Gäste und Smart-Home-Geräte von Google

Jeder bei Ihnen zu Hause kann mit Ihren Smart-Home-Geräten und -Diensten von Google interagieren. Lautsprecher und Displays können von jeder Person aktiviert werden, wenn sie „Ok Google“ oder „Hey Google“ sagt oder auch bestimmte Geräte gedrückt hält. Das gilt auch für Gäste. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über den Umgang mit Daten, wenn Sie und Ihre Gäste Smart-Home-Geräte und -Dienste von Google nutzen. Weitere Details dazu, wie Ihre Daten geschützt werden, finden Sie auch in den FAQ zum Datenschutz bei Google Nest. Ausführliche Informationen zum Datenschutz und Google Assistant erhalten Sie außerdem in unserem Sicherheitscenter.

Sichtbarkeit der Interaktionen von Gästen 

Wenn jemand über Google Assistant mit Ihrem Smart-Home-Gerät von Google interagiert und das Gerät die Stimme der Person nicht erkennt, können die Aktivitäten der Person auf dem Gerät (z. B. Fragen, die Google Assistant gestellt wurden) in Ihrem Google-Konto gespeichert werden. Als Geräteeigentümer haben Sie die Möglichkeit, unter g.co/assistant/yourdata auf diese Informationen zuzugreifen. Audioaufnahmen dieser Aktivitäten werden aber nicht in Ihrem Google-Konto gespeichert. Wenn Gäste Ihr Gerät verwenden dürfen, informieren Sie sie, dass ihre Aktivitäten auf dem Gerät möglicherweise in Ihrem Google-Konto gespeichert werden und dass Sie in der Lage sind, die entsprechenden Informationen zu sehen und zu löschen.

Alternativ können Sie oder Ihre Gäste „Hey Google, Gastmodus aktivieren“ sagen. Google löscht dann automatisch Audioaufnahmen und sonstige Informationen zu den Google Assistant-Aktivitäten aus dem Konto des Geräteeigentümers, solange sich das Gerät im Gastmodus befindet.

Weitere Informationen zum Gastmodus

Andere Personen können auf Ihrem Gerät ihr eigenes Konto hinzufügen, indem sie Voice Match einrichten. Die Google Assistant-Aktivitäten dieser Personen werden dann in deren Google-Konto unter myactivity.google.com gespeichert.

Wenn Sie Google Nest Wifi oder Google Wifi verwenden und Gäste Ihr WLAN nutzen, werden einige Informationen der Gäste wie IP- und MAC-Adressen sowie Nutzungsdaten mit Ihrem Konto verknüpft. Diese sind bei Ihnen in der Google Wifi App bzw. Google Home App sichtbar. 

Zugriff von Gästen auf Ihre Informationen beschränken

Wenn Sie Ihren Lautsprecher oder Ihr Display nicht für mehrere Nutzer konfigurieren (indem Sie darauf Voice Match einrichten), sodass das Gerät Ihre Stimme nicht erkennt, kann jeder bei Ihnen zu Hause Informationen abrufen, die Sie mit dem Gerät geteilt haben. Falls Sie die Funktion für mehrere Nutzer eingerichtet haben, könnte das Gerät eine Aufnahme Ihrer Stimme oder die Stimme einer anderen Person mit Ihnen persönlich verwechseln und Ihre Informationen Unbefugten zur Verfügung stellen.

Damit andere über das Gerät nicht Zugriff auf Ihre privaten Informationen wie Erinnerungen und Kalendertermine haben, können Sie persönliche Ergebnisse in der Google Home App deaktivieren. Das kann auf allen Geräten einzeln geschehen. Sie haben also beispielsweise die Möglichkeit, dem Gerät im Schlafzimmer einen anderen Zugriff auf Ihre Informationen zu geben als dem Gerät in der Küche.

Sie können auch „Hey Google, Gastmodus aktivieren“ sagen. Während sich das Gerät im Gastmodus befindet, gibt Google Assistant keine persönlichen Ergebnisse aus. Jeder im Zuhause, einschließlich Gästen, kann den Gastmodus mit dem Befehl „Hey Google, Gastmodus deaktivieren“ beenden.

Weitere Informationen zu Datenschutzeinstellungen auf gemeinsam verwendeten Geräten im Gastmodus

 

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Mögliche weitere Schritte:

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
1633396
false