Standortplatzhalter für responsive Suchanzeigen

Mithilfe von Standortplatzhaltern können Sie den Text Ihrer responsiven Suchanzeigen an den Standort, den üblichen Standort oder die interessierende Region der Nutzer anpassen. Damit wird im Anzeigentext ein Ort hervorgehoben, an dem Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung erhältlich ist. So können Sie beispielsweise Anzeigentitel wie "Hotels in Stuttgart", "Hotels in Berlin" oder "Klempner in Bonn" erstellen, um Ihre Anzeigen an den Standort, den üblichen Standort oder die interessierende Region Ihrer potenziellen Kunden anzupassen.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Standortplatzhalter für responsive Suchanzeigen in Google Ads funktionieren und wie Sie sie einrichten.

Vorteile

  • Maßgeschneiderte Werbebotschaften: Die Anzeigen werden auf einen bestimmten Standort oder eine interessierende Region zugeschnitten. Weitere Informationen zur geografischen Ausrichtung
  • Effizienz: Es ist nicht mehr notwendig, eine Datei mit Anzeigenanpassungen mit Tausenden von Zeilen hochzuladen und zu verwalten. Sie müssen Ihre Anzeigen lediglich an die Stadt, das Bundesland oder das Land anpassen, in dem sie ausgeliefert werden sollen.

Funktionsweise

Angenommen, Sie haben einen Lieferservice, der in alle Städte im Raum Köln-Bonn liefert. Anstatt individuelle Anzeigentitel für jede Stadt zu verfassen, können Sie einen Standortplatzhalter-Code im Anzeigentitel verwenden, um die Anzeige auf dieses Gebiet auszurichten:

Anzeigentitel-Code: Wir liefern auch nach {LOCATION(City)}

Hinweis: Achten Sie beim Einfügen des Codes in den Anzeigentitel auf die richtige Groß-/Kleinschreibung.

In Google Ads wird versucht, diesen Code durch den Standort in Ihrer Anzeigengruppe zu ersetzen. Sie können 1 Standort für den Anzeigentitel und bis zu 2 Standorte für die Textzeilen auswählen. Es sind aber mindestens 3 Anzeigentitel ohne Standortplatzhalter erforderlich. Alternativ können Sie auch einen Standardtext einfügen. Die Standorte lassen sich nach Stadt, Bundesland oder Land einrichten.

Hinweis

Die verfügbaren Standorte hängen von der geografischen Ausrichtung Ihrer Kampagne ab. Die Ausrichtung muss also zum Einzugsgebiet Ihres Unternehmens passen. Auch die Ebene, die Sie für einen Standortplatzhalter festlegen – z. B. die Stadt –, muss für die geografische Ausrichtung der Kampagne geeignet sein.

Standortplatzhalter für responsive Suchanzeigen einrichten

Erstellen Sie zuerst eine responsive Suchanzeige. Eine detaillierte Anleitung dazu finden Sie hier.

  1. Geben Sie im Anzeigentext eine geschweifte Klammer ein ( { ). Klicken Sie danach im Drop-down-Menü auf Standortplatzhalter.
  2. Geben Sie unter "Standardtext" die Wörter ein, die zu sehen sein sollen, wenn der Text nicht durch einen Standort ersetzt werden kann. Dieser Schritt ist optional.
  3. Wählen Sie die gewünschte Standortebene aus: 
    • City (Stadt)
    • State (Bundesland)
    • Country (Land)
  4. Klicken Sie auf Anwenden.

Wenn Sie die Zielregionen aufrufen und verwalten möchten, klicken Sie einfach links im Seitenmenü auf "Standorte". Sie sind unter "Zielregion" aufgelistet.

Hinweis

Anzeigentexte unterliegen den Google Ads-Richtlinien.

Probleme mit Standortplatzhaltern beheben

Falls Standortplatzhalter nicht funktionieren, kann das mehrere Gründe haben:

  • Wenn Sie eine responsive Suchanzeige erstellen, ist die Reihenfolge der Anzeigentitel und Textzeilen standardmäßig nicht festgelegt. Sie können jedoch steuern, wo welcher Text in der Anzeige erscheint, indem Sie diese Elemente an bestimmten Positionen anpinnen. Es sind mindestens 3 Anzeigentitel erforderlich, um einen Titel mit Standortplatzhalter anzupinnen.
  • Insgesamt sind mindestens 3 Anzeigentitel ohne Standortplatzhalter notwendig. Alternativ lässt sich ein Standardtext einfügen.
  • Achten Sie darauf, dass die verfügbaren Zeichen noch für den Standortplatzhalter ausreichen. Wenn Sie zu viele Zeichen im Anzeigentitel verwenden, ist für manche Standortnamen eventuell nicht genügend Platz, da die maximale Zeichenanzahl überschritten wird.
  • Die geografische Ausrichtung einer Kampagne muss also auf das für Ihr Unternehmen geeigneten Gebiet festgelegt sein. Außerdem muss die für einen Standortplatzhalter festgelegte Ebene (Stadt usw.) zur geografischen Ausrichtung der Kampagne passen.

Weitere Informationen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben