Transparenz und Offenlegung von Anzeigen

Das Vertrauen der Nutzer in die Produkte und Dienste von Google ist entscheidend. Wir möchten, dass Nutzer fundierte Entscheidungen im Hinblick auf die Anzeigen treffen können, die ihnen online präsentiert werden. 

Es ist wichtig, dass die Nutzer den Werbetreibenden auf unseren Plattformen vertrauen, damit wir eine positive Erfahrung bieten können. Das bedeutet, für die Nutzer muss transparent dargestellt werden, wer unsere Werbetreibenden sind und wo sie ansässig sind.

Wir bestätigen die Identität der Werbetreibenden auf unserer Plattform und präsentieren zusammen mit den Anzeigen, die über Google Ads ausgeliefert werden, eine Offenlegung mit dem Namen und dem Ort des Werbetreibenden. 

Funktionsweise für Werbetreibende

Welche Informationen sieht der Nutzer?

Die Nutzer können derzeit bereits über die Option „Warum sehe ich diese Werbung?“ erfahren, warum ihnen in der Google Suche, auf YouTube und bei anderen Google-Diensten bestimmte Anzeigen präsentiert werden.

In der Offenlegung für eine Anzeige sehen die Nutzer den Namen des Werbetreibenden und den Ort, an dem er registriert ist. Hierfür werden die Angaben verwendet, die das Unternehmen bei der Bestätigung seiner Identität als Werbetreibender bereitgestellt hat.

Wie erhalten wir die Informationen zur Identität der Werbetreibenden?

Die Identität der Werbetreibenden auf Google wird im Rahmen eines speziellen Programms bestätigt. Dies gilt sowohl für neue als auch für bestehende Google Ads-Konten. Zum Abschluss der Bestätigung muss der Werbetreibende offizielle Dokumente einreichen, aus denen der rechtsgültige Name und die Adresse des Unternehmens hervorgehen.

Verwendung der Informationen des Werbetreibenden

Nach den Angaben, die im Rahmen des Bestätigungsverfahrens gemacht werden, legt Google den Namen und den Ort des Werbetreibenden offen. Da wir uns ständig um Transparenz bemühen, machen wir unter Umständen Informationen zu Ihren Google Ads-Konten, DV360-Konten und Werbekampagnen öffentlich zugänglich wie in unserer Richtlinie zur Identität von Werbetreibenden erläutert.

Wie sieht die Offenlegung beim jeweiligen Anzeigenformat aus?

Suchanzeigen

Bei Suchanzeigen können Nutzer auf einem Computer über das Symbol „Warum sehe ich diese Werbung?“  bzw. auf einem Mobilgerät über das Infosymbol  die Informationen aufrufen, die der Werbetreibende beim Bestätigen seiner Identität angegeben hat. Klickt ein Nutzer in einer Suchanzeige auf „Warum sehe ich diese Werbung?“ oder auf „Informationen zu diesem Werbetreibenden“, werden der Name und der Ort des Unternehmens eingeblendet. Je nachdem, ob der Nutzer ein Mobilgerät oder einen Computer verwendet, können diese Informationen anders dargestellt werden.

Displayanzeigen

Displayanzeigen werden für die große Mehrheit der Internetnutzer ausgeliefert. In den meisten Fällen können Nutzer zusätzliche Informationen zu einer Anzeige aufrufen, indem sie auf das Datenschutzinfo-Symbol Datenschutzinfo-Symbol und dann auf „Warum sehe ich diese Werbung?” klicken. Außerdem werden diese Informationen angezeigt, wenn der Nutzer auf das „X” oder auf das Symbol klickt.

YouTube

Auf YouTube kann der Nutzer die Offenlegung „Warum sehe ich diese Werbung?” aufrufen, indem er auf das Infosymbol  oder das Dreipunkt-Menü  klickt. Für Anzeigen auf YouTube stehen dieselben Offenlegungen zur Verfügung wie für Anzeigen auf anderen Plattformen, einschließlich des von Google bestätigten Namens und Orts der Werbetreibenden.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Kontobestätigung für Werbetreibende finden Sie hier:

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben