Brand Lift

Brand Lift ist nicht für alle Google Ads-Konten verfügbar. Wenn Sie Brand Lift verwenden möchten, wenden Sie sich bitte an Ihren Google-Kundenbetreuer. Ansonsten können Sie Brand Lift nicht in Ihrem Konto verwenden.

Brand Lift ist ein kostenloses Tool, mit dem sich messen lässt, wie effektiv Ihre Videoanzeigen sind. So können Sie Ihre Videokampagnen anpassen und optimieren. 

Anstelle von herkömmlichen Messwerten wie Klicks, Impressionen oder Aufrufen liegt der Schwerpunkt bei Brand Lift auf Anzeigenerinnerung, Markenbekanntheit und Kaufbereitschaft. Somit haben Sie die Möglichkeit, Ihre Kampagnen an Ihre Marketingziele anzupassen. Durch die Testmethoden und den großen Stichprobenumfang in Brand Lift erhalten Sie detaillierte Informationen darüber, wie mit Ihren Kampagnen die Reaktionen der Nutzer auf Ihre Marke oder Produkt beeinflusst werden.

In diesem Artikel werden die Vorteile und die Funktionsweise von Brand Lift erläutert.

Hinweis: Eine Konfigurationsanleitung finden Sie im Artikel Analyse der Anzeigenwirkung auf die Markenbekanntheit einrichten.

Funktionsweise von Brand Lift

Brand Lift ist für In-Stream- und Bumper-Anzeigen verfügbar, die über Auktionen gekauft werden. Für TrueView Out-Stream- und Discovery-Kampagnen kann das Tool derzeit nicht eingesetzt werden.

Wenn Sie Brand Lift verwenden möchten, müssen Sie ein sogenanntes beworbenes Objekt erstellen. Dies ist quasi eine Sammlung all Ihrer Kampagnen, die eine grundlegende Gemeinsamkeit haben. Dabei kann es sich um eine Marke, ein Produkt, ein Geschäft, eine Dienstleistung oder ein beliebiges Objekt handeln, das Sie bewerben möchten. Google unterstützt Sie dabei, anhand der von Ihnen angegebenen Informationen zum beworbenen Produkt Umfragen zu erstellen, die Ihrer Zielgruppe präsentiert werden. Damit lässt sich die Anzeigenwirkung auf die Markenbekanntheit messen.

Sobald Ihre Kampagnen geschaltet werden, werden Ihre Brand Lift-Umfragen vor dem Beginn von Videos auf YouTube eingeblendet. Diese Umfragen werden den folgenden Gruppen präsentiert:

  • Personen, die Ihre Anzeigen gesehen haben
  • Personen, auf die Ihre Anzeigen ausgerichtet sind, die sie aber nicht gesehen haben

Sie haben die Möglichkeit, mehrere Umfragen für verschiedene Messwerte zu erstellen und sie Nutzern dann zu unterschiedlichen Zeitpunkten zu präsentieren. Die Differenz zwischen der Antwortrate der Gruppe, die Ihre Anzeigen gesehen hat, und der Gruppe, die sie nicht gesehen hat, bestimmt den Einfluss Ihrer Anzeigen auf zentrale Markenmesswerte wie Anzeigenerinnerung, Bekanntheit und Kaufbereitschaft. Dieser Prozess wird ausgeführt, solange Ihre Kampagnen laufen. Nachdem eine Umfrage für eine Person eingeblendet wurde, wird sie in den nächsten 28 Tagen nicht noch einmal befragt.

Brand Lift-Messdaten

Abhängig von der Anzahl der Umfrageantworten können Sie die folgenden zusammengefassten Brand Lift-Messwerte abrufen:

  • Positive Antwortrate
  • Absolute Anzeigenwirkung auf die Markenbekanntheit
  • Headroom Lift
  • Anzahl der interessierten Nutzer
  • Kosten pro interessiertem Nutzer
  • Rate positiver Antworten der Kontrollgruppe
  • Relative Anzeigenwirkung auf die Markenbekanntheit

Die folgenden zusammengefassten Brand Lift-Messwerte sind verfügbar, sobald die mit beworbenen Objekten verknüpften Kampagnen geschaltet werden:

  • Umfrageantworten der Testgruppe
  • Umfrageantworten der Baseline-Gruppe
  • Alle Umfrageantworten

Weitere Informationen zu den Brand Lift-Messdaten und darüber, wie Sie die anzuzeigenden Messwerte auswählen können, finden Sie im Artikel Brand Lift-Messdaten auswerten.

 

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben