Richtlinien für Erweiterungen mit Zusatzinformationen für Hotelkampagnen

In diesem Artikel werden die Richtlinien für Erweiterungen mit Zusatzinformationen für Hotelkampagnen beschrieben. Weitere Informationen zu Erweiterungen mit Zusatzinformationen für Hotelkampagnen

Richtlinien

  • Pro Ebene (z. B. Anzeigengruppe oder Kampagne) können Sie maximal 20 Erweiterungen mit Zusatzinformationen zuweisen.
  • Der Text für Erweiterungen mit Zusatzinformationen ist in den meisten Sprachen auf 25 Zeichen bzw. in Sprachen mit Zeichen doppelter Breite wie Chinesisch, Japanisch und Koreanisch auf 12 Zeichen beschränkt.
  • Verwenden Sie keine spezielle Zeichensetzung oder Symbole, um auf die Erweiterung aufmerksam zu machen.
  • Wiederholungen von Wörtern oder Wortgruppen sind nicht zulässig.

In Erweiterungen mit Zusatzinformationen darf Folgendes nicht enthalten sein:

  • "Jetzt buchen" oder "Offizielle Website", weil sie in Konflikt mit Text und Labels stehen, die Google in Anzeigen verwendet
  • Direkte Calls-to-Action
  • Falsche Aussagen oder Superlative, die auf der Landingpage der Hotelanzeige nicht belegt werden oder dort nicht vorhanden sind, wie "Unschlagbare Angebote" oder Angebote wie Gutscheine, Frühbucherrabatte, Rabatte usw.
Hinweis: Angaben in einer Erweiterung mit Zusatzinformationen müssen für die Mehrzahl der Angebote gelten, auf die sie ausgerichtet ist. Beispielsweise darf eine Erweiterung mit Zusatzinformation mit dem Text "bis zu 60 % Rabatt" nicht verwendet werden, wenn der Rabatt nur für einen kleinen Teil der Buchungen gilt, die über Anzeigen mit dieser Erweiterung verfügbar sind.

Was kosten Erweiterungen mit Zusatzinformationen?

Wenn Sie in einer Kampagne Erweiterungen mit Zusatzinformationen verwenden, fallen keine Kosten an. Klicks auf die Anzeige werden wie üblich berechnet, sobald ein Nutzer auf ein beliebiges Element der Anzeige klickt.

Wann werden Erweiterungen mit Zusatzinformationen eingeblendet?

Wenn Sie eine Erweiterung mit Zusatzinformationen hinzufügen, ist sie nicht in jedem Fall auch zusammen mit der Anzeige zu sehen.

Damit sie eingeblendet wird, muss Folgendes zutreffen:

  • Die Erweiterung wirkt sich voraussichtlich positiv auf die Leistung aus.
  • Die Anzeigenposition und der Anzeigenrang sind hoch genug für die Erweiterung.
  • Die Position der Anzeige auf der Suchergebnisseite lässt es zu, dass Erweiterungen mit Zusatzinformationen eingeblendet werden.

In den folgenden Fällen werden Erweiterungen mit Zusatzinformationen unter Umständen nicht mit Ihrer Anzeige eingeblendet:

  • Andere Erweiterungen können dazu führen, dass sie nicht eingeblendet werden. Generell blendet Google zuerst die leistungsstärksten Erweiterungen ein. Es folgen Erweiterungen und Kombinationen von Erweiterungen bis zur maximal zulässigen Gesamtzahl.
  • Die Anzeigenposition bzw. der Anzeigenrang ist zu niedrig.
  • Es werden mehrere Preise genannt, z. B. unterschiedliche Preise für unterschiedliche Belegungen.
Hinweis: Erweiterungen mit Zusatzinformationen werden bei Google erst ab einem bestimmten Mindestanzeigenrang eingeblendet. Gegebenenfalls müssen Sie Ihr Gebot und/oder die Qualität der Anzeige erhöhen, damit Ihre Erweiterungen zu sehen sind.

Weitere Informationen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben