Fehlerbehebung bei Problemen mit dem Smartphone-Standort

Sie werden in der Nest App oder Home App gebeten, die Einstellungen Ihres Smartphones zu ändern, wenn die Leistung der Zuhause/Abwesend-Funktion dadurch verbessert werden kann.

Ihre App prüft regelmäßig die Einstellungen Ihres Smartphones oder Tablets, damit Ihr Zuhause möglichst genau zwischen den Modi "Zuhause" und "Abwesend" wechselt. Wenn festgestellt wird, dass die Funktion durch die Änderung einer Einstellung optimiert werden kann, werden Sie beim Öffnen der App durch eine Benachrichtigung darüber informiert. Ihnen wird dann eine personalisierte Liste mit Einstellungen angezeigt, die Sie auf Ihrem Gerät ändern können. Wir empfehlen, diese vorgeschlagenen Änderungen an den Einstellungen vorzunehmen und die folgenden Einstellungen zu prüfen, sofern Sie noch nicht dazu gekommen sind.

Standortdaten des Smartphones für die Zuhause/Abwesend-Funktion verwenden

Hinweis: Der Bildschirm "Standort des Smartphones" wird nur einmal pro Woche in der Nest App oder Home App angezeigt. So werden Sie nicht jedes Mal gestört, wenn Sie die App verwenden.

Wenn Sie Ihre Einstellungen nicht ändern möchten, können Sie die App auch so konfigurieren, dass sie den Standort Ihres Smartphones nicht verwendet.
Gehen Sie in der Home App zu "Einstellungen für Zuhause" und tippen Sie auf Anwesenheitserkennung.
Gehen Sie in der Nest App zu den Einstellungen und tippen Sie auf Zuhause/Abwesend-Funktion.

Im Folgenden finden Sie die Einstellungen, die Sie auf Ihrem Gerät prüfen können, und Informationen dazu, wie Sie sie ändern.

1. Flugmodus deaktivieren

Mit dem Flugmodus kann der Akku geschont werden, weil dadurch WLAN, mobile Daten und Bluetooth deaktiviert werden. Möglicherweise haben Sie einfach vergessen, den Modus wieder zu deaktivieren. Prüfen Sie deshalb, ob er auch wirklich ausgeschaltet ist.

Flugmodus unter Android ein- oder ausschalten

2. WLAN aktivieren

Das ist eine der wichtigsten Einstellungen, da sie sich stark auf die Genauigkeit der Standortermittlung auswirken kann. Das WLAN-Symbol muss in den Schnelleinstellungen hervorgehoben sein.

Hinweis: Auf Geräten mit Android 4.3 oder höher muss WLAN nicht aktiviert sein. Standortdienste können es stattdessen gelegentlich nutzen, auch wenn es deaktiviert ist. Achten Sie darauf, dass die Standortermittlung so konfiguriert ist, dass sie WLAN nutzt. Eine ausführliche Anleitung finden Sie unten in Schritt 4.

3. Standortdienste aktivieren und auf "Hohe Genauigkeit" festlegen
Gehen Sie zu den Einstellungen Ihres Smartphones und wählen Sie Standort aus. Achten Sie darauf, dass die Einstellung aktiviert ist. Prüfen Sie als Nächstes unter "Erweitert", ob "Google-Standortgenauigkeit" eingeschaltet ist.
4. Standortermittlung aktivieren

Dies ist eine weitere wichtige Einstellung, die große Auswirkungen auf die Genauigkeit der Standortermittlung hat.

Gehen Sie zu den Einstellungen Ihres Smartphones, wählen Sie "Standort" aus und achten Sie darauf, dass "WLAN-Suche" aktiviert ist. So kann Ihr Smartphone mithilfe des WLAN Ihren Standort eingrenzen, auch wenn die WLAN-Funktion ausgeschaltet ist.

Hinweis: Wenn das Android-Betriebssystem Ihres Geräts älter ist als Android 4.3, gibt es möglicherweise keine Einstellungsoption zur Standortermittlung per WLAN. Sie können stattdessen das WLAN aktiviert lassen, damit die Zuhause/Abwesend-Funktion die bestmögliche Leistung bringt.

5. Mobile Daten aktivieren

Gehen Sie zu den Einstellungen Ihres Smartphones und tippen Sie auf Netzwerk & Internet und dann Mobilfunknetz. Achten Sie darauf, dass "Mobile Daten" aktiviert ist. So wird Ihr Zuhause schnellstmöglich umgestellt, wenn Sie nach Hause kommen oder Ihr Zuhause verlassen.

Wichtig: Wenn Sie ein Limit für mobile Daten festgelegt haben, um zusätzliche Gebühren zu vermeiden, kann die Zuhause/Abwesend-Funktion nach Überschreitung des Datenlimits keine mobilen Informationen mehr nutzen.

6. Einstellungen in der Nest App oder Home App konfigurieren

Hinweis: Die nachfolgenden Schritte (6, 7 und 8) gelten nur für Android Marshmallow 6.0 oder höher.

Neben den allgemeinen Einstellungen für das Android-Betriebssystem gibt es in jeder installierten App auch eigene Einstellungen, die möglicherweise konfiguriert werden müssen. Wählen Sie in den Einstellungen "Apps" aus und scrollen Sie zur Nest App oder Home App nach unten. Tippen Sie sie an und prüfen Sie die Einstellungen anhand der Schritte 7 und 8.

7. Hintergrunddaten nicht einschränken

Tippen Sie auf Datennutzung und prüfen Sie, ob "App-Hintergrunddaten beschränken" deaktiviert ist.

Nur so kann die Nest App Ihr Zuhause auch dann steuern, wenn die App nicht läuft.

8. Berechtigung zur Standortermittlung aktivieren

Kehren Sie zum Informationsbildschirm der App zurück und tippen Sie auf Berechtigungen. Achten Sie darauf, dass "Standort" aktiviert ist. So kann die App Daten von den Standortdiensten von Android erhalten.

Hinweis: Für die App werden die standardmäßigen Standortdienste verwendet, die in Android integriert sind. Diese basieren auf einer Kombination aus Informationen zur Mobilfunk-Empfangsstärke, WLAN-Informationen und gelegentlich auch GPS-Signalen, um bei Bedarf Ihren Standort einzugrenzen.

9. (Nur Home App) Einstellungen für Anwesenheitserkennung prüfen

Hinweis: Android 4.1 oder höher erforderlich

Wählen Sie in der Home App die Einstellungen und dann Anwesenheitserkennung aus. Hier können Sie sehen, welche Mitglieder Ihres Haushalts die Anwesenheitserkennung auf ihrem Smartphone aktiviert haben und welche Sensoren Ihres Geräts für die Funktion genutzt werden. 

Weitere Informationen zur Anwesenheitserkennung

10. App neu starten

In manchen Fällen kann die Zuhause/Abwesend-Funktion deaktiviert werden, wenn ein Beenden der Nest App oder Home App erzwungen wird. Falls Sie feststellen, dass Ihr Zuhause nach dem erzwungenen Beenden nicht wie gewünscht zwischen den Modi "Zuhause" und "Abwesend" wechselt, beenden Sie die App einfach und starten Sie sie neu.

Hinweis: Möglicherweise erkennen einige Nexus-Smartphones (5, 5X, 6 und 6P) und eventuell auch andere Android-Smartphones Ihren Standort gelegentlich falsch. Das kann dazu führen, dass die Kameras in Ihrem Zuhause unerwartet ein- oder ausgeschaltet werden. In solchen Fällen haben Sie die Möglichkeit, die Zuhause/Abwesend-Funktion für die Kameras zu deaktivieren und stattdessen einen Zeitplan für sie festzulegen.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Mögliche weitere Schritte: