Anzeigen mit lokalen Artikeln und Angeboten für das Displaynetzwerk erstellen

Mithilfe von Anzeigen mit lokalen Artikeln und Angeboten lässt sich die Zahl der Ladenbesuche steigern, indem spezifische Produkte, Preise und Besonderheiten des Geschäfts hervorgehoben werden.

Hinweis

Wenn Sie Anzeigen mit lokalen Artikeln und Angeboten verwenden möchten, müssen Sie in Ihr Merchant Center-Konto lokale Feeds hochladen: den Feed mit lokal erhältlichen Produkten und den Feed mit lokalem Inventar. Außerdem benötigen Sie einen Google-Ansprechpartner.

Anleitung

Wenn Sie diese Anzeigen verwenden möchten, gehen Sie so vor:

  1. Halten Sie den Feed mit lokal erhältlichen Produkten und den Feed mit lokalem Inventar bereit
     
  2.  Verknüpfen Sie eine Standorterweiterung mit dem Konto.
     
  3.  Erstellen Sie einen Mediaplan: Im Mediaplan sollten die folgenden Elemente enthalten sein: Marketingziele (z. B. Ankündigung von Sonderangeboten, Einführung neuer Produkte, Werbung für neue Filialen), Definition der Zielgruppe, Kampagnenbudget und -dauer sowie die Zielregion (landesweit, regional oder ausgewählte Geschäfte).
     
  4. Bereiten Sie Assets vor: Für Anzeigen mit lokalen Artikeln und Angeboten sind die folgenden Assets erforderlich:
  • Bild: Seitenverhältnis 1,91 : 1, maximal 1 MB und Mindestgröße 600 × 314 Pixel. Die empfohlene Größe ist 1.200 × 628 Pixel.
  • Anzeigentitel (optional): Verwenden Sie eine klare Botschaft (weniger als 25 Zeichen), die Nutzern einen guten Grund vermittelt, den Laden zu besuchen. 
  • Liste der Produkte, die in der Anzeige vorgestellt werden sollen:
    • Wir empfehlen 30 Produkte. Sie können jedoch zwischen 5 und 100 Produkte angeben. 
    • Für jedes Produkt wird das Feld itemid im Feed mit lokalem Inventar verwendet.

   Hinweis: Die ausgewählten Artikel müssen in Ihren lokalen Feeds vorhanden sein.

  1. Erstellen Sie Ihre Kampagne.
  • Erstellen Sie in Ihrem Google Ads-Konto eine Displaynetzwerk-Kampagne mit dem Zielvorhaben "Produkt- und Markenkaufbereitschaft".
  • Erstellen Sie eine Anzeigengruppe mit Ausrichtungsoptionen für das Displaynetzwerk, z. B. demografische Ausrichtung oder Zielgruppenoptionen wie gemeinsame Interessen, Kaufbereitschaft oder Remarketing.  
  • Legen Sie ein CPE-Gebot (Cost-per-Engagement) auf Basis dieser Ausrichtungsoptionen fest.
  • Erstellen Sie eine Anzeige. Wenden Sie sich dann an Ihren Google-Ansprechpartner, um die Produktliste mit der Kampagne zu verknüpfen.

Weitere Informationen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben