abrechnung in der Play Console an, um einzelne Apps zu aktivieren oder zu deaktivieren und Logos für Zahlungsmethoden sowie URLs für die Aboverwaltung hochzuladen.
  5. Melden Sie alle autorisierten Transaktionen von Nutzern im EWR innerhalb von 24 Stunden mithilfe von APIs zur alternativen Abrechnung an Google Play.
  6. Alle aktiven Abos, die gestartet wurden, während Sie eine alternative Abrechnung ohne Automatisierung angeboten haben, müssen vor dem Melden der wiederkehrenden Transaktionen über die API mithilfe der ExternalTransactions API migriert werden. Diese einmalige Migration muss vor dem 13. März 2024, dem Migrationstermin für die APIs zur alternativen Abrechnung, erfolgen. Weitere Informationen finden Sie in unseren häufig gestellten Fragen.

Wenn Sie bereits am Programm teilnehmen und zu den APIs zur alternativen Abrechnung migrieren, können Sie die Schritte 1 und 2 oben überspringen. Sobald Sie die oben beschriebenen Schritte ausgeführt haben und Transaktionen über die APIs melden, müssen Sie Transaktionen nicht mehr manuell senden.

Ohne Automatisierung integrieren

Wenn Sie Nutzern ein alternatives Abrechnungssystem anbieten möchten, aber die APIs zur alternativen Abrechnung noch nicht integrieren können, müssen Sie Folgendes tun, um sich für das Programm anzumelden und die Anforderungen manuell zu erfüllen:

  1. Sehen Sie sich die Anforderungen auf dieser Seite an, um herauszufinden, ob Ihre App die Voraussetzungen erfüllt.
  2. Füllen Sie das Erklärungsformular für die Abrechnung aus, nehmen Sie die Nutzungsbedingungen an und führen Sie alle Onboarding-Schritte aus, die für die Anmeldung beim Programm erforderlich sind, z. B. das Einrichten eines Zahlungsprofils. Die Anmeldung erfolgt über das Supportteam von Google.
  3. Geben Sie die Apps und zulässigen Märkte an, in denen Sie die alternative Abrechnung anbieten werden. Verwenden Sie dazu das Anmeldeformular, das Sie per E-Mail erhalten, nachdem Sie das Erklärungsformular für die Abrechnung ausgefüllt haben.
  4. Beachten Sie die auf dieser Seite beschriebenen Anforderungen.
  5. Die Summe aller kostenpflichtigen Transaktionen aus dem alternativen Abrechnungssystem muss für die Rechnungsstellung erfasst und an Google Play gemeldet werden. Entwickler, die das Erklärungsformular für das alternative Abrechnungssystem ausgefüllt und ihr Onboarding für das Programm abgeschlossen haben, erhalten eine Anleitung zur monatlichen Berichterstellung.
  6. Führen Sie vor dem Migrationstermin die folgenden Schritte durch: Integrieren Sie APIs zur alternativen Abrechnung, migrieren Sie alle aktiven Abos, die gestartet wurden, während Sie eine alternative Abrechnung ohne Automatisierung angeboten haben, und aktualisieren Sie Ihre Einstellungen für die alternative Abrechnung in der Play Console. Sobald Sie aktive Abos migriert haben und Transaktionen über die APIs melden, müssen Sie Transaktionen nicht mehr manuell senden. Diese einmalige Migration muss vor dem 13. März 2024, dem Migrationstermin für die APIs zur alternativen Abrechnung, erfolgen. Weitere Informationen finden Sie in unseren häufig gestellten Fragen.

Bei Fragen ist unser Supportteam hier zu erreichen.

Häufig gestellte Fragen

Welche Länder gehören zum Europäischen Wirtschaftsraum (EWR)?
Zum EWR gehören derzeit folgende Länder: Deutschland, Österreich, Belgien, Bulgarien, Kroatien, Zypern, Tschechien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Ungarn, Island, Irland, Italien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Spanien und Schweden.
Meine App wurde vor Kurzem abgelehnt, weil sie nicht den Zahlungsrichtlinien von Google Play entspricht. Was kann ich tun?

Google entfernt keine Apps von teilnehmenden Entwicklern, die Nutzern im EWR ein alternatives Abrechnungssystem anbieten, und lehnt sie und ihre Aktualisierungen nicht ab. Für Apps und Spiele, die Nutzern außerhalb des EWR über Google Play angeboten werden, ist das Abrechnungssystem von Google Play weiterhin erforderlich, es sei denn, es besteht die Möglichkeit zur Nutzung einer alternativen Abrechnung.

Wenn Ihre App die Kriterien für das Programm und andere Anforderungen erfüllt, müssen Sie das Erklärungsformular für das alternative Abrechnungssystem ausfüllen und das App-Update einreichen. Die Bearbeitung Ihres Antrags kann einige Zeit dauern. Wenn Sie die Bedingungen für das Programm nicht erfüllen, müssen Sie Ihre App so aktualisieren, dass sie den Zahlungsrichtlinien von Google Play entspricht, und sie dann noch einmal einreichen.

Ich biete derzeit das Abrechnungssystem von Google Play an. Kann ich Nutzern im EWR jetzt gleichzeitig noch ein alternatives Abrechnungssystem anbieten?

Wenn Sie neben dem Abrechnungssystem von Google Play ein alternatives Abrechnungssystem anbieten möchten, müssen Sie sich für das Pilotprojekt zur Abrechnung mit Auswahlmöglichkeit für Nutzer anmelden. Weitere Informationen zu dem Projekt und eine Anleitung zur Anmeldung finden Sie in diesem Artikel.

Wie übermittle ich Transaktionen, die über ein alternatives Abrechnungssystem getätigt wurden?

Ab dem 14. November 2023 können Transaktionen, die über das alternative Abrechnungssystem ausgeführt werden, über die APIs zur alternativen Abrechnung gemeldet werden. Dies muss dann innerhalb von 24 Stunden nach der Autorisierung geschehen. Durch diese APIs wird die Berichterstellung für Entwickler vereinfacht. Außerdem wird es dadurch möglich, dass Transaktionen über ein alternatives Abrechnungssystem für die Top-Charts von Google Play erfasst werden.

Bis zum 13. März 2024 können Sie Transaktionen auch manuell melden, wenn Sie die APIs zur alternativen Abrechnung noch nicht integriert haben. Dabei müssen Sie den Betrag der kostenpflichtigen Transaktionen bis zum fünften Arbeitstag jedes Monats angeben. So ist beispielsweise der Bericht zu den Transaktionen, die im Oktober 2023 abgewickelt wurden, am 7. November 2023 fällig. Sobald Sie das Erklärungsformular ausgefüllt haben, überprüfen wir Ihre Angaben und senden Ihnen eine detaillierte Anleitung zum Melden der kostenpflichtigen Transaktionen zu. In der Anleitung finden Sie auch Informationen zu den von Ihnen zu zahlenden Servicegebühren und Steuern.

Für welche Arten von Produkten kann ich Nutzern im EWR ein alternatives Abrechnungssystem anbieten?

Alternative Abrechnungssysteme können für digitale Inhalte und Dienste verwendet werden, zum Beispiel für In-App-Käufe und Abos.

Warum wird weiterhin eine Servicegebühr erhoben?

Die Servicegebühr von Google Play war nie eine Gebühr nur für die Zahlungsabwicklung. Sie spiegelt den Kostenaufwand für die Vorteile wider, von denen Nutzer und Entwickler in Diensten wie Android und Google Play profitieren können. Außerdem hilft sie uns dabei, weiterhin in diese Plattformen und ihre zuverlässigen Funktionen – für Nutzer ebenso wie für Entwickler – zu investieren. Weitere Informationen zur Servicegebühr finden Sie in diesem Artikel.

Sind bei diesem Programm Links zulässig, über die Nutzer im EWR digitale Inhalte kaufen können?

Ja, dieses Programm ermöglicht es Entwicklern, webbasierte Zahlungen als alternative Zahlungsmethode in einem eingebetteten WebView innerhalb ihrer App zu verwenden. Wie andere alternative Zahlungsmethoden unterliegen sie den auf dieser Seite aufgeführten Anforderungen für das Programm, einschließlich aller Anforderungen bezüglich des Vertrauens und der Sicherheit von Nutzern sowie der Servicegebühr.

Muss ich an diesem Programm teilnehmen?

Nein, es ist ein Opt-in-Programm. Wenn Sie Nutzern im EWR keine Alternative zum Abrechnungssystem von Google Play anbieten möchten, müssen Sie nichts unternehmen.

Ich habe mich bereits beim EWR-Programm für die alternative Abrechnung ohne Auswahlmöglichkeit für Nutzer angemeldet. Kann ich gleichzeitig auch am Pilotprojekt zur Abrechnung mit Auswahlmöglichkeit für Nutzer teilnehmen?

Wenn Sie sich vor dem 1. September 2022 für das EWR-Programm angemeldet haben und sich jetzt zusätzlich noch beim Pilotprojekt zur Abrechnung mit Auswahlmöglichkeit für Nutzer anmelden möchten, müssen Sie das Erklärungsformular noch einmal einreichen.

Auch wenn Sie am Pilotprojekt zur Abrechnung mit Auswahlmöglichkeit für Nutzer teilnehmen möchten und sich nach dem 1. September 2022 für das EWR-Programm registriert haben, müssen Sie das Formular nicht noch einmal einreichen. Sie müssen uns jedoch informieren, indem Sie ein aktualisiertes Anmeldeformular für Ihr App-Paket einreichen. Dabei wählen Sie für jedes Land aus, ob Sie die Abrechnung mit Auswahlmöglichkeit für Nutzer anbieten.

Bis wann muss ich die auf dieser Seite beschriebenen Anforderungen an die Nutzerfreundlichkeit erfüllen, wenn ich ein alternatives Abrechnungssystem anbiete bzw. anbieten möchte?

Wenn Sie eine alternative Abrechnung mit Automatisierung anbieten, werden die Anforderungen an die Nutzerfreundlichkeit durch die Integration in die clientseitigen APIs und die Verwendung dieser APIs erfüllt. Ab dem 14. März 2023 müssen alle teilnehmenden Entwickler APIs zur alternativen Abrechnung integrieren, um den Bildschirm mit Informationen zu rendern und Transaktionen zu melden.

Wenn Sie die APIs zur alternativen Abrechnung noch nicht integrieren können, müssen Sie die vorläufigen Anforderungen zur Nutzerfreundlichkeit manuell implementieren.

Ich habe das Anmeldeformular für mein App-Paket eingereicht, um anzugeben, in welchen Märkten ich die alternative Abrechnung ohne Auswahlmöglichkeit für Nutzer in meiner App verwenden werde. Wie kann ich Google über diesbezügliche Änderungen informieren?

Wenn Sie eine alternative Abrechnung ohne Automatisierung anbieten und das alternative Abrechnungsangebot auf einem Markt für ein bestimmtes App-Paket ändern, müssen Sie ein aktualisiertes Anmeldeformular für das App-Paket einreichen. Beachten Sie, dass Änderungen erst am ersten Tag des Folgemonats in UTC wirksam werden. Dazu gehören auch Änderungen an anwendbaren Servicegebühren.

Wenn Sie eine alternative Abrechnung mithilfe der entsprechenden APIs anbieten, können Sie das alternative Abrechnungsangebot auf einem Markt für ein bestimmtes App-Paket über die Einstellungen für die alternative Abrechnung in der Play Console ändern. Alle Änderungen, auch die an den jeweiligen Servicegebühren, treten sofort in Kraft.

Meine Apps, die keine Gaming-Apps sind, sind bereits für das Pilotprojekt angemeldet. Muss ich mich noch einmal registrieren, damit ich mit meiner Gaming-App am Pilotprojekt zur Abrechnung mit Auswahlmöglichkeit für Nutzer teilnehmen kann?

Nein. Wenn Sie derzeit am Pilotprogramm teilnehmen, können Sie Ihre Gaming-App über die Play Console dafür registrieren und EWR-Nutzern eine alternative Abrechnung anbieten. Folgen Sie der Anleitung zur App-Registrierung in diesem Hilfeartikel.

Wie nehme ich mit den APIs zur alternativen Abrechnung eine Integration für andere Formfaktoren als Smartphone und Tablet vor, wenn ich Nutzern im EWR die Abrechnung mit Auswahlmöglichkeit für Nutzer anbiete?

Die APIs zur alternativen Abrechnung können für alle zulässigen Formfaktoren auf die gleiche Weise implementiert werden. Sie können auch denselben Integrationsleitfaden verwenden, in dem Sie detaillierte Richtlinien und Ressourcen für den Einstieg finden.

Wenn Sie vorhaben, die Abrechnung mit Auswahlmöglichkeit für Nutzer in Android Auto anzubieten, kontaktieren Sie uns für weitere Informationen zum Einstieg.

Welche Vorteile bieten die APIs zur alternativen Abrechnung? Kann ich die verschiedenen APIs zur alternativen Abrechnung integrieren, um den Bildschirm mit der Nutzerauswahl zu rendern, bevor ich mithilfe der APIs Transaktionen melde?

Mithilfe der Integration und Kombination der APIs zur alternativen Abrechnung lässt sich der Prozess für Entwickler optimieren. Die APIs zur alternativen Abrechnung bieten folgende Vorteile:

  • Bildschirme für die alternative Abrechnung werden von Google Play gerendert, sodass Sie den Bildschirm mit Informationen nicht selbst erstellen und verwalten müssen.
  • Es gibt vereinfachte Transaktionsberichte, wodurch manuelle Touchpoints entfernt und Aggregations- oder Abgleichsfehler minimiert werden.
  • Transaktionen über das alternative Abrechnungssystem, die mithilfe der API gemeldet werden, werden in den Top-Charts von Google Play berücksichtigt.

Darüber hinaus haben wir folgende Verbesserungen vorgenommen, um Ihnen die Umstellung auf die alternative Abrechnung zu erleichtern:

  • Selfservice-Verwaltung der Einstellungen für die alternative Abrechnung über die Play Console, z. B. Aktivierung oder Deaktivierung der Abrechnung mit Auswahlmöglichkeit für Nutzer pro berechtigter App und berechtigtem Markt, Verwaltung von Logos für Zahlungsmethoden und URLs für die Aboverwaltung.
  • Exportierbare Berichte zu Transaktionen über alternative Abrechnungssysteme, gemeldet über die API, mit zusätzlichen Informationen wie dem verwendeten Wechselkurs, der zugehörigen App-Paket-ID und der Servicegebühr.
Wo kann ich mehr über die Integration der APIs zur alternativen Abrechnung erfahren?

Es ist ganz einfach, Ihre bestehende Integration im Abrechnungssystem von Google Play so zu erweitern, dass APIs zur alternativen Abrechnung verwendet werden. Diese APIs basieren auf den gleichen Designmustern und -prinzipien wie unsere Play Billing Library- und Play Developer-APIs. Das bedeutet, dass sie mit Ihren bestehenden Designs kompatibel und Ihren Teams weitgehend vertraut sind.

In unserem Integrationsleitfaden geben wir Ihnen detaillierte Anleitungen und Ressourcen zu den ersten Schritten mit der alternativen Abrechnung und gehen auf bestimmte Anwendungsfälle wie einmalige und wiederkehrende Käufe ein. Dort finden Sie auch Beispielcode-Snippets, die die Implementierung erleichtern. Wir freuen uns über Feedback von Entwicklern zu diesen APIs und weitere hilfreiche Ressourcen. Wenn Sie Fragen oder Feedback zu den APIs zur alternativen Abrechnung haben, kontaktieren Sie uns hier.

Ich setze die Abrechnung mit Auswahlmöglichkeit für Nutzer bereits ein. Was muss ich tun, um auf die APIs zur alternativen Abrechnung umzustellen?

Führen Sie vor dem Migrationstermin am 13. März 2024 die unter APIs zur alternativen Abrechnung integrieren beschriebenen Schritte aus. Sobald Sie alle aktiven Abos aus dem manuellen Zeitraum migriert haben und Transaktionen über die APIs melden, müssen Sie Transaktionen nicht mehr manuell senden.

Wie melde ich wiederkehrende Transaktionen über APIs zur alternativen Abrechnung für aktive Abos, die gestartet wurden, als ich noch eine alternative Abrechnung ohne Automatisierung angeboten habe?

Alle aktiven Abos, die gestartet wurden, während Sie eine alternative Abrechnung ohne automatisiertes Melden angeboten haben, müssen vor dem Melden der wiederkehrenden Transaktionen über die API mithilfe der ExternalTransactions API migriert werden. Diese einmalige Migration muss vor dem 13. März 2024, dem Migrationstermin für die API zur alternativen Abrechnung, erfolgen. Nach der Migration müssen Sie nur die wiederkehrenden Transaktionen über die APIs melden. Ein manuelles Melden ist nicht mehr erforderlich.

Wenn Sie das aktive Abo noch nicht migriert haben, muss die wiederkehrende Transaktion weiter gemäß der bestehenden Anleitung für manuelles Melden gemeldet werden.

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Mögliche weitere Schritte:

true
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü