Lead-Formularerweiterungen in Suchanzeigen verwenden [BETA]

Mit Lead-Formularerweiterungen wecken Sie das Interesse potenzieller Kunden, die auf Google nach Ihrem Unternehmen, Ihren Produkten oder Ihren Dienstleistungen suchen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie bei Suchkampagnen eine Lead-Formularerweiterung hinzufügen, bearbeiten und entfernen.

Hinweis: Die über Lead-Formularerweiterungen gesendeten Daten werden nicht für personalisierte Anzeigen verwendet.

Hinweis

Lead-Formularerweiterungen können nur als Erweiterung für eine Suchkampagne verwendet werden. Die Gebots- und Ausrichtungsoptionen werden daher von der Kampagne bestimmt, der das Formular zugeordnet ist.

Anforderungen für Lead-Formularerweiterungen

Wenn Sie eine Lead-Formularerweiterung für die Google-Suche erstellen und verwenden möchten, darf Ihr Unternehmen keiner sensiblen Branche oder sensiblen untergeordneten Branche angehören. Weitere Informationen zu den Anforderungen für Lead-Formularerweiterungen

Leistung von Lead-Formularerweiterungen messen

Klicks

Jedes Mal, wenn ein Nutzer eine Lead-Formularerweiterung öffnet, wird das in Google Ads als Klick auf die Erweiterung erfasst.

Conversions

Wenn ein Nutzer seine Daten in einer Lead-Formularerweiterung sendet, wird das als Lead-Formular-Conversion gezählt. Lead-Formular-Conversions werden in Google Ads automatisch erstellt, wenn das Formular zum ersten Mal gesendet wird.

Wenn Sie den Leistungsbericht nach Klicks und Conversion-Typ segmentieren, erhalten Sie Informationen zur Klick- und Conversion-Leistung.

Hinweise:
  • Die Übermittlung von Lead-Formularen ist der einzige Conversion-Typ, der Klicks auf die Lead-Formularerweiterung zugeordnet wird. Andere Conversion-Aktionen werden nicht für diese Klicks erfasst. Wenn beispielsweise jemand auf Ihre Lead-Formularerweiterung geklickt und später etwas auf Ihrer Website gekauft hat, wird diese Conversion nicht der Lead-Formularerweiterung zugeordnet.
  • In Google Analytics werden Besuche und Conversions nicht Ihren Lead-Formularerweiterungen zugeordnet. Dort werden nur Interaktionen erfasst, die Nutzer direkt auf Ihre Website leiten.

Anleitung

So erstellen Sie eine Lead-Formularerweiterung in einer neuen Suchkampagne

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie links im Seitenmenü auf Kampagnen.
  3. Klicken Sie auf das Pluszeichen  und dann auf Neue Kampagne.
  4. Wählen Sie im Bereich "Zielvorhaben" die Option Leads aus.
  5. Wählen Sie unter "Kampagnentyp" die Option Suchnetzwerk aus.
  6. Klicken Sie auf Weiter.
  7. Legen Sie die Kampagneneinstellungen fest.
  8. Wählen Sie in der Liste "Anzeigenerweiterungen" die Option Lead-Formularerweiterung aus.
  9. Wenn Sie zum ersten Mal eine Lead-Formularerweiterung erstellen, lesen und akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen für diese Funktion.
  10. Wählen Sie den Call-to-Action aus und geben Sie den Text für die Erweiterung ein.
    Hinweis: Der Call-to-Action wird automatisch in die Sprache übersetzt, die der Nutzer auf seinem Gerät eingestellt hat. Das gilt jedoch nicht für den Text der Erweiterung.
  11. Erstellen Sie nun die Lead-Formularerweiterung:

    • Geben Sie die Überschrift, den Unternehmensnamen und eine Beschreibung ein.
    • Wählen Sie aus, welche Angaben der Nutzer machen soll.
    Hinweis: Sie können nur fortfahren, wenn Sie mindestens eine Option und nicht mehr als zehn ausgewählt haben. Bei Multiple-Choice-Fragen kommt die Option "Keine Angabe" automatisch hinzu.
    • Geben Sie die URL zu Ihrer Datenschutzerklärung ein.
  12. Legen Sie nun die Nachricht zur Formulareinreichung fest:

    • Geben Sie eine Überschrift und eine Beschreibung ein.
    • Wenn Sie möchten, können Sie einen Call-to-Action auswählen, der dann auf der Seite zur Formulareinreichung erscheint.
  13. Klicken Sie abschließend auf Speichern.

Hinweis: Da die Lead-Formularerweiterung nur angemeldeten Google-Nutzern präsentiert wird, ist sie im Anzeigenvorschau- und Anzeigendiagnose-Tool von Google Ads nicht zu sehen.

So fügen Sie einer Suchanzeige eine Lead-Formularerweiterung hinzu

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie im Seitenmenü auf Anzeigen und Erweiterungen und dann oben auf der Seite auf Erweiterungen.
  3. Klicken Sie auf das Pluszeichen  und dann auf Lead-Formularerweiterung.
  4. Wenn Sie zum ersten Mal eine Lead-Formularerweiterung erstellen, müssen Sie die Nutzungsbedingungen lesen und akzeptieren.
  5. Wählen Sie die Kampagnen aus, denen Sie die neue Lead-Formularerweiterung hinzufügen möchten.
  6. Erstellen Sie die Lead-Formularerweiterung mithilfe der Anleitung oben.
  7. Klicken Sie auf Speichern.

So bearbeiten Sie eine Lead-Formularerweiterung in Suchanzeigen

Wenn Sie eine Suchanzeige mit Lead-Formularerweiterung geschaltet haben, sollten Sie Informationen wie Überschrift, Unternehmensname und Typ des Kontaktformulars bei Bedarf aktualisieren.

In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie eine Lead-Formularerweiterung bearbeiten.

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie im Seitenmenü auf Anzeigen und Erweiterungen und dann oben auf der Seite auf Erweiterungen.
  3. Bewegen Sie den Mauszeiger auf die Lead-Formularerweiterung und klicken Sie zum Bearbeiten auf das Stiftsymbol Bearbeiten.
  4. Nehmen Sie die gewünschten Änderungen an der Lead-Formularerweiterung vor.
Wichtig: Sie können nicht ändern, welche Angaben der Interessent machen soll. Dazu müssen Sie ein neues Formular erstellen und andere Optionen auswählen.
  1. Klicken Sie auf Speichern.

So entfernen Sie eine Lead-Formularerweiterung


Es ist nicht möglich, ein entferntes Lead-Formular wiederherzustellen. Leads, die innerhalb der letzten 30 Tage vor der Entfernung des Formulars erfasst wurden, können jedoch noch heruntergeladen werden.

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie im Seitenmenü auf Anzeigen und Erweiterungen und dann oben auf der Seite auf Erweiterungen.
  3. Klicken Sie auf das Kästchen neben jeder Erweiterung, die Sie bearbeiten möchten, und klicken Sie dann in der blauen Leiste auf Bearbeiten.
  4. Wählen Sie im Drop-down-Menü Entfernen aus.

So laden Sie Lead-Daten herunter

Sie können Ihre Leads als CSV-Datei herunterladen oder eine Webhook-Verknüpfung für die Lead-Formularerweiterung einrichten. Sie sollten Ihre Leads regelmäßig herunterladen, da sie nur 30 Tage lang gespeichert werden.

Hinweis: Die CSV-Datei bleibt leer, bis Sie Ihren ersten Lead generieren. Weitere Informationen zu Lead-Conversions

Lead-Datenformat

  • CSV-Download (Standard): Lesbare CSV-Datei, in der jeweils die vollständigen Fragen in den Spaltenüberschriften stehen. Sie werden automatisch in die Sprache übersetzt, die in Ihrem Google Ads-Konto eingestellt ist.
  • CSV-Download (CRM): Komplexere CSV-Datei mit Feldnamen in den Spaltenüberschriften statt der vollständigen Fragen. Weitere Informationen dazu, wie Feldnamen den Fragen zugewiesen werden, finden Sie in unserer Entwicklerdokumentation.
  • Webhook: Wenn Sie Ihre Leads über einen Webhook erhalten, werden Fragen mithilfe einer Spalten-ID identifiziert. Weitere Informationen dazu, wie Spalten-IDs den Fragen zugewiesen werden, finden Sie in unserer Entwicklerdokumentation. Hilfe bei der Einrichtung der Integration finden Sie in unserem Entwicklerhandbuch.

Leads in einer CSV-Datei herunterladen

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie im Seitenmenü auf Anzeigen und Erweiterungen und dann oben auf der Seite auf Erweiterungen.
  3. Wählen Sie unter der Lead-Formularerweiterung eine Option für den CSV-Download aus.

Leads aus entfernten Formularen erfassen

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie im Seitenmenü auf Anzeigen und Erweiterungen und dann oben auf der Seite auf Erweiterungen.
  3. Fügen Sie den Filter "Status = Entfernt" hinzu, um die entfernten Erweiterungen aufzulisten.
  4. Klicken Sie unter der entfernten Lead-Formularerweiterung auf Leads herunterladen.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben