Die Abläufe „Zuhause“ und „Abwesend“

Mit den Abläufen „Zuhause“ und „Abwesend“ in der Google Home App können Sie Smart-Home-Geräte automatisieren und tägliche Aufgaben erledigen. Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn Sie Nest-Geräte und -Dienste mit einem Google-Konto verwenden. Falls Sie diese Funktion nutzen möchten und ein Nest-Konto haben, empfehlen wir, dass Sie es zu einem Google-Konto migrieren.

Smart-Home-Geräte mit den Abläufen „Zuhause“ und „Abwesend“ steuern

In der Google Home App können Sie jetzt Abläufe festlegen, die mithilfe der Anwesenheitserkennung automatisch Ihre Smart-Home-Geräte steuern, wenn jemand nach Hause kommt oder wenn niemand zu Hause ist. 

Ob Sie zu Hause sind, wird dann (wenn Sie zugestimmt haben) mit dem Standort Ihres Smartphones und Sensoren in Ihren Smart-Home-Geräten ermittelt. So müssen Sie Geräte nicht von Hand ein- oder ausschalten und auch nicht vorab ein Programm erstellen. Sie können entscheiden, welche Geräte, inklusive Ihres Smartphones, die Anwesenheit feststellen.

Momentan können Sie folgende Geräte mit den Abläufen „Zuhause“ und „Abwesend“ in der Google Home App steuern. Diese Liste wird ständig um weitere Geräte, die mit Google Assistant kompatibel sind, erweitert:

  • Nest Thermostate
  • Nest-Kameras
  • Intelligente Lampen
  • Intelligente Steckdosen
  • Intelligente Schalter

Erfahren Sie, wie Sie Smart-Home-Geräte in der Google Home App einrichten

Die Abläufe „Zuhause“ und „Abwesend“ starten

Automatisch mit der Anwesenheitserkennung

Die Abläufe „Zuhause“ und „Abwesend“ können durch die Anwesenheitserkennung signalisiert bekommen, wann sie beginnen sollen. Die Anwesenheitserkennung kann über Geräte erfolgen, die Sie auswählen.

  • Gerätesensoren: Die folgenden Geräte haben Sensoren, die feststellen können, ob jemand zu Hause ist:
    • Nest Guard 
    • Nest Secure Tag
    • Nest Thermostate 
    • Nest Protect (netzbetrieben)
    • Nest-×-Yale-Schloss

     Wie das jeweilige Gerät die Anwesenheit erkennt.

  • Smartphone-Standort: Mit der Google Home App kann Ihr Smartphone durch GPS-, Mobilfunk- und WLAN-Signale erkennen, ob Sie gerade unterwegs oder zu Hause sind. Der Ablauf „Abwesend“ beginnt, wenn alle Personen im Haushalt unterwegs sind. Der Ablauf „Zuhause“ beginnt, wenn die erste Person nach Hause kommt.
    • Am besten funktioniert das, wenn alle Personen im Haushalt die Standortfreigabe auf ihren Smartphones aktiviert haben. Die Abläufe „Zuhause“ oder „Abwesend“ beginnen sonst vielleicht nicht, wenn jemand, der seinen Smartphone-Standort nicht freigegeben hat, nach Hause kommt oder weggeht.
    • Wenn Sie zusätzlich Gerätesensoren für die Anwesenheitserkennung benutzen, können diese beeinflussen, wann Ihr Zuhause mit den Abläufen „Zuhause“ oder „Abwesend“ beginnt. Wenn Ihr Thermostat beispielsweise in dem Zeitraum, indem Personen das Zuhause verlassen, Bewegungen erkennt, kann diese Information den Beginn des Ablaufs „Abwesend“ verzögern, um sicherzugehen, dass niemand mehr zu Hause ist.
    • Beim Einführen dieser Funktion war uns der Schutz Ihrer Privatsphäre sehr wichtig. Im Gegensatz etwa zu einer GPS-Navigations-App für das Führen von Fahrzeugen, zeichnet die Google Home App den genauen Standort Ihres Smartphones nicht kontinuierlich auf. Die App braucht nur zwei Informationen: ob Sie unterwegs oder wieder zu Hause sind. Erfahren Sie mehr über die Anwesenheitserkennung für die Abläufe „Zuhause“ und „Abwesend“.

In der Google Home App

Sie können die Abläufe "Zuhause" oder "Abwesend" auch mit der Google Home App starten. 

  1. Öffnen Sie die Google Home App Google Home App  tippen Sie oben auf dem Home View-Display auf die Ein-/Aus-Schaltfläche "Zuhause" oder "Abwesend".
  2. Tippen Sie auf den Ablauf, den Sie starten möchten.

Per Sprachbefehl (nur Englisch (USA))

Sie können die Abläufe „Zuhause“ oder „Abwesend“ mit einem Sprachbefehl an Google Assistant starten.

Wichtig: 

  • Wird durch die Abläufe „Zuhause“ oder „Abwesend“ eine Nest-Kamera ein- oder ausgeschaltet, können Sie den Ablauf nicht per Sprachbefehl starten. 
  • Wenn Sie einen Ablauf per Sprachbefehl starten, ändert sich der Zustand von Nest Guard dadurch nicht.

Diese Sicherheitsmaßnahmen sollen verhindern, dass unbefugte Personen diese Geräte mit einem Sprachbefehl bedienen.

Sprachbefehle

  • Starten Sie den Ablauf „Zuhause“ mit „Hey Google, someone's home“ (Hey Google, es ist jemand zu Hause).
  • Starten Sie den Ablauf „Abwesend“ mit „Hey Google, everyone's away“ (Hey Google, es ist niemand zu Hause) oder „Hey Google, everyone's leaving“ (Hey Google, alle gehen jetzt).

Mit den Abläufen „Zuhause“ und „Abwesend“ Energie sparen und das Smart Home praktischer machen

Energie sparen

Die Abläufe „Zuhause“ und „Abwesend“ können Ihnen dabei helfen, bei den von ihnen gesteuerten Smart-Home-Geräten Energie zu sparen.

  • Nest Thermostate: Wenn niemand zu Hause ist, kann der Ablauf „Abwesend“ das Thermostat auf energiesparende Temperaturen regulieren. Der Ablauf „Zuhause“ sorgt dann wieder für angenehmere Temperaturen, sobald die erste Person nach Hause kommt.
  • Intelligente Steckdosen, Schalter und Lampen: Der Ablauf „Abwesend“ kann die Geräte automatisch ausschalten, wenn die letzte Person das Zuhause verlässt.

Smart Home praktischer machen

Wenn Sie die Anwesenheitserkennung für die Abläufe „Zuhause“ und „Abwesend“ festlegen, beginnen diese automatisch, wenn es für Sie günstig ist:

  • Die Abläufe „Zuhause“ und „Abwesend“ können Ihre intelligenten Steckdosen und Schalter ein- oder ausschalten, auch wenn Sie es vergessen.
  • Die Abläufe „Zuhause“ und „Abwesend“ können Ihre Nest Thermostate auf die richtigen Temperaturen einstellen, wenn die letzte Person das Zuhause verlässt und die erste nach Hause kommt. Sie brauchen kein festgelegtes Programm.
  • Wird die Anwesenheit über den Smartphone-Standort ermittelt, können die Abläufe „Zuhause“ und „Abwesend“ Ihre Nest-Kameras automatisch ein- und ausschalten.

Abläufe „Zuhause“ und „Abwesend“ einrichten

Sie können die Abläufe „Zuhause“ und „Abwesend“ in der Google Home App einrichten und bearbeiten. Um die Abläufe „Zuhause“ und „Abwesend“ zu nutzen, migrieren Sie Ihr Nest-Konto einfach zu einem Google-Konto

Wichtig: Alle Personen, die in der Google Home App diesem Zuhause hinzugefügt wurden, können die Abläufe „Zuhause“ und „Abwesend“ dort sehen und bearbeiten.

  1.  Öffnen Sie die Google Home App Google Home app  Tippen Sie auf Abläufe "Zuhause" und "Abwesend" einrichten.
  2. Tippen Sie auf Zuhause oder Abwesend.
  3. Wählen Sie die Geräte und Einstellungen aus, die durch die Abläufe angepasst werden sollen. 
    1. Wählen Sie diejenigen aus, bei denen ein Ablauf gestartet werden soll, wenn die erste Person nach Hause kommt.
    2. Wählen Sie genauso diejenigen aus, für die ein Ablauf gelten soll, wenn niemand zu Hause ist.
  4. (Optional) Wählen Sie die Geräte aus, mit denen festgestellt werden soll, ob jemand zu Hause ist. 
  5. (Optional) Legen Sie den Smartphone-Standort fest, der für die Funktion "Anwesenheitserkennung" verwendet werden soll. 
    1. Sie müssen die Adresse Ihres Zuhauses eingeben und sie bestätigen, indem Sie eine Markierung auf einer Karte platzieren.

Abläufe „Zuhause“ und „Abwesend“ für Nest App-Nutzer

Die Abläufe „Zuhause“ und „Abwesend“ können nur in der Google Home App eingerichtet werden. 

  1. Migrieren Sie Ihr Nest-Konto zu einem Google-Konto, sofern noch nicht geschehen.
  2. Richten Sie Smart-Home-Geräte in der Google Home App ein, wenn gewünscht.
  3. Folgen Sie der Anleitung in der Google Home App, um die Abläufe „Zuhause“ und „Abwesend“ einzurichten. 

Hinweis: Wenn Sie sowohl die Nest App als auch die Google Home App benutzen, funktionieren die Abläufe „Zuhause“ und „Abwesend“ reibungslos mit der Zuhause/Abwesend-Funktion der Nest App. In der Google Home App ist „Abläufe ‚Zuhause‘ und ‚Abwesend‘“ die neue Bezeichnung für „Zuhause/Abwesend“. Und „Anwesenheitserkennung“ ist die neue Bezeichnung für „Zuhause/Abwesend-Funktion“. Aber sie erfüllen den gleichen Zweck.

Unterschiede zwischen der Zuhause/Abwesend-Funktion und den Abläufen „Zuhause“ und „Abwesend“

Die Zuhause/Abwesend-Funktion ist eine Nest App-Funktion, die automatisch Ihre Nest-Geräte steuern kann. Die Abläufe „Zuhause“ und „Abwesend“ in der Home App funktionieren ähnlich, mit einigen Verbesserungen.

Die Zuhause/Abwesend-Funktion steht Ihnen zur Verfügung, wenn Sie ein noch nicht migriertes Nest-Konto haben oder zu einem Google-Konto migriert haben und dieses mit Ihren Nest-Geräten und -Diensten verwenden.

Hinweis: Die Abläufe „Zuhause“ und „Abwesend“ sind nicht in der Nest App verfügbar. Sie sind nur in der Google Home App für Nutzer von Nest-Geräten und -Diensten mit einem Google-Konto verfügbar.

  • Die Google Home App und die Nest App funktionieren gut zusammen. Sie können entweder eine oder beide Apps verwenden.
  • Egal welche App Sie verwenden, Ihr Zuhause ist immer entweder im Modus „Zuhause“ oder „Abwesend“. Das bedeutet, wenn Sie den Modus Ihres Zuhauses in einer App ändern, sehen Sie diese Änderung sofort auch in der anderen App.
  • Ihr Smartphone kann nur von einer App Geofencing verwenden. Wenn Sie Geofencing in einer App aktivieren, wird es automatisch in der anderen App deaktiviert.
  • Einige Einstellungen in den Apps sind unterschiedlich. In der folgenden Tabelle finden Sie weitere Informationen:
  Zuhause/Abwesend-Funktion Abläufe „Zuhause“ und „Abwesend“
Nest App erforderlich Häkchen  
Google Home App erforderlich   Häkchen

Migration zu einem Google-Konto erforderlich (wenn Sie vor dem 19. August 2019 mit der Verwendung der Nest App begonnen haben)

  Häkchen
Kann Nest Thermostate und Nest-Kameras steuern Häkchen Häkchen
Kann das Nest-×-Yale-Schloss steuern Häkchen  
Kann Nest Guard steuern Häkchen  
Kann intelligente Lampen, Steckdosen und Schalter anpassen   Häkchen
Kann zur Anwesenheitserkennung Informationen von Nest-Sensoren verwenden Häkchen Häkchen

Kann Anwesenheit über den Smartphone-Standort feststellen

Häkchen

in der Nest App

Häkchen

in der Google Home App

Kann durch Sprachbefehle zwischen „Zuhause“ und „Abwesend“ wechseln (nur Englisch (USA))   Häkchen

Datenschutz und Transparenz

Ihre Privatsphäre ist uns wichtig. Die Informationen über den Standort Ihres Smartphones werden nur für Zwecke verwendet, denen Sie zugestimmt haben. Sie können die Funktion jederzeit deaktivieren. 

In der Verpflichtung von Google Nest zum Schutz der Privatsphäre in Ihrem Zuhause ist aufgeführt, was wir tun, um unserer Verpflichtung zum Respektieren Ihrer Privatsphäre zu Hause nachzukommen. Die Erfassung der Standortdaten Ihres Smartphones ist standardmäßig ausgeschaltet. Sie müssen das Einschalten ausdrücklich wählen und vorher relevante Informationen über die Art der erfassten Daten und deren Verwendung durchgelesen haben sowie darüber informiert worden sein, welche Einstellungen Sie vornehmen können. 

Erfahren Sie, wie die Anwesenheitserkennung funktioniert und wie Sie Ihren gespeicherten Anwesenheitsverlauf prüfen und löschen können

Für weitere Details darüber, wie wir mit Ihren Daten umgehen, wenn Sie Google Nest-Geräte und -Dienste benutzen, lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung von Google und die FAQ zum Datenschutz: Google Nest in der Google Nest-Hilfe.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Mögliche weitere Schritte:

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
1633396
false