Voice Match und Medien auf Google Home-Geräten

Warum Sie Voice Match verwenden sollten

Google Home ist ein gemeinsam genutztes Gerät, das meist von allen Mitgliedern des Haushalts verwendet wird. Wenn alle im Haushalt lebenden Personen Voice Match verwenden, kann der Mediendienst noch besser auf jeden Einzelnen zugeschnitten werden. So wird wiederum das gesamte Medienerlebnis optimiert.

Wenn jeder Voice Match auf einem gemeinsam genutzten Gerät verwendet, hat dies folgende Vorteile:

  • Jeder kann seinen eigenen Standard-Musikdienst festlegen.
  • Jeder profitiert von einem personalisierten Musikerlebnis.
    • Dieses basiert auf der vergangenen Interaktion mit dem Musikdienst, wie zum Beispiel den zuvor gehörten Musiktiteln, den Lieblingstiteln des Nutzers usw.
  • Jeder verwaltet seine eigene private Bibliothek für den Musikdienst.
    • Jeder kann auf seine eigenen gespeicherten Playlists, Titel usw. zugreifen. Außerdem wird mit "Gefällt mir" markierte oder gespeicherte Musik in der persönlichen Bibliothek des Nutzers für diesen Musikdienst gespeichert.
  • Es wird vermieden, dass die bei den meisten Musikdiensten geltende Begrenzung für einen einzelnen Stream erreicht wird.
    • Anstatt zusammen mit allen anderen Mitgliedern des Haushalts ein einziges Google-Konto zu nutzen, kann jeder jetzt sein persönliches Konto verwenden und so vermeiden, dass die Musikwiedergabe über andere verknüpfte Konten unterbrochen wird.
  • Jeder kann empfohlene YouTube-Videos oder Serien und Filme über einen verknüpften Streaming-Dienst wiedergeben lassen.
    • So kann die Wiedergabe besser an den jeweiligen Nutzer angepasst werden, indem an der zuletzt gespeicherten Stelle fortgefahren wird.

So richten Sie Voice Match ein

Jeder Nutzer kann eines seiner Google-Konten mit Google Home verknüpfen. Wenn Sie ein privates Google-Konto und ein berufliches Google-Konto haben, müssen Sie auswählen, für welches Konto Sie persönliche Informationen hören möchten.  

Hinweis: Jeder Nutzer, der persönliche Informationen bei Google Home hören möchte, muss diese Schritte durchführen. Das gilt auch für die Person, die Google Home eingerichtet hat. 

Voice Match einrichten
  1. Öffnen Sie die Google Home App Google Home App.
  2. Tippen Sie rechts unten auf Konto .
  3. Überprüfen Sie, ob das angezeigte Google-Konto mit Google Home verknüpft ist. Wenn Sie das Konto wechseln möchten, tippen Sie rechts neben dem Kontonamen auf das Dreieck.
  4. Tippen Sie auf Einstellungen Settings icon oder auf Weitere Einstellungen  Tab Assistant  Voice Match  plus.
  5. Klicken Sie auf die Kästchen neben allen Geräten, die Sie mit Ihrer Stimme verknüpfen möchten.
  6. Tippen Sie auf Weiter  Ich stimme zu.
  7. Folgen Sie der Anleitung.
  8. Wenn Sie personenbezogenen Daten abrufen möchten, aktivieren Sie die persönlichen Ergebnisse. Tippen Sie auf Ich stimme zu und fahren Sie mit der Einrichtung von Voice Match fort.
  9. Wenn Sie andere dazu einladen möchten, Voice Match einzurichten, um personalisierte Ergebnisse zu erhalten, tippen Sie auf EINLADEN. Wählen Sie dann Ihre Kommunikationsmethode aus und versenden Sie die Einladung. Falls Sie diesen Schritt überspringen möchten, tippen Sie auf Nein danke.

Dienste gemeinsam mit anderen Voice Match-Nutzern und Gästen nutzen

Sobald Sie Voice Match auf einem gemeinsam genutzten Google Home-Gerät eingerichtet haben, sind Ihre Musik- und Videodienste für jeden Nutzer zugänglich, der entsprechende Sprachbefehle an Google Home richtet.

Außerdem können alle mit Ihrem Konto verknüpften Fernseher und Boxen von Gästen und sonstigen Personen gesteuert werden, die mit demselben gemeinsam genutzten Gerät verknüpft sind. 

Wenn Sie nicht möchten, dass andere Personen Ihre Musik- und Videodienste nutzen, bitten Sie diese, folgende Schritte durchzuführen:

Sprachbefehle für Voice Match und Medien

Welche Musik- und Videoinhalte von Google Home wiedergegeben werden, hängt davon ab, ob sie von einem Voice Match-Nutzer oder einem Gast angefordert werden. Hier eine Übersicht: 

 

 

Erste Person, die Voice Match eingerichtet hat

 So ermitteln Sie diesen Nutzer 

Weitere Voice Match-Nutzer Gäste und Nutzer ohne Voice Match
Sprachbefehle für Musik bewirken Folgendes:
  • Wiedergabe von Musik über Ihren Standard-Musikdienst
  • Wenn Sie Ihren Standarddienst nicht verknüpft haben, verwendet Ihr Assistant die Musikdienste anderer verknüpfter Nutzer. 
  • Wiedergabe von Musik über Ihren Standard-Musikdienst
  • Wenn Sie Ihren Standarddienst nicht verknüpft haben, verwendet Ihr Assistant die Musikdienste anderer verknüpfter Nutzer.
  • Wiedergabe von Musik über den Standard-Musikdienst des ersten Nutzers, der sein Google-Konto und seine Stimme verknüpft hat
  • Wenn der von Ihnen angeforderte Dienst nicht verknüpft ist, verwendet Ihr Assistant die Musikdienste anderer verknüpfter Nutzer.

Sprachbefehle für Serien und Filme bewirken Folgendes:

  • Wiedergabe von Inhalten über Ihren verknüpften Streaming-Dienst, zum Beispiel Netflix
  • Wenn Sie Ihren Streaming-Dienst nicht verknüpft haben, verwendet Ihr Assistant die Dienstkonten anderer verknüpfter Nutzer. 
  • Wiedergabe von Inhalten über Ihren verknüpften Streaming-Dienst, zum Beispiel Netflix
  • Wenn Sie Ihren Streaming-Dienst nicht verknüpft haben, verwendet Ihr Assistant die Dienstkonten anderer verknüpfter Nutzer. 
  • Wiedergabe von Inhalten über den verknüpften Streaming-Dienst des ersten Nutzers, der sein Google-Konto und seine Stimme verknüpft hat
  • Wenn der von Ihnen angeforderte Streaming-Dienst nicht verknüpft ist, verwendet Ihr Assistant die Musikdienste anderer verknüpfter Nutzer.

Sprachbefehle für YouTube bewirken Folgendes:

  • Wiedergabe von Inhalten über Ihr YouTube-Konto
  • Wiedergabe von Inhalten über Ihr YouTube-Konto
  • Wiedergabe von Inhalten über das YouTube-Konto des ersten Nutzers, der sein Google-Konto und seine Stimme verknüpft hat
Sprachbefehle für Fernseher und Boxen bewirken Folgendes: 
  • Steuerung der Fernseher, Boxen und Multiroom-Gruppen für alle Nutzer, die ihr Google-Konto und ihre Stimme verknüpft haben 
  • Steuerung der Fernseher, Boxen und Multiroom-Gruppen für alle Nutzer, die ihr Google-Konto und ihre Stimme verknüpft haben 
  • Steuerung der Fernseher, Boxen und Multiroom-Gruppen für alle Nutzer, die ihr Google-Konto verknüpft haben 

 

Wer ist der erste Nutzer, der Voice Match eingerichtet hat?

Dieser Nutzer ist wahrscheinlich die Person, die Google Home eingerichtet hat – es sei denn, es wurde keine Stimme zugeordnet. Die Google Home App selbst enthält keine Informationen darüber, wer Voice Match als Erster eingerichtet hat. Dies können Sie nur feststellen, indem Sie alle Voice Match-Nutzer fragen, wann sie die Einrichtung vorgenommen haben. Hier erfahren Sie, wie Sie verknüpfte Nutzer verwalten.

 

 

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?