Google Ads Editor 1.5

Hier finden Sie Informationen zu den neuen Funktionen und Aktualisierungen in Version 1.5 des Google Ads Editors vom November 2020. Neueste Version des Google Ads Editors herunterladen

Nach Konto oder Kampagnen, Anzeigengruppen oder Elementen mit demselben Label filtern

Sie können die Ansicht jetzt nach Kampagnen, Anzeigengruppen oder allen Elementen filtern, die dasselbe Label haben. 

  1. Öffnen Sie die Gemeinsam genutzte Bibliothek.
  2. Klicken Sie in der Baumansicht auf den Bereich Labels.
  3. Wählen Sie die Labels aus, nach denen Sie filtern möchten, und klicken Sie dann mit der rechten Maustaste darauf.
  4. Wählen Sie nun eine dieser Optionen aus:
    1. Zugehöriges Konto in der Baumansicht auswählen: Das Konto mit den von Ihnen ausgewählten Labels wird angezeigt.
    2. Zugehörige Kampagnen in der Baumansicht auswählen: Alle Kampagnen mit den ausgewählten Labels werden dargestellt.
    3. Zugehörige Anzeigengruppen in der Baumansicht auswählen: Alle Anzeigengruppen mit den ausgewählten Labels werden angezeigt.
    4. Alle zugehörigen Elemente in der Baumansicht auswählen: Es werden sowohl Kampagnen als auch Anzeigengruppen mit den ausgewählten Labels angezeigt.

Nach Label filtern

Sie können jetzt nach Labels filtern, die Sie erstellt haben.

  1. Öffnen Sie die Gemeinsam genutzte Bibliothek.
  2. Klicken Sie in der Baumansicht auf den Bereich Labels.
  3. Wählen Sie die Labels aus, nach denen Sie filtern möchten, und klicken Sie dann mit der rechten Maustaste darauf.
  4. Wählen Sie die Option Filter für ausgewählte Labels aus, um einen Filter für diese Labels festzulegen.

Nun werden alle Elemente mit dem Label angezeigt, das Sie als Filterkriterium angegeben haben. 

Bilderweiterungen

Bilderweiterungen werden jetzt vollständig unterstützt.

Tastenkombination für den Wechsel zum vorherigen Typ

Mit der Tastenkombination Strg-Taste + Tabulatortaste (Windows) bzw. Alt-Taste + Tabulatortaste (Mac) können Sie jetzt wieder direkt den letzten Elementtyp aufrufen, den Sie sich angesehen haben. Falls Sie sich beispielsweise den Kampagnenbereich ansehen und dann zu den Keywords wechseln, gelangen Sie mit dieser Tastenkombination wieder zurück zu den Kampagnen.

Diese Funktion ist nützlich, um zwischen Kontoempfehlungen und dem Element zu wechseln, das für die entsprechende Empfehlung aktualisiert wird. Wenn Sie beispielsweise die Empfehlung erhalten, Keywords hinzuzufügen, können Sie durch Drücken der Strg-Taste und Tabulatortaste bzw. der Alt-Taste und Tabulatortaste zwischen der Empfehlung und Ihrer Keyword-Liste wechseln.

Bessere Mitteilungen zu Fehlern im Zusammenhang mit Kontolimits

Wenn Sie eine Datei hochladen, die zum Überschreiten von Kontolimits führt, werden jetzt ausführlichere Fehlermeldungen angezeigt.

Änderungen bei den Statistikspalten

Im Google Ads Editor wurden 16 neue Datenspalten hinzugefügt und 4 Spalten entfernt. Damit stehen jetzt die gleichen Daten zur Verfügung wie in der neuesten Version von Google Ads.

Anzeigeneffektivität responsiver Suchanzeigen prüfen

Sie haben jetzt die Möglichkeit, die Anzeigeneffektivität Ihrer responsiven Suchanzeigen zu prüfen. Dazu öffnen Sie den Bereich mit Ihren responsiven Suchanzeigen, wählen eine oder mehrere Anzeigen aus und klicken dann in der Symbolleiste auf Anzeigeneffektivität prüfen

Die Anzeigeneffektivität basiert auf Änderungen an den Anzeigen selbst und an den Keywords in derselben Anzeigengruppe. Mit diesem Tool können Sie eine neue Anzeige validieren, bevor Sie sie hochladen und veröffentlichen.

Anzeigeneffektivität responsiver Displayanzeigen prüfen

Die Spalte „Anzeigeneffektivität“ ist auch für responsive Displayanzeigen verfügbar.

Detaillierte Empfehlungen

In den Kontoempfehlungen werden nun zusätzliche Details bereitgestellt.

Wenn Sie den Mauszeiger auf das blaue Glühbirnensymbol bewegen, erscheint nun eine Kurzinfo mit dem geschätzten Anstieg des Optimierungsfaktors für diese Empfehlung. Hier können Sie die Empfehlung auch direkt übernehmen oder die Anwendung der Empfehlung wieder aufheben.

  • Bereits angewendete Empfehlungen erkennen Sie an einer blauen Glühbirne.
  • Möglichkeiten für neue Empfehlungen werden durch einen Umriss einer blauen Glühbirne dargestellt. 

Durch diese Neuerung erkennen Sie die Auswirkungen einer Empfehlung leichter und können sie mit nur einem Klick übernehmen.

Händlerfeed für App-Kampagnen

Für App-Kampagnen können Sie jetzt unter „Shopping-Einstellungen“ eine Händler-ID angeben.

Feed für dynamische Anzeigen

Im Google Ads Editor lassen sich dynamische Anzeigenfeeds wie „Bildung“ und „Flüge“ an verschiedene Kampagnentypen anhängen (einschließlich App-Kampagnen).

Tipps für neue Nutzer

Wenn Sie den Google Ads Editor zum ersten Mal verwenden, können Sie sich eine kurze Anleitung mit Tipps zur Verwendung der verschiedenen Tools ansehen.

App-Kampagnen zur Vorregistrierung

App-Kampagnen zur Vorregistrierung und der zugehörige Anzeigentyp werden jetzt vollständig unterstützt.

Name des Unternehmens für lokale Anzeigen

Für lokale Anzeigen ist im Google Ads Editor jetzt das neue Feld „Name des Unternehmens“ verfügbar.

Mehr Empfehlungen

Für die folgenden Bereiche stehen nun neue Empfehlungstypen zur Verfügung: Ziel-ROAS-Gebote, effizientere Gebotsabgabe mit „Conversions maximieren“, Anzeigentexte, Erhöhen des Budgets auf der Grundlage der Zugriffe, Pausieren von Keywords mit geringer Leistung, Optimieren von responsiven Suchanzeigen.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben