Fehlerbehebung bei Problemen mit Benachrichtigungen und E-Mails von Nest

Wenn Sie keine Warnungen von Nest erhalten, sollten Sie zuerst überprüfen, ob Ihre Geräte online sind, ob Sie in der Nest App Benachrichtigungen eingerichtet haben und ob Ihr Smartphone so eingestellt ist, dass Benachrichtigungen von der Nest App nicht blockiert werden. Sehen Sie auch in Ihrem Spamordner nach, ob sich möglicherweise E-Mails von Nest darin befinden.

Schnelle Fehlerbehebung

Ein Ausfall des Nest-Dienstes oder Produkte, die offline sind, können verhindern, dass Sie Benachrichtigungen erhalten, die Ihnen normalerweise gesendet werden. Wir empfehlen, diese Möglichkeiten zuerst auszuschließen, bevor Sie mit erweiterten Schritten zur Fehlerbehebung beginnen.

Prüfen, ob ein Ausfall des Nest-Dienstes vorliegt

Prüfen Sie den Status des Nest-Dienstes. Ausfälle sind zwar selten, es ist aber dennoch sinnvoll, zuerst zu kontrollieren, ob alles normal funktioniert, bevor Sie weitere Schritte zur Fehlerbehebung unternehmen.

Status des Nest-Dienstes überprüfen >

Hinweis: Bei der Aktualisierung des Dienststatus kann es zu Verzögerungen kommen.

Prüfen, ob alle Nest-Produkte online sind

Wenn Ihre Nest-Produkte offline sind, erhalten Sie keine E-Mails oder Warnungen von ihnen. Sie können auf dem Startbildschirm der Nest App nachsehen, ob sie offline sind.

Fehlerbehebung bei Problemen mit dem WLAN und der Verbindung >

Prüfen, ob Sie in der Nest App angemeldet sind

Sie erhalten nur dann Push-Benachrichtigungen auf Ihrem Smartphone oder Tablet, wenn Sie in der Nest App in Ihrem Konto angemeldet sind.

Sie können überprüfen, ob Sie angemeldet sind, indem Sie einfach die Nest App öffnen. Wenn Sie auf dem Bildschirm die Aufforderung zur Anmeldung sehen, geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein. Anschließend sollten Sie wieder Benachrichtigungen erhalten.

Prüfen, ob Sie in der Nest App im richtigen Konto angemeldet sind

Sie können in der Nest App immer nur in einem Konto angemeldet sein. Außerdem erhalten Sie nur für die Wohnorte Push-Benachrichtigungen, die mit dem Nest-Konto verknüpft sind, in dem Sie derzeit angemeldet sind. Wenn Sie mehr als ein Konto haben oder eine andere Person ihr Konto auf Ihrem Smartphone oder Tablet verwendet hat, sind Sie möglicherweise im falschen Konto angemeldet. Dies kann leicht übersehen werden.

So überprüfen Sie die Anmeldung und melden sich im richtigen Konto an:

  1. Öffnen Sie die Nest App. Wenn die in der App angezeigten Nest-Produkte und der Name des Zuhauses nicht mit Ihrem Zuhause oder einem Zuhause übereinstimmen, zu dem Sie eingeladen wurden, müssen Sie sich wahrscheinlich ab- und wieder anmelden.
  2. Tippen Sie auf dem Startbildschirm der Nest App auf Einstellungen Symbol für Nest-Einstellungen.
  3. Wählen Sie Konto aus.
  4. Auf dem Kontobildschirm sehen Sie das Foto der Person, die derzeit angemeldet ist. Wenn das Konto nicht das richtige ist, melden Sie sich ab.
  5. Sie melden sich ab, indem Sie nach unten scrollen und unten auf dem Kontobildschirm Abmelden auswählen. Anschließend können Sie sich mit der richtigen E-Mail-Adresse und dem zugehörigen Passwort anmelden.

Fehlerbehebung bei Problemen mit den Einstellungen in der Nest App

Wenn Ihre Produkte online sind und kein Ausfall des Nest-Dienstes vorliegt, können Sie als Nächstes prüfen, ob die gewünschte Benachrichtigung in den Einstellungen der Nest App aktiviert ist. Wenn Sie keine Kamerabenachrichtigungen erhalten, müssen Sie einige zusätzliche Einstellungen überprüfen.

Benachrichtigungseinstellungen des Produkts überprüfen

Überprüfen Sie, ob in der Nest-App für alle Ihre Produkte Smartphonebenachrichtigungen und E-Mails aktiviert sind.

  • Tippen Sie auf dem Startbildschirm der Nest App auf Einstellungen Symbol für Nest-Einstellungen und dann Benachrichtigungen.
  • Wählen Sie das Produkt oder Programm aus, dessen Benachrichtigungseinstellungen Sie ändern möchten.

Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel:

Benachrichtigungen für Nest-Produkte einrichten >

Nest-Kameras

Bei Nest-Kameras ist der Ablauf ein wenig anders. Wir möchten vermeiden, dass Sie zu viele Warnungen erhalten. Deshalb bekommen Sie möglicherweise weniger als erwartet, auch wenn Ihre Kamera auf einen Bereich mit viel Aktivität gerichtet ist. Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Abschnitten.

Funktionsweise von Kamerabenachrichtigungen

Nest greift auf hochentwickelte Algorithmen zurück, um Sie nicht mit überflüssigen Warnungen zu überfluten. So kann die Kamera Sie beispielsweise benachrichtigen, wenn eine Bewegung erkannt wird, darauf folgen jedoch keine separaten Warnungen für sich wiederholende Bewegungen mehr, die im Zuge mehrerer Aktivitäten erfolgen. Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Artikeln.

So erkennen Nest-Kameras Geräusche und Bewegungen >

Tipps, wie Sie die Aktivitätswarnungen Ihrer Nest-Kamera optimal nutzen können >

Testen Sie, ob Ihre Kamera Aktivitäten mit der Funktion "Ein-Blick" der Nest App zuverlässig erkennt. Wenn dies der Fall ist, Sie aber nicht die zugehörigen Warnungen erhalten, überprüfen Sie die folgenden Benachrichtigungseinstellungen der Kamera.

Benachrichtigungseinstellungen der Kamera überprüfen

Wählen Sie Einstellungen Symbol für Nest-Einstellungen und dann Benachrichtigungen für Ihre Kamera aus und versuchen Sie Folgendes:

  • Sehen Sie unter Wann senden? nach, welche Option Sie für Benachrichtigungen eingestellt haben. Zur Auswahl stehen Immer und Niemand zu Hause. Wenn Sie "Niemand zu Hause" festgelegt haben, erhalten Sie keine Kamerabenachrichtigungen, wenn über die Zuhause/Abwesend-Funktion ermittelt wurde, dass jemand zu Hause ist.

  • Unter Aktivität können Sie verschiedene Arten von Warnungen ein- und ausschalten. Welche Optionen genau angezeigt werden, hängt davon ab, welche Kamera Sie verwenden und ob Sie ein Nest Aware-Abo hinzugefügt haben. Sie können alle Optionen in diesem Abschnitt aktivieren oder nach Bedarf deaktivieren.

  • Wenn Sie mehrere Nest-Kameras zu Hause haben, können Sie für jede davon andere Einstellung auswählen. Überprüfen Sie daher unbedingt die Einstellungen aller Kameras in der App.

  • Wenn Sie den Zugriff auf Ihr Zuhause mit Nest über gemeinsame Konten teilen, kann jede Person ihre eigenen Einstellungen für Benachrichtigungen festlegen. Wenn Sie also Ihre eigenen Einstellungen ändern, hat dies keine Auswirkungen auf die Einstellungen anderer Personen.

Weitere Informationen zu den genannten Einstellungen finden Sie im folgenden Artikel.

Weitere Informationen zu Kamerawarnungen und zum Ändern der Einstellungen > 

Fehlerbehebung bei Problemen mit der Verbindung und den Einstellungen des Smartphones

Wenn die Einstellungen in der Nest App korrekt sind, liegt wahrscheinlich ein anderer Grund für das Problem vor.

WLAN- und Mobilfunkverbindung Ihres Smartphones prüfen

Ihr Gerät sollte sich nicht im Flugmodus befinden und über eine gute Mobilfunk- und WLAN-Verbindung verfügen. Vor allem in abgelegenen Bereichen sind die Signale häufig schwach. Dies führt dazu, dass Benachrichtigungen und E-Mails verzögert empfangen werden. Wenn Ihr Smartphone also nur einen Balken beim Empfang hat, kann es etwas dauern, bis eine Benachrichtigung ankommt. Sie können außerdem versuchen, Ihr Gerät neu zu starten. Dadurch wird es neu mit dem WLAN oder Mobilfunknetz verbunden und das Problem möglicherweise gelöst.

Prüfen, ob Benachrichtigungen in den Einstellungen Ihres Smartphones oder Tablets blockiert werden

Benachrichtigungen der Nest App sollten in den Einstellungen Ihres Smartphones oder Tablets nicht blockiert werden. Über die folgenden Links gelangen Sie auf die Hilfeseiten von Apple und Google.

Benachrichtigungseinstellungen auf Android-Geräten >

Hinweis: Wenn auf Ihrem Gerät eine ältere oder angepasste Version von Android ausgeführt wird, können sich die Schritte unterscheiden.

Modus "Bitte nicht stören" auf Ihrem Smartphone prüfen

 

 

 

Anderes Smartphone oder Tablet ausprobieren

Falls Sie immer noch keine Benachrichtigungen erhalten, versuchen Sie es mit dem Smartphone oder Tablet eines Freundes oder Familienmitglieds. Bitten Sie die Person um Erlaubnis, die Nest App zu installieren, und melden Sie sich in Ihrem Konto an. Überprüfen Sie anschließend, ob Sie die Benachrichtigungen auf diesem Gerät erhalten. Wenn Sie fertig sind, sollten Sie sich wieder von Ihrem Konto in der Nest App abmelden.

 

Fehlerbehebung bei Problemen mit E-Mail-Benachrichtigungen

E-Mail-Benachrichtigungen funktionieren anders als Push-Benachrichtigungen. Solange die Option zum Senden von E-Mail-Benachrichtigungen für Ihr Produkt aktiviert ist, erhalten Sie diese unabhängig davon, ob Sie in der Nest App angemeldet sind.

Prüfen, ob E-Mail-Benachrichtigungen in den Einstellungen Ihres Produkts aktiviert sind

Gehen Sie so vor, um dies zu überprüfen:

  1. Tippen Sie auf dem Startbildschirm der Nest App auf Einstellungen Symbol für Nest-Einstellungen und dann Benachrichtigungen.
  2. Wählen Sie das Produkt oder Programm aus, für das sie die Benachrichtigungseinstellungen ändern möchten.
  3. Wenn Sie eine Option für E-Mail-Benachrichtigungen sehen, sollte diese aktiviert sein.

Beachten Sie, dass nicht alle Nest-Produkte E-Mail-Benachrichtigungen senden oder es bei manchen auch nicht möglich ist, diese Einstellung zu ändern.

Darüber hinaus gibt es einige wichtige Ereignisse, zu denen Ihr Nest-Produkt immer Benachrichtigungen sendet, beispielsweise wenn ein Nest-Thermostat das System einschaltet, weil Ihr Haus eine Sicherheitstemperatur erreicht hat. Diese wichtigen Benachrichtigungen können in der Nest App nicht deaktiviert werden.

Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel:

Benachrichtigungen für Nest-Produkte einrichten >

Prüfen, ob E-Mails von Nest als Spam erkannt werden

Sehen Sie in Ihrem Spamordner nach, ob sich möglicherweise E-Mails von Nest darin befinden. Wenn Sie in den Einstellungen Ihres E-Mail-Dienstes festgelegt haben, dass alle Nachrichten von unbekannten E-Mail-Adressen in den Spamordner verschoben werden sollen, müssen Sie unsere Adresse notifications@nest.com Ihren Kontakten oder Ihrem Adressbuch hinzufügen. In der Dokumentation Ihres E-Mail-Dienstes finden Sie weitere Informationen dazu, wie dieser E-Mails filtert und wie Sie neue Kontakte hinzufügen.

Einige E-Mail-Dienste blockieren automatisch E-Mails von Domains, die sich nicht auf ihrer weißen Liste befinden, sodass diese möglicherweise nicht einmal in Ihrem Spamordner landen. In solchen Fällen kann das Problem wahrscheinlich nicht dadurch gelöst werden, dass Sie notifications@nest.com Ihrem Adressbuch hinzufügen. Sie müssen unsere E-Mail-Adresse möglicherweise auf eine separate weiße Liste oder eine Liste zulässiger Absender setzen. Falls Sie hierbei Hilfe benötigen, wenden Sie sich an den E-Mail-Support oder Administrator.

Sollten Sie weiterhin keine E-Mail-Benachrichtigungen von Nest erhalten, versuchen Sie es mit einer anderen E-Mail-Adresse von einem anderen Dienst. Sie können Ihre E-Mail-Adresse ändern, indem Sie sich in der Nest App in Ihrem Konto anmelden und so vorgehen:

  1. Tippen Sie auf dem Startbildschirm der Nest App auf Einstellungen Symbol für Nest-Einstellungen.
  2. Wählen Sie Konto und dann Konto verwalten aus.
  3. Tippen Sie auf Kontosicherheit.
  4. Wählen Sie E-Mail-Adresse aus.
  5. Geben Sie die neue E-Mail-Adresse und das aktuelle Passwort ein.

Wichtig: Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse ändern, ändert sich dadurch auch die Adresse, mit der Sie sich in der Nest App anmelden.

Sollte auch die neue E-Mail-Adresse nicht funktionieren, verwenden Sie wieder die ursprüngliche Adresse. Falls ein Tippfehler für das Problem verantwortlich ist, wird das Problem gelöst, wenn Sie die ursprüngliche Adresse richtig neu eingeben.

E-Mail-Adresse ändern, die mit dem Konto in der Nest App verknüpft ist >

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?