Aktualisierungen

APK vorbereiten

Wenn Sie Änderungen an Ihrer APK vornehmen müssen, achten Sie darauf, auch den Versionscode Ihrer App zu aktualisieren, damit bestehende Nutzer den neuen Inhalt erhalten. Stellen Sie mithilfe der folgenden Checkliste sicher, dass Ihre neue APK-Datei für die Aktualisierung Ihrer bestehenden Nutzer bereit ist:

  • Der Paketname der aktualisierten APK-Datei muss mit dem der aktuellen Version übereinstimmen.
  • Der Versionscode muss höher als der der aktuellen Version sein. Weitere Informationen zur Versionsverwaltung für Ihre Apps
  • Die aktualisierte APK-Datei muss dieselbe Signatur wie die aktuelle Version aufweisen.

Um zu überprüfen, ob Ihre APK-Datei dieselbe Zertifizierung wie die vorherige Version verwendet, können Sie den folgenden Befehl für beide APKs ausführen und die Ergebnisse vergleichen:

$ jarsigner -verify -verbose -certs my_application.apk

Wenn die Ergebnisse übereinstimmen, verwenden Sie denselben Schlüssel und können fortfahren. Wenn sich die Ergebnisse unterscheiden, signieren Sie die APK-Datei erneut mit dem richtigen Schlüssel. Weitere Informationen zum Signieren Ihrer Apps

APK hochladen

Wenn Ihre APK-Datei bereit ist, können Sie die neue Version anhand der folgenden Schritte bei Google Play hochladen:

  1. Melden Sie sich unter play.google.com/apps/publish in der Google Play Developer Console an.
  2. Wählen Sie Ihre App aus der Liste aus und gehen Sie zum Tab "APK".
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Neue APK-Datei hochladen" und wählen Sie Ihre neue Version aus.
  4. Bereitstellung von Updates

    Nachdem Ihre aktualisierte App in die Google Play Developer Console hochgeladen wurde, dauert es einige Zeit, bis Ihre Nutzer über das Update benachrichtigt werden. Wenn die neue Version Ihrer App verfügbar ist, sehen die Nutzer unter "Meine Apps" neben Ihrer App eine entsprechende Benachrichtigung.

    Wenn ein Nutzer automatische Updates für Ihre App aktiviert, werden Updates automatisch heruntergeladen und installiert.

    Bitte warten Sie nach dem Veröffentlichen Ihrer App mindestens 24 Stunden, bevor Sie den Google Play-Entwickler-Support kontaktieren.

    Hinweis: Nutzer, die keine Update-Benachrichtigungen erhalten möchten, werden nicht über Ihr App-Update informiert. Dies ist eine Option, die Nutzer auf ihrem Gerät auswählen können. Sie kann weder durch Ihre App noch durch den Google Play-Entwickler-Support geändert werden.

    Apps, deren Veröffentlichung aufgehoben wurde

    Bestehende App-Nutzer können selbst dann App-Updates erhalten, wenn Sie die Veröffentlichung Ihrer App aufheben. Wenn Sie nicht möchten, dass neue Nutzer Ihre App finden und herunterladen können, Sie aber trotzdem Updates für Ihre bestehenden Nutzer bereitstellen möchten, setzen Sie Ihre App in der Google Play Developer Console auf Veröffentlichung aufgehoben.

    System-Apps aktualisieren

    Die System-Apps eines Nutzers, einschließlich aller vorab geladenen Apps, werden auf dem Gerät im Google Play Store unter "Meine Apps" angezeigt, sobald eine App mit dem entsprechenden Paketnamen in die Google Play Developer Console hochgeladen wird. Dies gilt auch, wenn die Veröffentlichung der App aufgehoben wird.

    Google Play unterstützt Updates für vorab geladene Apps, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

    • Die vorab geladene App ist Teil des Systems.
    • Die vorab geladene App ist kostenlos.
    • Die vorab geladene App weist dieselbe Signatur auf wie die bei Google Play veröffentlichte App.
    • Der Paketname der vorab geladenen und der aktualisierten App stimmen überein.
    • Der Versionscode der aktualisierten App ist höher als jener der vorab geladenen App.
    • Wenn Sie eine System-App hochladen müssen und dabei eine Fehlermeldung erhalten, teilen Sie uns dies mit. Wählen Sie unbedingt die Option "Probleme bei App-Veröffentlichung" > "Ich habe beim Veröffentlichen meiner App eine Fehlermeldung erhalten" aus.