Version 11.4

Version 11.4 des Google Ads Editors umfasst eine Reihe neuer Funktionen. Beispielsweise werden jetzt App-Erweiterungen, Rezensionserweiterungen, die Gebotsstrategie „Ziel-CPA“, Frequency Capping und App-Installationskampagnen unterstützt. Neueste Version des Google Ads Editors herunterladen

Schnellere Kampagnenerstellung

Die Schaltfläche "Kampagne hinzufügen" verfügt nun über ein Drop-down-Menü zur Auswahl des Kampagnentyps. Wenn Sie über diese Schaltfläche Kampagnen erstellen, werden für die unterschiedlichen Kampagnentypen jeweils spezifische Standardeinstellungen verwendet. Bei Videokampagnen sind beispielsweise die Videoeinstellungen und die Option "Manueller CPV" für die Gebotseinstellung aktiviert sowie zwei Inhaltsausschlüsse vorkonfiguriert. Bei Shopping-Kampagnen ist für die Sprachen die Option "Alle" aktiviert.

Getrennte Auflistung von Anzeigen und Erweiterungen

In der Typenliste werden Anzeigen und Erweiterungen jetzt in zwei verschiedenen Bereichen aufgeführt: "Anzeigen" und "Anzeigenerweiterungen".

App-Erweiterungen

Sie haben jetzt die Möglichkeit, App-Erweiterungen im Google Ads Editor zu erstellen und zu bearbeiten. Mit App-Erweiterungen können Sie einen Link zu Ihrer Smartphone- oder Tablet-App unterhalb der Anzeige einblenden lassen.

Rezensionserweiterungen

Im Google Ads Editor werden Rezensionserweiterungen nun vollständig unterstützt. Mit diesen Erweiterungen können Sie Rezensionen von Dritten in Ihre Anzeigen einbinden.

App-Installationsanzeigen

Im Google Ads Editor lassen sich jetzt App-Installationskampagnen für Displayanzeigen erstellen.

Modifizierer für weitgehend passende Keywords im Tool für identische Keywords

Wenn Sie die Option „Identische Keywords können unterschiedliche Keyword-Optionen aufweisen“ ausgewählt haben, wird die Keyword-Option für Modifizierer für weitgehend passende Keywords vom Tool zur Suche von identischen Keywords ignoriert.

Gebotsstrategie „Ziel-CPA“

Sie haben jetzt die Möglichkeit, für Kampagnen die Gebotsstrategie „Ziel-CPA“ zu verwenden.

Frequency Capping

Wenn Sie die Häufigkeit der Schaltung Ihrer Anzeige im Displaynetzwerk für denselben Nutzer begrenzen möchten, können Sie jetzt die Kampagneneinstellung für das Frequency Capping ändern. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, diese Einstellung zu exportieren, um sie zu archivieren oder für andere freizugeben. Der Import und Export von CSV-Dateien wird hingegen nicht unterstützt.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
false
false
true
73067
false
false