Google Ads Editor 2.2

In diesem Artikel finden Sie Informationen zu den neuen Funktionen und Aktualisierungen in Version 2.2 des Google Ads Editors von September 2022. Neueste Version des Google Ads Editors herunterladen

Neue Funktionen

Asset-Bibliotheken

Zu den neuen Funktionen gehört auch die optimierte Unterstützung von Bildern in Asset-Bibliotheken. Im Editor ist außerdem Folgendes möglich:

  • Bilder hinzufügen, entfernen und umbenennen
  • Bilder Ordnern zuweisen
  • Funktionen der Asset-Bibliothek in die Bildauswahl einbinden, z. B. nach Ordner filtern und anhand des Asset-Namens suchen
Hinweis: Sie haben die Möglichkeit, alle Ihre Assets oder nur die Assets herunterzuladen, die Anzeigen oder Asset-Gruppen zugeordnet sind. Je nach Umfang nimmt der Download mehr Zeit in Anspruch.

Benachrichtigungen jetzt direkt im Editor verfügbar

Ab sofort können Sie über Benachrichtigungen wichtige Informationen abrufen, die Sie für die schnelle Verwaltung Ihrer Konten im Editor brauchen. Wenn es aktuelle Benachrichtigungen gibt, die Sie sich ansehen sollten, werden Sie darauf hingewiesen. Dank der neuen Schaltfläche können Sie über die Symbolleiste mit nur einem Klick auf Benachrichtigungen zugreifen.

Hinweis: Das gilt nur für Benachrichtigungen, die sich auf den Editor beziehen. Die Benachrichtigungen auf der Google Ads-Weboberfläche können abweichen.

Neue Benutzeroberfläche zum Bearbeiten von Werbezeitplanern

Im Editor gibt es jetzt ein Dialogfeld zum visuellen Bearbeiten von Werbezeitplanern für Kampagnen und bestimmte Anzeigen-Assets. Bisher konnten Werbezeitplaner nur über den CSV-Import oder durch Kopieren aus einer anderen Kampagne oder einem anderen Asset geändert werden.

Supportfreundliche Netzwerkprotokolle

In den Protokollen werden jetzt die API-Fehler mit leicht verständlichen Details zu den Ursachen aufgeführt.

Anzeige für nicht synchrone Daten

Der Editor prüft nun regelmäßig, ob seit der letzten Synchronisierung Änderungen am Konto vorgenommen wurden. Im Bedarfsfall wird eine entsprechende Benachrichtigung angezeigt.

Hinweis: Möglicherweise werden nicht alle Änderungen erkannt. Vor dem Veröffentlichen sollten Sie auch weiterhin die letzten Änderungen abrufen. Das gilt insbesondere, wenn das Konto derzeit auch von anderen Nutzern bearbeitet wird.

Globale Angebote

In den Shopping-Einstellungen für Shopping-Kampagnen und Kampagnen für maximale Performance können Sie jetzt Folgendes tun:

  • Festlegen, dass das Absatzland eine optionale Angabe ist, das heißt, das Feld kann leer gelassen oder – wenn es nicht leer ist – gelöscht werden
  • Unterstützung für ein optionales Feedlabel hinzufügen

Empfohlene Budgets für Video-Aktionskampagnen

Im Editor wird jetzt ein empfohlenes Budget angezeigt, das auf Ihrem Ziel-CPA-Gebot für Video-Aktionskampagnen basiert. Liegt Ihr aktuelles Budget unter dieser Empfehlung, wird eine Warnung angezeigt.

Angestrebte Häufigkeit für Videokampagnen

Im Editor werden jetzt Videokampagnen mit dem Attribut „Angestrebte Häufigkeit“ vollständig unterstützt.

Videokampagnen mit Shopping

Im Editor werden jetzt die Shopping-Einstellung (Produktfeed) und Produktgruppen für nahezu alle Untertypen von Videokampagnen unterstützt. Ausgenommen sind Out-Stream- und Audiokampagnen.

In Version 2.1 des Editors wurde diese Funktion für Kampagnen vom Typ „Video – Mehr Conversions“ hinzugefügt. Ab Version 2.2 sind weitere Untertypen von Videokampagnen abgedeckt.

Unterstützung weiterer Empfehlungstypen

Im Editor werden zusätzliche Empfehlungstypen unterstützt: Sie können beispielsweise Anzeigen mit Lead-Formular hinzufügen, um mehr Anfragen zu erhalten.

Grundlegende Unterstützung für alle Empfehlungstypen

Im Editor gibt es jetzt grundlegende Unterstützung für zusätzliche Empfehlungsstypen. Sie sind unter Empfehlungen > Andere Empfehlungen zu finden.

Hinweis: Die Empfehlungsbeschreibung sowie der Optimierungsfaktor und andere Statistiken sind jetzt verfügbar. Diese grundlegenden Empfehlungstypen können jedoch nicht über den Editor angewendet werden.

Optimierte Ausrichtung

Der Schieberegler für die Einstellung „Ausweitung der Ausrichtung“ für Anzeigengruppen wurde durch die Einstellung „Optimierte Ausrichtung“ ersetzt. Diese kann über ein Kästchen aktiviert oder deaktiviert werden.

Eingestellte Funktionen

Unterstützung von Gmail-Displaykampagnen

Ab Version 2.2 des Editors werden Gmail-Displayanzeigen und -Kampagnen nicht mehr unterstützt.

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
17941357470616429690