Kombinierte Zielgruppen verwenden

Mit kombinierten Zielgruppen haben Sie die Möglichkeit, Anzeigen auf verschiedenste Nutzergruppen auszurichten, die eventuell an Ihren Produkten oder Dienstleistungen interessiert sind. Die erstellten Zielgruppen können Sie dann für alle Kampagnen oder Anzeigengruppen verwenden.

In der folgenden Anleitung erfahren Sie, wie Sie neue kombinierte Zielgruppen erstellen, Segmente hinzufügen, Zielgruppen ausschließen oder vorhandene kombinierte Zielgruppen wiederverwenden.

Neue kombinierte Zielgruppe erstellen

Für eine Kampagne oder Anzeigengruppe:

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Wählen Sie eine vorhandene Kampagne aus oder erstellen Sie eine neue.
  3. Klicken Sie auf "Zielgruppen" und öffnen Sie das Menü "Kombinierte Zielgruppen".
  4. Klicken Sie auf plus Kombinierte Zielgruppe Daraufhin öffnet sich ein neues Fenster.
  5. Geben Sie unter "Name der Zielgruppe" einen Namen für die neue kombinierte Zielgruppe ein.
  6. Fügen Sie unter "Nutzer einschließen, die die folgenden Bedingungen erfüllen" die Zielgruppen hinzu, auf die Sie Ihre Anzeigen ausrichten möchten. Hierbei haben Sie die Möglichkeit, einen Begriff oder eine Wortgruppe einzugeben. Sie können für die Auswahl aber auch Merkmale, Interessen und Gewohnheiten, das Suchverhalten, die Absichten oder bisherige Interaktionen der Nutzer mit Ihrem Unternehmen heranziehen.
  7. Wenn Sie ein weiteres Segment in Ihre Zielgruppe einbeziehen möchten, klicken Sie auf Zielgruppe genauer eingrenzen.
  8. Ähnlich wie bei Schritt 7 fügen Sie in dem nun eingeblendeten Bereich Zielgruppen aus einem anderen Segment hinzu, auf die die Anzeigen ausgerichtet werden sollen.
  9. Wenn Sie einige Gruppen aus der kombinierten Zielgruppe ausschließen möchten, klicken Sie auf Zielgruppe ausschließen und geben die Zielgruppen ein, die nicht berücksichtigt werden sollen.
    Hinweis: Ein Ausschluss ist nur möglich, wenn vorher mindestens eine Zielgruppe eingeschlossen war. Die Ausschlüsse gelten nur für die kombinierte Zielgruppe und haben keinen Einfluss auf andere Zielgruppen, auf die die Kampagne oder Anzeigengruppe ausgerichtet ist.
  10. Klicken Sie auf Speichern.

Zum Schutz der Privatsphäre unserer Nutzer werden von Google Ads nur Anzeigen für kombinierte Zielgruppen mit mehr als 1.000 Mitgliedern ausgeliefert. Google pausiert automatisch Anzeigengruppen oder Kampagnen, die auf Zielgruppen mit weniger Personen ausgerichtet sind.

Vorhandene kombinierte Zielgruppe verwenden

Sie können eine bereits bestehende kombinierte Zielgruppe auch für andere Kampagnen oder Anzeigengruppen einsetzen und über das Stiftsymbol Template neben der Zielgruppe auf sie zugreifen und sie bearbeiten oder aus der Ausrichtungsauswahl entfernen.

Wenn Sie eine solche Zielgruppe für eine bestimmte Kampagne bearbeiten, wirkt sich das auf alle Kampagnen und Anzeigengruppen aus, in denen sie verwendet wird.

Prognosen zur Reichweite

Bei der Prognose wird die geschätzte Anzahl von Impressionen für die erstellte kombinierte Zielgruppe angegeben. Diese Schätzungen werden in Zusammenhang mit der Zielgruppenerstellung abgegeben. Kampagnenspezifische Einstellungen sind dabei nicht berücksichtigt. Sie können ein Land, eine Sprache oder einen Kanal auswählen, um genauere Schätzungen zu erhalten. In der Prognose wird die Reichweitenwirkung für jede Teilgruppe der kombinierten Zielgruppe angegeben.

Wenn Sie mehrere Zielgruppenkriterien mit einem logischen UND-Kriterium verbinden, kann das die Zielgruppenreichweite erheblich einschränken.

Weitere Informationen

Kombinierte Zielgruppen
Kombinierte Zielgruppen: Definition

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben