Software-Updateverlauf Nest App für iOS

Software-Updateverlauf der Nest App für iOS, einschließlich Erscheinungsdatum jeder neuen Version und Zusammenfassung der Neuerungen.

Version der Nest App auf Ihrem Smartphone oder Tablet prüfen >

Version 5.38 – veröffentlicht am 19. August 2019

  • Der Schutz deiner Privatsphäre und deiner Daten liegt uns besonders am Herzen. Deshalb möchten wir dir mitteilen, dass wir eine Änderung in Bezug auf alle Nest Cams und Dropcams vorgenommen haben. Die Statusanzeigen von Nest Cams und Nest Hello können seit heute nicht mehr deaktiviert, sondern nur noch gedimmt werden. Bei Dropcams wird die entsprechende Einstellung entfernt, sodass die Statusanzeigen auch hier nicht mehr ausgeschaltet werden können.

Version 5.37 – veröffentlicht am 9. Juli 2019

  • Fehlerkorrekturen und verbesserte Leistung

Version 5.36 – veröffentlicht am 7. Mai 2019

  • Fehlerkorrekturen und verbesserte Leistung

Version 5.35 – veröffentlicht am 16. April 2019

  • Fehlerkorrekturen und verbesserte Leistung

Version 5.34 – veröffentlicht am 26. März 2019

  • Fehlerkorrekturen und verbesserte Leistung

Version 5.33 – veröffentlicht am 11. März 2019

  • Fehlerkorrekturen und verbesserte Leistung
  • Einigen Nutzern wurde anstelle der Verbrauchsbilanz nur ein leerer Bildschirm angezeigt. Dieses Problem wurde nun behoben.

Version 5.32 – veröffentlicht am 12. Februar 2019

  • Fehlerkorrekturen und verbesserte Leistung

Version 5.31 – veröffentlicht am 22. Januar 2019

  • Fehlerkorrekturen und verbesserte Leistung

Version 5.30 – veröffentlicht am 6. November 2018

  • Dieses Update verbessert die Teilnahme an Energieprogrammen. Tippen Sie auf dem Startbildschirm der Nest App auf Einstellungen Symbol für Nest-Einstellungen. Tippen Sie dann auf Rabatte und Prämien. Hier können Sie die in Ihrer Region verfügbaren Energiesparprogramme sehen: Tippen Sie auf Ihren Stromanbieter, um weitere Informationen zu erhalten und sich zu registrieren.

Version 5.29 – veröffentlicht am 16. Oktober 2018

  • Fehlerkorrekturen und verbesserte Leistung
  • Der Google Nest Thermostat E für Europa ist da. Alles am Nest Thermostat E ist einfach. Die Verwendung ist ganz leicht – ohne Programmierung. Über die Nest App lässt sich die Temperatur von überall aus regeln. Energiesparen einfach gemacht. Und natürlich ganz leicht zu installieren.

Version 5.28 – veröffentlicht am 25. September 2018

  • Fehlerkorrekturen und verbesserte Leistung

Version 5.27 – veröffentlicht am 5. September 2018

  • Google Nest Secure-Kunden haben jetzt mehr Kontrolle über die Anpassung der Sicherheitsoptionen für Google Nest Guard und Google Nest Detect. Guard und Detect können Bewegungen erkennen, wenn der Alarm auf Zu Hause – immer geschützt Home guard icon eingestellt ist. Außerdem können Kunden die Zugangszeiten von Tür oder Fenster anpassen. Einstellungen von Nest Secure ändern.

    Hinweis: Wenn Sie diese neuen Einstellungen nicht in der Nest App sehen, wurden Guard und Detect noch nicht automatisch aktualisiert. Sie können Guard und Detect auch manuell aktualisieren. Wie das geht, erfahren Sie im Artikel Softwareupdates für Ihre Nest-Produkte.

Version 5.26 – veröffentlicht am 14. August 2018

  • Fehlerkorrekturen und verbesserte Leistung

Version 5.25 – veröffentlicht am 24. Juli 2018

  • Sie können jetzt sehen, anhand welcher Ereignisse und Aktivitäten Nest Ihren Zuhause/Abwesend-Status ändert. Gehen Sie zu Einstellungen Symbol für Nest-Einstellungen und dann Zuhause/Abwesend-Funktion und dann Aktivitätsverlauf. Mehr erfahren: Weitere Informationen zur Zuhause/Abwesend-Funktion.

Version 5.24 – veröffentlicht am 10. Juli 2018

  • Falls Sie ein Google Nest Aware-Abo haben, können Sie jetzt Nest Cam-Alarmbereiche über Ihr iPhone oder iPad erstellen und bearbeiten. Wählen Sie dafür eine Kamera aus und tippen Sie auf Einstellungen Symbol für Nest-Einstellungen. Dort können Sie Bereiche hinzufügen und über das Menü "Alarmbereiche" bestehende Bereiche bearbeiten. Mehr erfahren: Alarmbereiche konfigurieren und nutzen.

Version 5.23 – veröffentlicht am 12. Juni 2018

  • Wir haben die Einstellungen für Ihr Zuhause und Ihr Konto zusammengelegt und es Ihnen so einfacher gemacht, auf die Einstellungen zuzugreifen und sie zu ändern. Tippen Sie auf das Symbol "Einstellungen" in der rechten oberen Ecke des Startbildschirms, um Änderungen vorzunehmen.

Version 5.22 – veröffentlicht am 22. Mai 2018

  • Fehlerkorrekturen und verbesserte Leistung

Version 5.21 – veröffentlicht am 1. Mai 2018

  • Jetzt werden bis zu drei Haushalte in der Nest App unterstützt. Sie können der App zum Beispiel Ihr Büro, Ihre Ferienwohnung oder ein anderes Gebäude hinzufügen. Weitere Informationen dazu finden Sie im Artikel Mehrere Haushalte in der Nest App verwalten.

Version 5.20 – veröffentlicht am 10. April 2018

  • Unterstützung des Google Nest-Temperatursensors. Sie können die Temperatur nun in dem Raum steuern, der Ihnen am wichtigsten ist – und nicht mehr nur dort, wo sich der Thermostat befindet. Weitere Informationen über den Nest-Temperatursensor.

  • Neue Optionen für Nest Secure. Nest Secure-Nutzer können festlegen, dass der Alarm sofort losgehen soll. Mit der neuen Einstellung für einen Signalton beim Öffnen kann Nest Guard einen akustischen Alarm auslösen, sobald eine Tür oder ein Fenster geöffnet wurde.

  • Neue Option für Google Nest Hello. Mit der Ruhezeit-Funktion können Sie Ihre Glocke für drinnen an- und ausschalten. Sie legen fest, für wie lange Sie die Glocke stummschalten wollen.

Version 5.19 – veröffentlicht am 15. März 2018

  • Die Nest App unterstützt jetzt die Nest Hello-Videotürklingel. Nest Hello informiert Sie, wer vor Ihrer Tür steht, sodass Sie keinen Besucher und keine Paketzustellung mehr verpassen. Wenn Sie Google Home haben, können Sie informiert werden, wenn jemand an der Tür ist – und mit Nest Aware wissen Sie sogar, wer es ist. Häufig gestellte Fragen zu Nest Hello.
  • Das Google Nest-×-Yale-Schloss wird unterstützt. Nest und Yale haben gemeinsam ein manipulationsgeschütztes Riegelschloss entwickelt, das sich ohne Schlüssel bedienen lässt und mit der Nest App verbunden ist. Von nun an können Sie Ihre Tür von überall ver- und entriegeln. Aktivieren Sie die Zuhause/Abwesend-Funktion und die automatische Verriegelung, damit Ihre Tür verriegelt wird, wenn Sie gehen. Sie können Menschen, denen Sie vertrauen, einen Sicherheitscode anstelle eines Schlüssels geben. Dann sind Sie immer im Bilde, wer kommt oder geht. Häufig gestellte Fragen zum Nest-×-Yale-Schloss.
  • Google Nest Cam-Kunden steht in der Kameraansicht eine neue detaillierte Ereignisliste zur Verfügung. Diese Liste können Sie nach Ereignissen filtern, die Sie interessieren – sei es eine Bewegung, eine Person oder ein bekanntes Gesicht.

Version 5.18 – veröffentlicht am 6. Februar 2018

  • Nest Cam-Kunden mit einem Nest Aware-Abo haben jetzt die Möglichkeit, Benachrichtigungen zu Alarmbereichen noch individueller festzulegen. Ab sofort können Sie angeben, ob Sie Warnungen für Personen erhalten möchten, die in einem bestimmten Alarmbereich oder außerhalb des Alarmbereichs entdeckt werden. Wählen Sie dazu in den Benachrichtigungseinstellungen einen vorhandenen Bereich aus und legen Sie fest, welche Warnungen Sie erhalten möchten. Hier erfahren Sie, wie Sie Alarmbereiche einrichten können.
  • Nest Cam IQ-Kunden mit Nest Aware können jetzt außerdem bekannte Gesichter derselben Person, von denen Duplikate existieren, in ihren Fotosammlungen zusammenführen. Wählen Sie dazu in der Galerie bekannter Gesichter die entsprechenden Bilder derselben Person aus und tippen Sie dann auf "Zusammenführen". Hier erfahren Sie mehr über die Gesichtswiedererkennung.
  • Die neue Anleitung zur Thermostatverkabelung macht die Installation von Nest Thermostat noch einfacher. Mit ihr können Sie nicht nur Schritt für Schritt überprüfen, ob Ihr System mit Nest kompatibel ist, sondern auch Ihren neuen Thermostat anschließen.

Version 5.17 – veröffentlicht am 5. Dezember 2017

  • Nest Thermostat kann in der Nest App jetzt noch einfacher gefunden und auf Eco-Temperaturen gesetzt werden. Die Auswahl für den ECO-Modus wurde in die Hauptsymbolleiste verschoben. Eco-Temperaturen können so problemlos gleichzeitig manuell eingeschaltet werden. Sie können auch alle Thermostate gleichzeitig auf Eco-Temperaturen festlegen.
  • Ereignisse, die einen Nest Secure-Alarm auslösen, werden ab sofort als rote Leiste direkt in Ein-Blick von Nest Cam angezeigt. Dadurch behalten Sie den Überblick über wichtige Ereignisse.

Version 5.16 – veröffentlicht am 30. Oktober 2017

  • Vorhang auf für das Nest Secure-Alarmsystem.Nest Secure ist ein völlig neuartiges Sicherheitssystem, das Ihr Leben leichter macht und das von Einbrechern erschwert. In der Nest App sehen Sie immer, was zu Hause los ist, egal wo Sie gerade sind, sodass Sie bei einer Sicherheitswarnung sofort handeln können. Weitere Informationen finden Sie in den FAQ zu Nest Secure.

    • Mit nur einem Blick auf den Startbildschirm der Nest App sehen Sie, ob Fenster oder Türen geöffnet oder geschlossen sind, ob der Alarm scharf oder unscharf geschaltet ist und welches Sicherheitsniveau für das Alarmsystem eingestellt wurde.
    • Darüber hinaus bietet die Nest App noch viele andere nützliche Einblicke und diverse Steuerungsmöglichkeiten. So können Sie mit der App ganz einfach das Alarmsystem scharf oder unscharf schalten. Wenn Ihre Familie gemeinsame Konten nutzt und diese mit Nest Secure verbunden sind, sehen Sie im Ereignisverlauf der App, wer wann gekommen und gegangen ist. Und falls Sie außer Haus gehen und vergessen, den Alarm zu aktivieren, kann Sie Nest Secure durch eine Benachrichtigung daran erinnern. Sie haben sogar die Möglichkeit, über die App Gäste einzuladen, indem Sie ihnen eine E-Mail mit einem persönlichen, zeitlich befristeten Sicherheitscode senden.
    • Wenn der Alarm losgeht, kann Ihnen Nest Secure eine Sicherheitswarnung auf Ihr Smartphone senden. Darin erfahren Sie, wodurch der Alarm ausgelöst wurde: durch plötzlich geöffnete Fenster oder Türen oder durch eine Person, die einen Raum betreten hat. So wissen Sie, was los ist, und können entsprechend reagieren, z. B. die Polizei rufen oder Ihren Notfallkontakt verständigen. Sind Ihre Nest Cam-Überwachungskameras mit Nest Secure verbunden, sehen Sie außerdem direkt auf dem Alarmbildschirm entsprechende Live-Videofeeds und können so nachvollziehen, was den Alarm ausgelöst hat.
    • Nest Secure unterstützt auch Google Nest Connect. Damit lässt sich die Reichweite des Nest Secure-Alarmsystems erweitern, falls die Standardreichweite nicht ausreicht.
  • Nest Secure ist demnächst auch mit der neuen Nest Cam IQ-Überwachungskamera für den Außenbereich kompatibel. Nest Cam IQ sendet Ihnen hilfreiche, intelligente Warnungen – z. B. wenn sie im Hof eine unbekannte Person entdeckt hat.

    • Personenwarnungen sind bereits kostenlos im Lieferumfang enthalten. Nutzer, die Nest Aware abonnieren, können obendrein eine Gesichtserkennungsmeldung erhalten, sobald die Kamera eine ihnen vertraute Person – beispielsweise ein Familienmitglied oder einen Freund – erkannt oder aber einen Unbekannten – etwa einen potenziellen Einbrecher – entdeckt hat.
    • Außerdem bietet Nest Cam IQ dank der Funktion "Supersight" Nahaufnahmen mit Nachverfolgungsfunktion und kann automatisch an Personen heranzoomen und deren Bewegung im Außenbereich verfolgen, ohne das Drumherum auszublenden.
  • Hinweis zu KRACK-Angriffen: Die Aktualisierung der Nest App auf Ihrem Smartphone unterscheidet sich von der Softwareaktualisierung für Ihre Nest-Produkte. Aktualisieren Sie Ihre Nest-Produkte, um sie vor potenziellen KRACK-Angriffen zu schützen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Nest-Produkte vor KRACK-Angriffen schützen können.

Version 5.15 – veröffentlicht am 21. September 2017

  • In unserem neuen Hilfechat und über die Support-Suchfunktion in der App können Sie nun einfacher Unterstützung und Antworten auf Fragen erhalten. Tippen Sie einfach auf das Menüsymbol Arrow pointing down links oben in der Nest App und dann auf Support.
  • Sie können jetzt beim Hinzufügen eines neuen Partnergeräts Works with Nest (WWN)-Partnergeräte einem bestimmten Zuhause zuweisen. Um ein vorhandenes Partnergerät neu zuzuweisen, tippen Sie einfach auf Einstellungen Symbol für Nest-Einstellungen, wählen Works with Nest sowie das Partnergerät aus und tippen im unteren Teil des Bildschirms auf Alle Verbindungen entfernen. Wählen Sie dann das Zuhause aus, zu dem die Verbindung getrennt werden soll. Das andere Zuhause bleibt automatisch verbunden.

Version 5.14 – veröffentlicht am 31. August 2017

  • Unterstützung für den Nest Thermostat E, den energiesparenden und kostengünstigen Nest Thermostat in neuem, schlichtem Design. Mit der Nest App können Sie problemlos die Temperatur einstellen, ob vom Laptop, der Smartwatch oder dem Smartphone. Nest Thermostat E unterstützt Eco-Temperatur, Auto-Programm, die Zuhause/Abwesend-Funktion sowie Sprachsteuerung mit Amazon Alexa/Google Assistant.
  • Nest Protect kann jetzt Schwedisch, Finnisch, Norwegisch und Dänisch.
  • Einfach regionale Adresse in Schweden, Finnland, Dänemark, Norwegen oder der Schweiz eingeben.
  • Android O-Support mit Einstellungen für den Benachrichtigungskanal.

Version 5.13 – veröffentlicht am 10. August 2017

  • Fehlerkorrekturen und verbesserte Leistung

Version 5.12 – veröffentlicht am 28. Juni 2017

  • Support für die neue Nest Cam IQ-Innenraum-Überwachungskamera. Die Kamera umfasst neue, leistungsstarke Funktionen, darunter Gesichtserkennungsmeldungen und die Funktion "Supersight" mit Nahaufnahme und Nachverfolgung.
  • Mit Supersight kann Nest Cam IQ automatisch an Personen heranzoomen und deren Bewegung im Raum verfolgen, ohne das Drumherum auszublenden.
  • Mit Gesichtserkennungsmeldungen wird Nest Cam IQ sogar noch intelligenter. Personenwarnungen sind bereits kostenlos im Lieferumfang inbegriffen. Nutzer, die Nest Aware abonnieren, erhalten obendrein eine Gesichtserkennungsmeldung, sobald die Kamera eine ihnen vertraute Person – beispielsweise ein Familienmitglied oder einen Freund – oder aber einen Unbekannten – etwa einen potenziellen Einbrecher – erkannt hat.
  • Sie haben bereits ein Nest Aware-Abo? Dann bekommen Sie jetzt auch intelligente Audiowarnungen. Damit informiert Sie Nest Cam IQ, wenn sie eine Person reden oder einen Hund bellen hört. So wissen Sie immer ganz genau, was gerade zu Hause los ist.
  • Videoauflösung je nach Internetgeschwindigkeit und Bandbreite festlegbar.
  • Fehlerkorrekturen und verbesserte Leistung

Version 5.11 – veröffentlicht am 13. April 2017

  • Die Ein-Blick-Funktion bietet auf iPads und iPhones sogar noch mehr Vorteile. Ab sofort können Sie Geschwindigkeit und Komfort der Ein-Blick-Funktion auch im Querformat erleben. Tippen Sie einfach auf das Querformatfenster und streichen Sie durch den Nest Cam-Verlauf, um wichtige Momente, Personen und Ereignisse zu finden.
  • Nutzer von Nest Cam können nun auswählen, ob sie Benachrichtigungen für Bewegungsaktivitäten, für Personenwarnungen (mit Nest Aware-Abo) oder für beides erhalten möchten. Außerdem kann jetzt jedes Familienmitglied seine eigenen Benachrichtigungseinstellungen festlegen.

Version 5.10 – veröffentlicht am 14. Februar 2017

  • Ab sofort erhalten Sie Warnungen, wenn jemand Ihr Zuhause betritt oder verlässt. Damit sind Sie immer über alle wichtigen Dinge informiert, die sich an Ihrer Tür ereignen. Falls Sie Nest Aware abonniert haben, erkennt Nest Cam mit ihren Bilderkennungsalgorithmen nun auch Türen und Eingangsbereiche in ihrem Sichtfeld und erstellt automatisch einen neuen Alarmbereich, sodass Sie für die wichtigsten Bereiche relevantere Warnungen bekommen.
  • Sie haben sowohl ein Nest Protect-Gerät als auch eine Nest Cam? Wenn Nest Protect Alarm schlägt, sehen Sie jetzt sofort, was los ist, denn der Videofeed Ihrer Nest Cam wird dann direkt in der Warnung angezeigt. Außerdem werden Ihnen Maßnahmen zur Behebung des Problems vorgeschlagen.
  • Ab sofort können Sie in Ihrem gespeicherten Nest Cam-Videoverlauf ganz leicht zu einem bestimmten Tag springen. Tippen Sie dazu einfach auf das Datum unter dem Fenster mit dem Kamerafeed. Daraufhin erscheint unten auf dem Bildschirm ein 10 oder 30 Tage umfassender Kalender. Dort können Sie den Tag auswählen, den Sie sich ansehen möchtest, und Ein-Blick scrollt dann automatisch zu den Aufnahmen dieses Tages.

Version 5.9 – veröffentlicht am 17. November 2016

  • Nest Cam-Kunden mit Nest Aware können in nur zwei Schritten in der Nest App Videoclips erstellen, speichern und teilen. Die Videoclips werden automatisch im Onlinecliparchiv Ihrer Kamera gespeichert und Sie haben die Möglichkeit, sie in der Galerie Ihres Smartphones zu speichern oder mit Freunden und Familie zu teilen.
  • Wenn Sie iOS 10 haben, enthalten Benachrichtigungen nun ein Vorschaubild, das die von Nest Cam aufgezeichneten Aktivitäten auf dem Sperrbildschirm anzeigt. Nest Aware-Kunden können 3D Touch verwenden oder nach links wischen und "Ansicht" auswählen, um eine Vorschau der aufgenommenen Videoaktivität zu sehen – ohne die Nest App zu öffnen.
  • Sie müssen Ihr Smartphone nicht mehr drehen, um den Videofeed und Verlauf Ihrer Nest Cam im Vollbildmodus zu sehen, denn das geht nun viel einfacher. Tippen Sie einfach auf den Abwärtspfeil unter dem Fenster mit dem Kamerafeed, und Ihr Kamerafenster wechselt im Hochformat zur Vollbildansicht.
  • Sie haben einen Apple TV der 4. Generation? Laden Sie die neue Nest App über den Apple TV herunter, damit Sie Ihr Zuhause ganz bequem über Ihren Fernseher überwachen und dort alle Live-Videofeeds der Nest Cam sehen können.
  • Über das zentrale Einstellungsmenü für Ihr Zuhause gelangen Sie jetzt noch einfacher zu den Benachrichtigungseinstellungen für all Ihre Geräte. So lassen sie sich noch schneller ansehen und bearbeiten.

Version 5.8 – veröffentlicht am 19. Oktober 2016

  • Ihr Thermostat zeigt nun "Eco" statt "Auto-Away" an. Nest stellt weiterhin automatisch den Status "Zuhause" und "Abwesend" ein, um Energie zu sparen, wenn niemand zu Hause ist. Weitere Informationen
  • Die "Temperatur bei Abwesenheit" heißt jetzt "Eco-Temperaturen". Weitere Informationen 
  • Wenn Sie zu Hause sind, können Sie Energie sparen, indem Sie am Thermostat oder in der Nest App "Eco-Temperaturen" auswählen. Weitere Informationen 
  • Fehlerkorrekturen

Version 5.7 – veröffentlicht am 8. September 2016

  • Mit einem Nest Aware-Abo erhalten Sie Personenwarnungen, wenn Ihre Kamera eine Person erkennt.
  • Jetzt neu: Mit der Nest App-Funktion Ein-Blick können Sie Ihre Kamera noch besser nutzen. Ein-Blick zeigt Momentaufnahmen sowie wann ein Ereignis aufgetreten ist und wie lange es gedauert hat. So sehen Sie, was passiert ist, selbst wenn Sie eine Warnung verpasst haben.
  • Nest Cam- und Dropcam-Kunden haben nun die Möglichkeit, sich kostenlos Momentaufnahmen von Aktivitäten aus den letzten drei Stunden anzusehen. Weitere Informationen
  • Wenn Sie ein Nest Aware-Abo haben, können Sie sich schnell und einfach bis zu 30 Tage in einem einzigen Zeitraffer anschauen. Ein-Blick hebt wichtige Ereignisse mit einer Momentaufnahme hervor, damit Sie direkt entscheiden können, ob Sie sie sehen möchten. Und es ist nicht nur ein zufällig ausgewähltes Bild. Ein-Blick wählt automatisch das Ereignis aus, das am besten zeigt, was passiert ist.
  • Es wurden Fehler behoben und Aktualisierungen an der Benutzeroberfläche vorgenommen.

Version 5.6 – veröffentlicht am 28. Juli 2016

  • Unter Wohnbereich sind Ihre Nest-Produkte nach Räumen sortiert. Hier können Sie alle Ihre Kameras auf einmal sehen. Wenn Sie mit dem WLAN verbunden sind, sehen Sie sogar die jeweiligen Liveansichten.
  • Teilen Sie passwortgeschützte Liveansichten Ihrer Kamera. Jetzt können Familie und Freunde über video.nest.com noch mehr an Ihrem Leben teilnehmen.
  • Für Dropcam Pro werden jetzt 1080p unterstützt.
  • Automatische angepasste Videoqualität ermöglicht unterbrechungsfreie Aufnahmen und scharfe Bilder.
  • Unterstützung für die Apple Watch: Sie können Ihren Nest Thermostat jetzt vom Handgelenk aus steuern.

Version 5.5 – veröffentlicht am 2. Juni 2016

Neu bei Nest Cam

  • Besser angepasste Warnungen: Sie können auch nur Bewegungs- oder Geräuschwarnungen erhalten, wenn niemand zu Hause ist.
  • Nest Aware wurde weiter verbessert.

Allgemeine Verbesserungen

  • Es wurden kleinere Fehler behoben und Verbesserungen vorgenommen.

Version 5.4 – veröffentlicht am 21. April 2016

  • Verbesserte Stabilität bei der Nest Cam und bei Nest Protect
  • Verbesserung der Zuhause/Abwesend-Funktion
  • Erweiterte VoiceOver-Abdeckung zur verbesserten Barrierefreiheit für Sehbehinderte
  • Allgemeine Fehlerkorrekturen und Verbesserungen

Version 5.3 – veröffentlicht am 10. März 2016

Neue Funktionen

Neu bei Nest Cam

  • Automatisches Einschalten beim Verlassen und Ausschalten beim Betreten des Zuhauses
  • Verbesserter Start, einfachere Kopplung
  • Verbesserter Videoverlauf

Version 5.2.2 – veröffentlicht am 7. Januar 2016

Neu bei Nest Cam

  • Fehlerkorrekturen und verbesserte Leistung

Version 5.2 – veröffentlicht am 17. November 2015

Neu beim Nest Thermostat

  • Unterstützung für neuen Nest Thermostat der 3. Generation in Europa
  • Unterstützung für die Warmwassersteuerung in Europa
  • Unterstützung für den Spitzenverbrauchsbonus im Winter

Neu bei Nest Cam

  • Fehlerkorrekturen für verbesserte Schnelligkeit und Stabilität
  • Einfachere Kopplung von Kameras
  • Erstellung von Nachtprogrammen

Version 5.1 – veröffentlicht am 1. September 2015

Neu beim Nest Thermostat

  • Jetzt wird auch Nest Thermostat der 3. Generation unterstützt.
  • Benachrichtigung bei Problemen mit dem Ofen: Nest benachrichtigt Sie, wenn Ihr Ofen nicht wie erwartet funktioniert, damit Sie das Problem schnell beheben können.
  • Installationsanweisungen wurden visuell überarbeitet.
  • Heiz- und Kühlprogramme wurden verbessert.
  • Kontaktinformationen zu professionellen Installateuren von Nest Thermostat wurden hinzugefügt.

Neu bei Nest Cam

  • Fehlerkorrekturen für verbesserte Schnelligkeit und Stabilität bei Nest Cam

Version 5.0.1 – veröffentlicht am 24. Juni 2015

  • Fehlerkorrekturen

Version 5.0.0 – veröffentlicht am 17. Juni 2015

  • Die neu gestaltete Nest App erleichtert die Suche und wurde um neue Funktionen ergänzt – Weitere Informationen
  • Jetzt sind auch Nest Cam und Dropcam in der Nest App verfügbar.

Neu beim Nest Thermostat

  • Tippen Sie auf das Symbol "Haus", um dem Nest Thermostat zu signalisieren, ob Sie zu Hause oder abwesend sind.
  • Lassen Sie sich die Raumluftfeuchtigkeit und Außentemperatur anzeigen.
  • Sie finden die Einstellungen nun noch schneller unter dem Zahnradsymbol.
  • Tippen Sie auf den Thermostat, um unten auf dem Bildschirm direkt auf die beliebtesten Funktionen zuzugreifen.
  • Statt 10 Thermostaten werden nun bis zu 40 Thermostate unterstützt (max. 20 pro Haushalt).

Neu bei Nest Protect

  • Mit App Alarm-Aus lässt sich der Alarm über das Smartphone stummschalten (Nest Protect der 2. Generation). – Weitere Informationen
  • Über Ihr Smartphone können Sie einen Sicherheitscheck durchführen (Nest Protect der 2. Generation). – Weitere Informationen

Neu bei Nest Cam & Dropcam

  • Lassen Sie sich in nur einer App all Ihre Nest Cams, Dropcams und anderen Nest-Produkte anzeigen.
  • "Sprechen und zuhören" ist nun noch benutzerfreundlicher: Halten Sie einfach das Symbol gedrückt und fangen Sie an zu sprechen. – Weitere Informationen
  • Sie können noch einfacher heranzoomen und alles besser aus der Nähe betrachten. – Weitere Informationen
  • Die Cloudaufnahme heißt nun "Nest Aware". – Weitere Informationen
  • Wenn Sie eine Dropcam mit siebentägiger Cloudspeicherung haben, können Sie sich jetzt die letzten zehn Tage in Ihrem Videoverlauf ansehen. – Weitere Informationen
  • Spulen Sie den Videoverlauf zurück und filtern Sie Ereignisse nach Bewegungen, Geräuschen oder Alarmbereichen (mit Nest Aware-Abo). – Weitere Informationen

Version 4.5.2 – veröffentlicht am 24. Februar 2015

  • Fehlerkorrekturen und verbesserte Leistung
  • Aktualisierte Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung

Version 4.5.0 – veröffentlicht am 14. Januar 2015

  • Fehlerkorrekturen und verbesserte Leistung

Version 4.4.4 – veröffentlicht am 16. Dezember 2014

  • Fehlerkorrekturen und verbesserte Leistung

Version 4.4.3 – veröffentlicht am 13. November 2014

  • Unterstützung von Zeitzonen und Wetterinformationen für noch mehr Länder (Nest Thermostat-Software 4.3.3 oder neuer erforderlich) – Weitere Informationen
  • Fehlerkorrekturen und verbesserte Leistung

Version 4.4 – veröffentlicht am 4. November 2014

  • Unterstützung von Zeitzonen und Wetterinformationen für noch mehr Länder – Weitere Informationen
  • Softwareupdates in der Verbrauchsbilanz – Weitere Informationen
  • Fehlerbehebung bei der Funktion "Kopieren und einfügen" für Thermostatprogramme
  • Behebung von WLAN-Problemen und andere Verbesserungen

Version 4.3.1 – veröffentlicht am 9. Oktober 2014

  • Fehlerkorrekturen und Verbesserungen für iOS 8

Version 4.3 – veröffentlicht am 9. September 2014

  • Neu bei Nest Protect
    • Übersicht über Rauch- und Kohlenmonoxidmeldungen der letzten zehn Tage
    • "Was tun?" 2.0 mit zusätzlichen Sicherheitstipps für das richtige Verhalten im Notfall
    • Einstellung "immer an" für permanent leuchtendes Nachtlicht
    • Helligkeitsanpassung für Nachtlicht und Nachtwächter mit der Einstellung "Helligkeit"
    • Einstellung "Dampferkennung" für seltener auftretenden Fehlalarm aufgrund von Dampf
  • Fehlerkorrekturen und verbesserte Leistung
  • Unterstützung für Französisch und Niederländisch

Version 4.2.0 – veröffentlicht am 23. Juni 2014

  • Unterstützung für das Programm "Works with Nest"
  • Fehlerkorrekturen und verbesserte Leistung

Version 4.1.1 – veröffentlicht am 16. Juni 2014

  • Entfernung der Einstellung "Nest Wave"
  • Fehlerkorrekturen und verbesserte Leistung

Version 4.1 – veröffentlicht am 25. Mai 2014

  • Unterstützung für den Spitzenverbrauchsbonus und das Saisonsparprogramm 2.0
  • Verbesserte Kontokopplung bei Nest Protect
  • Verbesserte Barrierefreiheit für Sehbehinderte
  • Fehlerkorrekturen

Version 4.0.6 – veröffentlicht am 23. April 2014

  • Deaktivierung der Funktion "Nest Wave"

Version 4.0.5 – veröffentlicht am 10. März 2014

  • Unterstützung für 18 Nest Protect-Geräte pro Haushalt
  • Fehlerkorrekturen und verbesserte Leistung

Version 4.0.2 – veröffentlicht am 14. Dezember 2013

  • Fehlerkorrekturen ermöglichen, Nest Protect einfacher Ihrem Konto hinzuzufügen.

Version 4.0.1 – veröffentlicht am 6. Dezember 2013

  • Bessere Sichtbarkeit der rechten Leiste, die unter anderem das Nest Thermostat-Programm, die Verbrauchsbilanz und die Einstellungen umfasst.

Version 4.0 – veröffentlicht am 14. November 2013

  • Komplette Neugestaltung, einschließlich Quer- und Hochformat
  • Schöne Wetteranimationen
  • Umfangreichere "Raum"-Standorteinstellungen für Nest-Geräte

Neu bei Nest Protect

  • Nest Protect-Support, einschließlich Einrichtung, Einstellungen und Nachrichten
  • Ergebnisse der manuellen und automatischen Nest Protect-Tests
  • Nachrichten und Push-Benachrichtigungen bei wichtigen Ereignissen wie Vorsicht oder Alarm und bei niedrigem Batteriestand
  • Bei Erkennung von Rauch und Kohlenmonoxid: Sofortige Benachrichtigung der Notdienste
  • "Was tun?"-Anweisungen bei Erkennung von Rauch oder Kohlenmonoxid
  • Unterstützung für neue Nest Sense-Funktionen: Nest Wave, Nachtlicht, Nachtwächter und Vorsicht

Neu bei Nest Learning Thermostat

  • Mit Pfeilen lässt sich die Zieltemperatur einfacher anpassen.
  • Nest Protect wird unterstützt, um eine verbesserte Auto-Away-Funktion zu bieten.
  • Wenn Nest Protect eine hohe Kohlenmonoxidkonzentration feststellt, erhält Nest Thermostat den Befehl, die Heizung auszuschalten.

Version 3.5.1 – veröffentlicht am 22. Mai 2013

  • Verbesserter Spitzenverbrauchsbonus

Version 3.5 – veröffentlicht am 29 April 2013

  • Sie können den Lüfter programmieren, damit er täglich einige Minuten pro Stunde läuft, oder einen Timer einstellen.
  • In der Verbrauchsbilanz finden Sie die Funktionen "Sunblocker" und "Kühlentfeuchter".
  • So können Sie die Temperatur ändern: Berühren und halten Sie die Markierung auf dem großen Symbol "Thermostat" und tippen Sie dann auf die obere oder untere Hälfte des Symbols.
  • Lassen Sie sich über "Filtererinnerungen" benachrichtigen.
  • Sie können in der App Haushalte hinzufügen und Thermostate und Haushalte entfernen.
  • Erhalten Sie Benachrichtigungen über das Saisonsparprogramm und den Spitzenverbrauchsbonus und beobachten Sie ihren Fortschritt in der Verbrauchsbilanz (für einige Programme bestimmter Energieversorger verfügbar).
  • Es wurden Fehler behoben und insgesamt Verbesserungen vorgenommen.

Version 3.0.2 – veröffentlicht am 23. Oktober 2012

  • Verbesserte Stabilität

Version 3.0.1 – veröffentlicht am 3. Oktober 2012

  • Für das 4-Zoll-Retina-Display von iPhone 5 und iPod touch optimiert

Version 3.0 – veröffentlicht am 2. Oktober 2012

  • Nest Learning Thermostat der 2. Generation wird unterstützt.
  • Verbesserte Einstellungen unterstützen Funktionen der Systemerkennung.
  • Mit der verbesserten Ansicht sehen Sie das Wesentliche auf einen Blick.
  • Der Thermostat lässt sich mit einem vierstelligen PIN-Code fernbedient sperren.
  • Die Verbrauchsbilanz bietet nun noch mehr Informationen zu Ereignissen.
  • Der Bereichsmodus heißt nun "Heizen • Kühlen".
  • Die Einstellung "Lernen" heißt nun "Nest Sense". Die Einstellungen und der Status der Funktionen "Early-On", "Optiwarm" und "Wärmepumpenausgleich" sind jetzt inbegriffen.
  • Die Standorteinstellungen umfassen weitere Informationen zum Zuhause.
  • Die Geräteeinstellung bietet nun eine verbesserte Ansicht der Verkabelung.
  • Die App ist in Englisch, Französisch und Spanisch verfügbar.

Version 2.0 – veröffentlicht am 5. April 2012

  • Erweiterte Unterstützung für die Ansicht und Anpassung der Einstellungen von Nest Thermostat
  • Verbrauchsbilanz

Version 1.1.1 – veröffentlicht am 7. Dezember 2011

  • Fehlerkorrekturen und Verbesserungen bei den Programmen und Thermostatansichten
  • Anzeige des Thermostatstatus und der Temperaturen bei den Optionen "Aus", "Abwesend" und "Auto-Away"

Version 1.1 – veröffentlicht am 14. November 2011

  • Programmansicht und -anpassung
  • Unterstützung für iPad

Version 1.0.1 – veröffentlicht am 31. Oktober 2011

  • Originalversion
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?