In welchen Räumen ist die Anbringung von Nest Protect sinnvoll?

Es wird empfohlen, einen Rauchmelder pro Etage zu montieren. Kohlenmonoxidmelder hingegen sollten in jedem Raum, in dem sich eine Verbrennungsanlage befindet, angebracht werden. Möglicherweise bestehen zusätzliche vor Ort geltende Regelungen, die Sie beachten müssen.

Wir empfehlen die Montage von Nest Protect

  • in und vor Schlafzimmern.

    Montiere einen Rauchmelder im Schlafzimmer und im Flur, wenn du bei geschlossener Schlafzimmertür schläfst. Geschlossene oder Metalltüren verhindern möglicherweise die Erkennung von Rauch durch Rauchmelder. 
     
  • in abgelegenen Räumen, die oft genutzt werden, aber so weit weg sind, dass dort ein Alarm aus einem anderem Raum möglicherweise nicht mehr zu hören ist.

    Personen, die sich in einem Raum aufhalten, der weit von einem montierten Melder entfernt ist, etwa im Hinterhaus oder Heimbüro, hören möglicherweise bei Notfällen kein Alarmsignal. 
     
  • vor Heizräumen und anderen Räumen mit einer Verbrennungsanlage.

    Verbrennungsanlagen können eine Ursache für Kohlenmonoxidvergiftungen darstellen. Häufige Kohlenmonoxidquellen sind beispielsweise Öl- oder Gasheizungen, Gasöfen und mit Holz befeuerte Kamine. Wenn du einen Kohlenmonoxidmelder vor dem Heiz- oder Technikraum montierst, wirst du möglicherweise vor austretendem Kohlenmonoxid gewarnt. Selbst wenn Sie keine Verbrennungsanlage haben, benötigen Sie einen Melder, da Kohlenmonoxid auch durch Wände, etwa von Nachbarn, in Ihr Zuhause gelangen kann. 
     

Nest app placement

Zimmer, in denen die Montage eines Rauch- und Kohlenmonoxidmelders nicht empfohlen wird

In einigen Räumen herrschen Bedingungen, durch die Rauch- und Kohlenmonoxidmelder beschädigt und Fehlalarme ausgelöst werden können.

In den folgenden Räumen wird die Montage von kombinierten Rauch- und Kohlenmonoxidmeldern nicht empfohlen:

  • Küchen 

    Dennoch können Nest Protect-Geräte in einem Abstand von mindestens drei Metern zu Kochflächen oder anderen Kochvorrichtungen montiert werden.
     
  • Unfertige Dachgeschosse 

    Rauchmelder sind nicht für die Funktion in extrem heißen oder kalten Umgebungen oder in Räumen, in denen Rauch und Staub üblich sind, ausgelegt, da die Sensoren der Melder durch diese Bedingungen beschädigt werden könnten. 
     
  • Garagen 

    Da diese in der Regel nicht beheizt oder gekühlt werden, besteht die Möglichkeit, dass die Temperatur in der Garage über oder unter dem Temperaturbereich liegt, für den der Melder entwickelt wurde. Außerdem können durch Motorabgase Fehlalarme ausgelöst oder die Sensoren des Rauchmelders beschädigt werden. 
     
  • Heizräume bzw. Räume mit Wassererhitzern oder Heizkesseln 

    Um Fehlalarme zu vermeiden, sollte der Rauch- und Kohlenmonoxidmelder mindestens einen Meter auf horizontaler Ebene von der potenziellen Kohlenmonoxidquelle bzw. Verbrennungsanlage entfernt montiert werden.

Platzierung beim Austausch bereits vorhandener Rauch- und Kohlenmonoxidmelder überprüfen

Überprüfe, ob die Anbringungsorte bereits vorhandener Melder in deinem Zuhause diesen Empfehlungen entsprechen oder mit anderen vor Ort geltenden Richtlinien konform sind. Vor allem in älteren Häusern entsprechen sie häufig nicht den derzeitigen Regelungen.

Quelle: British Standard Institute (BSI)

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?